Distilled Gin

Bei den Distilled Gins handelt es sich um ein besonderes Herstellungsverfahren und nicht um eine Gin Sorte. Die meisten professionell hergestellten Gins sind Distilled Gins, aber diese Information wird oftmals nicht auf die Flaschen geschrieben.

Bei dem Verfahren, welches auch Perkolation genannt wird, wird der Brand, wenn er während des Destillationsprozesses gasförmig ist durch Siebe geleitet. In diesen Sieben liegen die verschiedenen Gewürze und Botanicals wie Wacholder, Koriander und Co..

Der heiße Dampf nimmt während des Prozesses die Aromen auf. Sobald der Dampf dann abkühlt und dadurch wieder flüssig wird, bindet sich der Alkohol an die Aromen, so kommt der Geschmack quasi in den Gin. Anschließend erfolgt das Mazerieren. Das wiederum ist ein physikalisches Verfahren, bei dem die Aromen zusätzlich noch einwirken. Abschließend wird das Destillat filtriert und mit Wasser verdünnt, um eine trinkbare Spirituose zu erschaffen.

Verwendet werden für die Herstellung sowohl natürliche als auch naturidentische Aromastoffe, also künstliche Zusätze. Destilliert werden darf aber nur mit Ethylalkohol aus landwirtschaftlichem Ursprung, egal welche Botanicals man verwendet. Welche Getreidesorte für die Herstellung des Alkohols verwendet wird, liegt dabei im Ermessen der Destillerie. Der Mindestalkoholgehalt bei Destilled Gins beträgt 37,5%. Es ist erlaubt, auch nach der Destillation dem Getränk noch Ethylalkohol oder Wasser hinzuzufügen um die Spirituose zu verändern. Zudem dürfen auch Farbstoffe beigemischt werden. Verboten ist allerdings die Verwendung von Zuckerzusatz.

Die meisten Gins werden hergestellt, indem sie destilliert werden. Bei dem anderen Verfahren, dem Mazerieren werden die Früchte in den bloßen Alkohol eingelegt und geben dadurch ihre Aromen ab. Distilled Gin ist hierbei aufwendiger, bringt dafür aber auch intensivere Geschmäcker hervor.

Informationen zum Distilled Gin

  • Es darf kein Zucker hinzugegeben werden
  • Es dürfen Farbstoffe beigemischt werden
  • Der Distilled Gin muss mindestens 37,5% Alkoholgehalt haben
  • Der Neutralalkohol muss aus aus Getreide hergestellt werden
  • Eigentlich ist jeder Gin der durch Perkolation entsteht ein Distilled Gin, allerdings werden die meisten Gins nicht damit gekennzeichnet
  • Der Fokus des Gins muss nicht auf dem Wacholder liegen
Distilled Gin Gin

Testbericht O49 Gin

GinMaster
Gin O49 – ein „Heimatgin“ Der Anfang der Woche ist Gott sei Dank endlich überstanden, und somit ist Zeit für mich, euch einen neuen Gin vorzustellen. Gut, zugegebener Maßen ist immer die richtige Zeit, einen Gin vorzustellen und heute teste...
Distilled Gin Gin

Testbericht Cape Fynbos Gin

GinMaster
Ein Gin aus Südafrika! Zugegeben lenkt die tolle Flasche fast schon vom Flascheninhalt ab. Ich bin durch Zufall über diesen Gin gestoßen da mir dieser Gin auf Facebook angezeigt wurde und das Design so enorm stark aus meiner Timeline gestochen...
Distilled Gin Gin

Testbericht MONTAN Gin

GinMaster
Von Hier für Hier – MONTAN Gin Endlich ist wieder Freitag. Ein schöner Anlass sich einen schönen Gin Tonic anzurichten oder? Natürlich sehe ich mich als Gin Blog auch ein Stück weit als Inspiration für alle Gin Fans da draußen....
Distilled Gin Gin

Testbericht Alpine Gin

GinMaster
Ein Gin aus den Alpen – der Lebensstern Alpine Gin Zugegeben habe ich es in den letzten Tagen nicht wirklich geschafft in aller Ruhe einen Gin zu verköstigen. Ginnatic ist nun auf einen neuen Server umgezogen und hat nun noch...
Distilled Gin Gin

Testbericht Gin No. 4

GinMaster
Kein Freitag ohne Gin! Wie fast jeden Freitag möchte ich heute wieder einmal einen Testbericht über einen deutschen Gin schreiben. Heute kommt der Gin aus dem Hause Brennerei Friz. Gegründet wurde die Brennerei Friz von Wilhelm Friz der im Jahr...