Home » Gin-Chicken – Hähnchenbrustfilet mit Gin-Kräuter Mischung
Kochen mit Gin

Gin-Chicken – Hähnchenbrustfilet mit Gin-Kräuter Mischung

roasted chicken breast with lemon and spicy herbs, selective focus

Ein Schuss Gin für die mediterrane Küche

Wer liebt sie nicht, die vielfältige mediterrane Küche aus Italien, Portugal, Griechenland, der Türkei und vielen weiteren Ländern. Klar, Pasta, Risotto, frischer Fisch direkt aus dem Meer, leckere Kräuter und der spezielle Touch Urlaub, das lieben wir alle. Kann man die Mittelmeerküche dennoch etwas aufpeppen? Man kann, und zwar natürlich mit Gin!
Deshalb haben wir für euch ein unglaublich leckeres Gericht: Ein Gin-Chicken mit Tomatenrisotto! Was also benötigt ihr, um einzigartiges Urlaubs-Flair auf den Teller zu zaubern?

Zutaten Gin-Chicken für 2 Personen:

  • 2 große Hühnerbrüste
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 250 g Risottoreis
  • 2 Zwiebeln
  • verschiedene frische Kräuter
  • Tomatenmark
  • Parmesan
  • Butter
  • ½ Liter Gemüsebrühe
  • Weißwein
  • 1/16 Liter Gin
  • Salz und Pfeffer
  • Safranfäden

Zubereitung des Gin-Chicken

  1. Beginnt mit der Zubereitung schon am Vortag, um dem Fleisch eine perfekte Marinade geben zu können. Hierfür befreit ihr die Hühnerbrüste zunächst von eventuellen Sehnen und kleinen Fettanteilen. Eine Zwiebel wird gehackt und zum Fleisch gegeben. Die Safranfäden lasst ihr in dem Gin für einige Minuten einweichen, bevor sie mit dem Gin ebenfalls zum Hühnchen gegeben werden.
  2. Nun hackt ihr die Kräuter. Passend wären zum Beispiel Thymian, Petersilie, Olivenkraut und Rosmarin. Selbstverständlich könnt ihr die Liste mit Kräutern eurer Wahl ergänzen. Mit einem Schuss gutem Olivenöl wandern nun auch die Kräuter zum Fleisch. Vermengt alles gut und deckt es ab. Im Kühlschrank kann es nun marinieren. Optimal wäre es sogar, wenn das Fleisch nicht nur einen, sondern zwei Tage vor dem Kochen mariniert in den Kühlschrank gestellt wird.
  3. Das Fleisch ist pfannenfertig, nun machen wir uns an das Risotto. Dafür hackt ihr die zweite Zwiebel sehr fein. Wer Knoblauch mag, kann auch eine Zehe ebenfalls fein hacken. Erhitzt etwas Olivenöl in einem Topf und gebt die Zwiebel (und gegebenenfalls den Knoblauch) hinein, um sie ein wenig zu dünsten. Gebt danach den Reis hinzu und röstet ihn ebenfalls einige Minuten. Anschließend folgt das Tomatenmark. Je nach Geschmack nehmt ihr hier 1-3 Esslöffel.
  4. Das Tomatenmark wird kurz mitgeröstet, bevor alles mit einem guten Schuss Weißwein abgelöscht wird. Nun kommen auch die Dosentomaten zum Risotto. Der halbe Liter Gemüsebrühe kommt im letzten Schritt zum Einsatz. Das Risotto muss insgesamt 20-25 Minuten köcheln. Unter ständigem Rühren wird das Risotto immer wieder mit einem Schuss Brühe aufgegossen, bis am Ende eine schöne, cremige Konsistenz entsteht und der Reis vollständig durchgegart ist.
  5. Während das Risotto vor sich hin köchelt, kümmern wir uns um die Hühnerbrüste. Gebt etwas Olivenöl in eine Pfanne und bratet das Fleisch von beiden Seiten goldbraun an. Wer möchte, kann das Huhn auch auf einen Spieß stecken.
  6. Das fertige Risotto wird jetzt mit einem kleinen Stückchen Butter verfeinert und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Wer gerne etwas Schärfe ins Spiel bringen möchte, nutzt eine Prise Cayennepfeffer. Nun rührt ihr einige Esslöffel frisch geriebenen Parmesan hinein. Etwas Petersilie macht das Risotto perfekt! Beim Anrichten komplettieren ein paar halbierte Cherrytomaten das leckere Reisgericht. Das Hühnchen wird am besten auf dem Risotto platziert und mit einigen Parmesansplittern garniert.

Möchtet ihr zum Risotto und dem Fleisch noch etwas Gemüse? Dann macht am Vortag doch einfach die doppelte Menge der Marinade. Wählt nun ein Gemüse eurer Wahl und legt es in die Sauce. Passend wären zum Beispiel grüner Spargel, Paprika oder Zucchini. Das marinierte Gemüse könnt ihr nun entweder in einer Pfanne oder auf dem Grill zubereiten. Selbstverständlich schmeckt das Gemüse auch ohne Marinade. Dafür würzt ihr es einfach mit etwas Salz und Pfeffer und gart es in einer Pfanne.
Und schon ist euer perfekter Sommer-Teller Gin-Chicken fertig und ihr fühlt euch wie auf einer sonnigen Terrasse im schönen Bella Italia!

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

14 + 12 =

Umfrage

Seit wann trinkst du Gin?

Maximilian Mende

Instagram

Platz 7 (weltweit)

 

Facebook

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar