Gin im Whisky Fass gereift – der Gunroom London Dry Gin

Für mich und wahrscheinlich für viele andere auch ist nun der erste Arbeitstag des Jahres endlich geschafft – Grund genug, Gin zu trinken! Oder eben, wie in meinem Fall, mal wieder einen neuen Gin zu testen. Für mich gibt es heute den Gunroom London Dry Gin und hier ist der Name tatsächlich einmal Programm, denn dieser Gin kommt auch wirklich aus England, bzw. aus London. Ich muss zugeben, ich habe recht hohe Erwartungen an diesen Gin, dem Text auf der Rückseite ist zu entnehmen, dass es sich hierbei um ein sehr klassisches Destillat handelt. Doch damit nicht genug, nach der Herstellung wird dieser Gin 2 Monate in alten Whiskyfässern gelagert um ein besonders mildes Aroma zu erschaffen.

Ursprünglich war den Gunroom bei Schiffen der Raum, in denen Fässer voller Spirituosen gelagert wurden und in der die Seemänner auch das ein oder andere Gläschen tranken. Mit der Zeit wurde hier natürlich auch Gin immer beliebter. Durch den Gunroom Gin wird heutzutage versucht, den Spirituosen ein Stück weit die historische Geschichte der Royal British Navy einzuhauchen und ein hochwertiges Getränk zu schaffen. Die Idee dazu stammt von der schwedischen Firma Renbjer & Magnusson AB.

Schon die Liste der verwendeten Botanicals ist sehr klassisch. Für diesen London Dry Gin werden Wacholder, Koriander, Angelikawurzeln, Veilchenwurzeln, Orangenschalen und natürlich noch einige weiter Botanicals verwendet. Den fertigen Gin kann man dann im Onlineshop von Conalco für 23,19€ kaufen. Die Flasche fasst 500 ml und der Alkoholgehalt liegt bei 43%.

Wie riecht der Gunroom London Dry Gin?

Das Design der Flasche passt für mich zu dem historischen Navy Gedanken. Die Flasche ist etwas kleines, markant viereckig und in einem tiefen, dunklen Grün. Das Etikett ist in den Tönen grün und beige gehalten, wirkt stimmig. Der Deckel der Flasche ist mit einer dicken, wachsartigen Schicht versiegelt. Darunter befindet sich ein Stück Bastschnur, mit welcher man das Wachs durchbrechen kann. Ich finde diese Idee einerseits ganz spannend, allerdings muss ich sagen, dass sich das Öffnen dadurch zu einer kleine Extraaufgabe entwickelt hat.

Nachdem die Flasche aber endlich offen ist, ziehe ich den Korken und kann endlich am Flaschenhals schnuppern. Zunächst ist der Duft des Gins sehr maskulin, aber klar und wenig verspielt. Die verschiedenen verwendeten Botanicals vermischen sich zu einem klaren, starken Aroma. Ich lasse den Gin ein wenig atmen, aber der Geruch ändert sich nicht. Ich kann an dieser Stelle kein Botanical eindeutig herausriechen, am ehesten noch Wacholder. In der Nase wirkt dieser Gin wie ein sehr klassischer, wacholderbetonter Gin in seiner ursprünglichen Form.

Wie schmeckt der Gunroom London Dry Gin?

Nun möchte ich den Gin testen, wie bei jedem anderen Tasting auch probiere ich den Gin bei Zimmertemperatur und natürlich auch ohne Eis und Tonic. Schnell stelle ich fest, dass der Gin im Geschmack weitaus komplexer ist als in der Nase. Wacholder ist zu Beginn am Gaumen sehr dominant. Das Aroma, welches sich im Mund ausbreitet wird dann aber schnell sehr intensiv und maskulin. Neben dem Wacholder sind die Zitronen- und Orangenschalen sehr gut zu erkennen, zudem auch der Koriander. Im Abgang entfaltet sich das rauchige Aroma des Gins, hier erkennt man eine leichte Whisky-Nuance, welche aber dennoch angenehm mild ist.

Tastingzusammenfassung Gunroom London Dry Gin

Beim Gunroom London Dry Gin handelt es sich um ein sehr klassisches Wacholderdestillat. Der Geruch ist sehr klar, kein Botanical sticht hier hervor. Im Geschmack erkennt man klar den Wacholder, zudem Zitrusaromen und verschiedene Gewürze. Sehr spannend ist, dass der Gin im Abgang ein sehr mild-rauchiges Aroma entwickelt, welches an Whisky erinnert. Das gibt dem Gin das gewisse etwas. Insgesamt ein sehr runder Gin, den ich mir sowohl pur als auch als Gin Tonic bestens vorstellen kann.

  • 12 Handverlesene Botanicals
  • London Dry Gin aus England & Schweden
  • in Whiskyfässern gereift
  • 43 % Alkoholgehalt

Gin Streckbrief

Gin Name: Gunroom London Dry Gin

Gin Sorte: London Dry Gin

Gin Hersteller: Renbjer & Magnusson AB

Land: Schweden

Farbe: Klar

Alkoholgehalt: 43,00%

Homepage: https://www.gunroomspirits.com/home

Preis: 26,95 €

Hinweis:

Ginnatic ist seit dem Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Testbericht haben wir als Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen oder wir haben den Artikel selbst erworben. Etwaige Bewertungen werden von der kostenlosen Bereitstellung des Herstellers nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach persönlichem Ermessen.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein