Home » Testbericht Clitoria Dry Gin
Dry Gin Gin

Testbericht Clitoria Dry Gin

Clitoria Dry Gin

Als echter Landshuter freut es mich umso mehr wenn wieder ein neuer Gin aus Bayern kommt. Der Clitoria Dry Gin kommt aus Rosenheim und wird von dem Unternehmen Brennerei Stocker produziert. Bei diesen Gin handelt es sich um eine Sonder-Edition des Stocker’s Tschin.

Zugegeben musste ich etwas schmunzeln als ich das erste Mal den Namen des Gins gelesen habe. Ich fühlte mich irgendwie in die Grundschule zurückversetzt wo man mit solch einem Wort noch die ganze Klassengemeinschaft zum lachen bringen konnte. Aber ich bin ja hier nicht zum Witze erzählen sondern will euch hier diesen Gin etwas näher bringen. Beim dem Clitoria Dry Gin handelt es sich um einen klassischen Dry Gin. Wenn man die Flasche so in der Hand hält wird man erstmal von der Farbe erstaunt sein. Die Farbe des Clitoria Gins ist schon ein brutaler Hingucker den ich so selbst auch noch nie bei Gin gesehen hab.

Die Farbe des Gins ensteht durch Mazeration der Blüte von der Schmetterlingserbse und der Orangenblüte. Die Blüte der Schmetterlingserbse kenne ich so noch nicht als Botanical und bin nun umso mehr gespannt was diese Blüte so mit sich bringen kann.

Die Flasche Clitoria Gin gibt es bereits ab 18.00 Euro im Online Shop der Brennerei Stocker. Der halbe Liter Clitoria Gin liegt bei 35 Euro. Der Preis ist für diesen Gin auf Jedenfall gerechtfertigt, da er im Gin-Regal doch etwas heraus sticht. Dafür bekommt man dann aber auch einen Gin der Geschmacklich einiges zu bieten hat. Mit 43% Alkoholanteil spielt der Gin im Mittelfeld mit und ist nicht zu stark.

Wie riecht der Gin?

Natürlich, wie immer, kommt vor dem eigentlich Tasting das Nosing. Hier stecke ich meine Nase in Dinge die mich was angehen. So zum Beispiel in den Gin der gerade vor mir steht. Der Gin leuchtet in seiner sehr individuellen Petrolfarbe und macht wirklich Lust auf mehr. Ich öffne vorsichtig den Drehverschluss der Flasche der mit einem Papiersiegel versiegelt ist. Auf dem Papiersiegel findet man die Information „Stocker’s Gin“. Wenn man die Flasche dann endlich geöffnet hat – merkt man ein sehr starkes Kräuter Aroma in der Nase – gefolgt von etwas Frischen das wahrscheinlich vom Lemongras kommt. Auch die Zimt- und Koriandernote ist sehr deutlich aus der Flasche zu entnehmen. An sich ein sehr mildes und fein abgestimmtes Aroma welches meine Nase kitzelt. Im Vergleich zum Stocker’s Tschin weniger Scharf und besser abgerundet.

Wie schmeckt Clitoria?

Nach dem Nosing ist es natürlich immer wichtig das Tasting zu machen. Ansonsten wäre es wie Schwimmen im Schwimmbecken ohne Wasser – also irgendwie doch nicht so reizend. Ich nehme nun also ein Glas mit schönen dicken Ice-Cubes – so wie man es für ein ordentliches Tasting halt macht. Der Gin hat Zimmertemperatur und lässt meine Eiswürfel leicht schmelzen. Natürlich werden jetzt einige Denken „Das verwässert doch den Gin“ aber durch diese Prozess werden einige Aroma frei gesetzt die beim Nosing nicht so deutlich zu erkennen sind. Daher ist es für mich ein sehr wichtiger Schritt den Clitoria Dry Gin auf Eis zu verkosten. Das Duftaroma in der Nase wird milder und die Schlehe wird deutlicher – eine leichte Süße ist nun zwischen den ganzen Kräutern zu erkennen. Da ich leider nicht das Aroma der Blüte der Schmetterlingserbse kenne kann ich leider nicht genau beurteilen wie viel Aroma hier von diesem Botanical kommt.

Nun nehme ich endlich den ersten Schluck. Der Gin läuft über meine Zunge – er ist wesentlich milder als der Tschin aus dem Hause sehr gut abgestimmt mit einer Süße und aber denoch sehr fruchtigen und starken Kräuternote. In der Gesamtbetrachtung ist der Gin etwas verspielter als ein gewöhnlicher Dry Gin. Allerdings sind die Aromen so gut aufeinander abgestimmt das dieser Gin wirklich hervorragend schmeckt.

Tasting-Zusammenfassung Clitoria Dry Gin

Der Clitoria Dry Gin ist definitiv mein Favourite aus dem Hause Stocker. Nicht nur die Farbe lädt ein diesen Gin zu kaufen sondern auch der Geschmack der sehr gut abgestimmt ist.

  • Angenehmer fruchtiger Geschmack
  • Eine angenehme Süße durch die Schlehe
  • Tolle Frische durch das Lemongras
  • Kein Typischer Dry Gin
  • Außergewöhnliche Farbe

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Clitoria Dry Gin
Author Rating
41star1star1star1stargray

Disclaimer & Kennzeichungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. (Telemediengesetz §6)

Bei den Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links.

Bei den Produkttest handelt sich um um PR Produkt Samples die mir vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt nach eigenem ermessen - die Produkt Samples haben keine Auswirkung auf meine persönliche Bewertung!

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar

Hinterlasse hier ein Kommentar

vier × 3 =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 8 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar