Home » Tipps gegen den Kater: Was hilft wirklich?
Informationen

Tipps gegen den Kater: Was hilft wirklich?

katerstimmung

Jeder kennt das Gefühl! – Kater – aber was kann ich dagegen tun? Was hilft wirklich?

Der Kater der Feind eines jeden Genusstrinker. Alkoholiker sind es wohl gewohnt oder haben auch gar keinen Kater mehr aber die echten Genießer müssen hier leider immer wieder durch wenn der Alkohol nachlässt und die Sonne am Morgen wieder aufgeht.

Gibt es aber wirklich gute Mittel gegen den Kater? Gibt es vielleicht sogar Pillen gegen den Kater? Ich habe mich einmal umgesehen und einige Dinge gefunden die gegen den Kater helfen sollten. Ich habe hier die besten Tipps gegen den Kater zusammengefasst:

1. Keine süßen Drinks!

Ich glaube das jeder schon in seiner Jugend diverse Sprüche wie „Coktails machen dumm“ von seinen Eltern gehört hat. In gewisser Weise muss man nun den Eltern doch recht geben – umsomehr Zucker in dem jeweiligen Drink enthalten ist umso härter wird der Kater am nächsten Tag. Umso schlechter geht es auch dem Magen am nächsten Tag!

Hier kommt natürlich der Gin Tonic super gelegen – das Tonic Water hat nur wenig Zucker und der Gin an sich selbst auch nicht – das bedeutet wer den ganzen Abend seinen Gin Tonic trinkt hat schon mal einen Tipp gegen den Kater super angewendet.

2. Hau ordentlich rein bevor es auf die Piste geht!

Schnitzel, Schweinsbraten, Döner, Mc Donalds oder Burgerking sind wahrscheinlich die richtige Wahl wenn es darum geht erstmal ordentlich Kalorien und Fette in sich reinzuschaufeln um den Kater am Besten zu entgegen. Allerdings hilft auch ein gesundes ausgewogenes Essen was dem Körper die Möglichkeit geben kann alle seine Vorräte an Vitamine und Mineralstoffen ordentlich aufzufüllen. Durch den Alkoholgenuss verliert der Körper viele wichtige Fette und Mineralstoffe was eben dann die Katererscheinungen hervorrufen kann – durch eine ordentliche Mahlzeit verringert man also das Risiko deutlich einen Kater zu bekommen.

Viele Leute fangen dann während oder nach dem Rausch das „große Fressen“ an leider ist es hier dann schon zu Spät da die Depotfüllung des Körpers einige Stunden braucht um hier die Reserveren ordentlich aufzufüllen.

Guten Appetit!

3. Zwischendurch mal ein Glas Wasser?

Für jeden Liter Alkohol, Drink, Cocktail, Bier den man zu sich genommen hat sollte man mindestens die gleiche Menge Wasser zu sich nehmen. Der Kater entsteht nämlich auch zum Großteil dadurch das der Körper stark ausgetrocknet ist. Alkohol schwemmt den Körper aus und sorgt dafür das der Körper nicht mehr ausreichend mit dem wertvollen Stoff Wasser versorgt wird.

Trinkt man wirklich nach jedem Drink ein Glas Wasser fällt der Kater sehr leicht aus oder bleibt sogar ganz weg. Natürlich werden sich jetzt viele Leute Fragen ob das wirklich sinnvoll ist – ja ist es – nur das ewige Gerenne auf die Toilette wird irgendwann nervig – aber die Wirkung ist wirklich sensationell.

4. Zum Frühstück gibt es Brühe und Vitamine!

Was kann man jetzt aber tun wenn es schon zu spät ist? Ja richtig aufwachen – aufstehen – Wasserkochen benutzen und sich eine Tasse Brühe aufgießen und diese noch heiß genießen. Aber warum Brühe? Naja es gibt dem Körper wichtige Fette und Mineralstoffe zurück was dann wieder hilft den Kater besser zu bekämpfen. Wer aber nicht solang warten will bis die Brühe seine Wirkung entfaltet kann natürlich auch schon zu Vitaminkomplexen zurückgreifen und seinem Körper mit einer kleinen Vitaminpille wieder auf die Sprünge helfen.

tipps gegen kater

Tipps gegen den Kater

5. Schmerztabletten gegen den Kater!

Apsirin, Paracetamol, Katerfly usw. es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Schmerzmittel die kurzfristig gegen den bösen Kater helfen. Leider helfen diese Mittelchen aber nicht dem Körper sich wieder von den Strapatzen der letzten Nacht zu erholen. Von daher sind Schmerztabletten nur ein Tipp um das Leiden etwas geringer zu halten.

6. Sport ist Mord – für den Kater!

Sport ist natürlich super wenn es darum geht den Kater loszuwerden. Am Besten ist es wenn man sich dazu überwinden kann eine Runde um den Block zu laufen. Hierbei sollte man aber etwas zum Trinken dabei haben. Hier eignen sich isotonische Getränke oder auch einfach ein Liter Wasser.

Hier bekämpft man nicht nur den Kater sondern auch das Depotfett was natürlich der Figur und der Fitness sehr zu gute kommt. Man schwitzt sozusagen den letzten Alkoholrest wieder aus seinem Körper aus und hilft dem Kreislauf wieder in Schwung zu kommen. Die Flüssigkeit ist dafür notwendig den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen und die Mineralstoffe dem Körper zurückzugeben.

7. Frische Luft

Frische Luft hilft nicht nur bei Grippe und bei anderen Erkrankungen sondern hilft auch gegen Kater. Geht man am Morgen eine Runde um den Block in der frischen Luft kommt der Kreislauf in Schwung und der Körper tankt neue Energie. Das hilft natürlich auch wiederum den ganzen Organismus sich schneller zu erholen.

8. Pillen gegen Kater

Es gibt verschiedene Kapseln welche helfen sollen den Kater vorzubeugen und auch aktiv zu bekämpfen. Diese Mariendistel Kapseln helfen der Leber sich selbst zu reinigen und bringen den Kreislauf schnell in Schwung.

Dieses Präperat besteht aus Milchdistel Extrakt und hilft dem Körper relativ schnell.

9. Wundershot gegen den Kater – und das sogar VEGAN!

Mittlerweile gibt es einige Zaubertränke gegen den Kater, diese Tränke sollen helfen dem Körper alle wichtigen Stoffe zurückzugeben und ihn wieder auf Fordermann zu bringen. Natürliche Pflanzenextrakte, Elektrolyte und Vitamine sollen helfen den kater schneller zu bekämpfen. Leider konnte ich das Produkt noch nicht selbst testen daher würde ich mich auf eure Meinungen freuen.

10. Trink nicht soviel! – Vegan und Veggie freundlich 😉

Die einfachste Methode einen Kater vorzubeugen ist natürlich die Menge des Alkohols zu reduzieren und weniger zu trinken. Das hilft dem Körper beim Alkoholabbau da er dann eh weniger zu tun hat. Ein weiterer Vorteil ist, das diese Methode voll Vegan, Veggie und Diätfreundlich ist.

Ich hoffe ich konnte mit meinen Tipps gegen den Kater etwas weiterhelfen und euch den nächsten Hangover etwas erleichtern!

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic – aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar

Hinterlasse hier eine Kommentar

neun − zwei =

GinKarteDeutschland

Platz 12 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Amazon

SaleBestseller Nr. 3 Gin Mare (1 x 0.7 l)