Home » Hayman’s Fake Gin Kampagne und warum sie ein Witz ist!
Informationen

Hayman’s Fake Gin Kampagne und warum sie ein Witz ist!

Hayman’s Fake Gin Fake Gin Kamapagne und was sie wirklich bringt…

Ich habe in den letzten Tagen wirklich sehr intensiv darüber nachgedacht ob ich mich zu dieser Kampagne äußern soll oder es doch lieber lasse. Nun habe ich mich dazu entschlossen einige Sätze zu diesem Thema zu sagen. In meinen Augen wirkt die Kampagne für mich so als ob Hayman’s deutlich an Marktanteil verliert und durch fehlende Produkt-Innovationen daraus auch keinen Ausweg mehr sieht. Im Grund kann man sich gerade ein Rudel Wölfe vorstellen das einen Wolf aus dem Rudel in die Enge treibt. Was passiert mit diesen Wolf? Genau er wird wild um sich beißen.

Für alle die nicht wissen worum es geht!

Die Firma Hayman’s Gin hat vor einigen Tagen eine Kampagne gestartet die gegen Fake Gins ist. Diese Kampagne richtet sich hauptsächlich gegen die Agentur Gins die den großen Gin Markt für sich entdeckt haben. Dabei wird bemängelt das viele Hersteller und Marken bisher noch nichts mit dem Rohstoff Wacholder zu tun hatten und nun doch auf den Zug aufspringen um Gewinn zu erwirtschaften.

Auch deine Definition zum Thema Fake Gin wurde von Hayman’s auf den Werbemarkt geworfen um hier die Unterstützung von anderen Unternehmen mit Tradition zu bekommen.

An sich ist es ja eine gute Sache wenn man sein Handwerk und sein Unternehmen schützen will.. aber sollte man nicht lieber den Konsumenten entscheiden lassen welcher Gin einem wirklich schmeckt?

Alle guten Dinge wurde durch Veränderung erfunden

Auch richtet sich die Kampagnen an die vorgeschriebenen Spirituosen-Verordnungen, welche vorschreiben wann ein Dry Gin ein Dry Gin ist und wann ein London Dry Gin ein London Dry Gin ist. Ist an sich ja eigentlich eine gute Sache – aber muss man die Hersteller gleich verurteilen die neue Pfade und Geschmäcker in die Flasche bringen wollen?

Die meisten guten Dinge auf unserer Welt sind nicht durch Regeln entstanden sondern durch Veränderung! Daher bin ich hier der Meinung das Jeder und damit meiner ich absolut jeder Hersteller selbst wissen muss welchen Gin mit welchen Aromen er produzieren möchte.

Eine große Markt Diversität hat Vorteile für Trinker und Hersteller

Es gibt mittlerweile zig verschiedene Aromen die in Gins verarbeitet werden – aber jeder Gin findet auch relativ schnell seine Anhänger und somit seinen Markt und wenn er das wirklich mal nicht tut, dann verschwindet er auch genau so schnell wieder wie er gekommen ist. Warum? Weil „Fake Gin Hersteller“ den Gin nur produzieren um Gewinn zu erwirtschaften. Die Traditions-Unternehmen die ich kenne tun es aus Leidenschaft und nicht um Gewinne zu erwirtschaften.

Agentur Gins haben im Regelfall ein großes Marketing Budget und können so auch den Markt nachhaltig beeinflussen. Desto mehr Gin Hersteller auf dem Markt sind desto mehr Budget wird ausgegeben und desto mehr Menschen werden erreicht. Bedeutet also auch das man Chancen und Marktanteile gemeinsam entwickeln kann – weil er kauft nur eine Flasche Gin wenn es ihn wirklich mal gepackt hat?

Die Vorteile für uns Trinker sind natürlich schnell erklärt – umso mehr Gin Sorten es auf dem Markt gibt umso mehr Geschmäcker können bedient werden. Und Hayman’s netter Versuch eure Konkurrenz einfach schlecht zu machen und so zu versuchen wieder Marktanteile zu gewinnen – aber ein echter Gin Fan wird das nicht unterschreiben.

Was wird die Kampagne Hayman’s bringen?

Hayman’s wird nun in verschieden Foren und Plattformen heiß diskutiert – aber wird man dadurch eine Flasche Hayman’s Gin kaufen oder lieber doch einen der „Fake Gins“ probieren? Diese Frage kann man wahrscheinlich nicht pauschal beantworten, aber ich denke das der Fokus nun noch mehr auf die „Fake Gins“ gerichtet ist und die User jetzt erst recht doch mal so einen „schlechten“ Gin probieren werden.

Tasting
Review Date

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

vier × 5 =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 8 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar