Home » 3 Gins aus Italien
Gin Informationen

3 Gins aus Italien

Gin aus Italien

Das Dolce Vita in Bella Italia hat kulinarisch gesehen natürlich mehr zu bieten, als wir es in zwei Wochen Urlaub testen könnten. Klar, dass da zu Pizza und Pasta vor allen Dingen der perfekt abgestimmte Wein auf den Tisch kommt. Nach dem Essen probiert man dann gerne noch ein 2. Gläschen aus, oder testet den ein oder anderen Cocktail. Wer also an Italien und seine Köstlichkeiten an Essen und Trinken denkt, dem passiert es wohl zunächst nicht, dass einem der Gedanke an Gin in den Sinn kommt.Gin? Passt der überhaupt zu Italien und gibt es dort überhaupt Gins, die es wert wären, ihn zu probieren?



Die Antwort ist leicht: JA, er passt zu Italien und JA, einige Gins sollten wir dort unbedingt einmal probieren, denn Italien eignet sich hervorragend zur Herstellung von diesem faszinierenden Getränk!

In Italien gibt es gleich mehrere Regionen, die für die Herstellung eines ausgezeichneten Gins bekannt sind. Venetien und Südtirol zum Beispiel bieten einige Geschmacksexplosionen an, auch die Toskana liefert tolle Sorten. Ein Grund dafür, dass wir Italien herausragende Gin-Spezialitäten verdanken, liegt in der Herkunft der Wacholderbeere. Die besten Wacholderbeeren wachsen nämlich in einem toskanischen Gebiet und stellen den wichtigsten Bestandteil eines guten Gins dar. Neben den Wacholderbeeren wachsen auch zahlreiche Pflanzen, die dann als Botanicals ihren Weg in den Gin finden, in den italienischen Gebieten. Die viele Sonne lässt die Kräuter in Perfektion reifen, wodurch das Arome nochmal eine Spur intensiver auf der Zunge wird. Diese geografische „Vormachtstellung“ merkt man den intensiven Aromen der italienischen Gins natürlich an. Die Struktur der meisten italienischen Gins ist ausgezeichnet, sodass man sie auch pur ohne einer Zugabe eines weiteren Getränks genießen kann.

Traditonelle Verfahren sind das A & O

Die meisten Hersteller von italienischem Gin setzen auf traditionelle Verfahren und jahrelange Erfahrung. Einige Gins aus dem Süden, die man hier zu Lande online sucht, werden nur in relativ kleinen Mengen produziert und online zum Verkauf angeboten.

Wer also denkt, dass man in Italien besser auf den alt bewährten Wein zurückgreifen sollte, der irrt. Auch für Gin-Liebhaber hält das Land leckere Schätze bereit, die unbedingt einmal probiert werden sollten!

Ich habe für euch die besten Gins aus Italien herausgesucht! Viel Spaß beim Testen!

#1 Gin aus Italien

Malfy Gin con Limone
Wer auf dieser Liste natürlich nicht fehlen darf ist der Malfy Gin. Wie der Name con Limone schon verrät steckt in diesem Gin aus Italien eine große Landung an Zitrusaroma. Dieses Aroma ist allerdings etwas frischer im Duft und etwas milder im Geschmack. Daher ein Must Have aus Italien!

Malfy Gin con Limone (1 x 0.7 l)
  • Farbe: Klar. Nase: Zitrusfrüchte.
  • Geschmack: Ausgeglichen, komplex, klassisch, Wacholder, Zitrusfrüchte. Abgang: Lang anhaltend.
  • Hergestellt aus der Zitronenschale der Amalfi Zitrone
  • Kleine Abfüllung aus Familien-Destillerie im Piemont, Italien. Harmonisch und perfekt ausbalanciert mit 41Prozent Vol.
  • Ideal zum Verschenken oder selbst Genießen

#2 Gin aus Italien

Sabatini London Dry Gin
Der Sabatini Gin ist natürlich auch nicht zu vergessen wenn es um Gins aus Italien geht. Dieser Gin stammt aus der Toskana. Die Toskana ist für dich hochwertigen Wacholder-Beeren bekannt. Umso mehr wundert es nicht das dieser Gin ein angenehmes und feines Wacholderaroma hat und mit verschiedenen regionalen Botanicals wie Lavendel und Oliven ergänzt wird.

Sabatini London Dry Gin (1 x 0.7 l)
  • angenehmer Wacholdergeschmack
  • zarte florale Nuancen

#3 Gin aus Italien

Roner Z44 Gin
Nicht immer ist Geiz geil! Spätestens wenn man den Preis des Roner Z44 Gin sieht und einmal den Geschmack auf der Zunge hatte wird man mir recht geben. Dieser Gin ist definitiv sein Geld wert. Das besondere an den Gin ist nicht nur das Design sondern auch die Essenz aus Zirbenzapfen, welche den Gin ein außergewöhnliches Aroma gibt.

Sale
Roner Z44 Gin (1 x 0.7 l)
  • Die Essenz aus Zirbenzapfen
  • Wacholdernoten, Kräuteraromen, blumig, Zirbelgeschmack
  • Pur als Gin Tonic oder im Cocktail zu genießen

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

2 Comments

Hinterlasse hier ein Kommentar

4 + 16 =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

GinKarteDeutschland

Platz 12 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar