Informationen

Die 5 Todsünden beim Gin trinken!

Gin trinken – eine Wissenschaft für sich?

Immer wieder werden wir gefragt „Was sollte man beim Gin trinken beachten?“ „Gibt es etwas was man nicht machen darf beim Gin trinken?“. Natürlich gibt es hier kein allgemeines Gesetzt wie man Gin wirklich trinkt. Eine Grundregel ist natürlich: „Hauptsache es schmeckt“.

Diese Fragen haben uns dazu geleitet, dass wir diesen Artikel hier verfassen. Hier kommen nun die 5 Todsünden beim Gin trinken! Natürlich sollte man diesen Artikel mit Humor lesen und nicht Alles zu ernst nehmen. Am besten man liest diesen Artikel bei einem guten Gin Tonic. Wer natürlich keinen Gin Tonic mag kann auch einen guten Gin pur trinken. Hierfür habe ich einmal die Top 10 Liste der Besten Gins erarbeitet um euch die Auswahl zu erleichtern.

Todsünde #1.: „Ich trinke Gin nur mit Gurke“

Trifft die Aussage auf dich zu? Dann ist dir der Gin Tonic wohl etwas zu stark oder du bist einfach kein Gin-Trinker bzw. Gin Kenner. Eine Gurke gehört nur in einige Gin Sorten – mittlerweile gibt es sogar schon Hersteller wie Gordons welche extra einen Gin mit Gurkengeschmack auf den Markt gebracht haben. Gurke ist durch Hendriks Gin wohl zum typischen Botanical als Zugabe für jeden Gin Tonic herangereifte, allerdings empfehlen wir dir ganz klar, auch einmal auf Gurke zu verzichten um das volle Aroma eines Gins wirklich schmecken zu können.

Ein typischer Gin welcher super mit einer Scheibe Gurke harmoniert ist wohl der Hendriks Gin. Man sollte allerdings Aufgrund dieser hervorragenden Kombination nicht jeden Gin gleich mit Gurke trinken.

-> Hier erfährst du warum man Hendriks Gin mit Gurke trinkt!

Todsünde #2.: „Ich nehme das günstige Tonic Water!“

Immer wieder sehe ich in den regalen der Kaufhausketten wie Rewe, Kaufland und mittlerweile auch schon Edeka. Die eigenen Tonic Water. Leider sollte man hiervon die Finger lassen. Natürlich ist das Preis Leistungsverhältnis nicht zu toppen. Natürlich gibt es auch unter den günstigen Tonic Watern ausnahmen. Mittlerweile hat der Discounter Lidl eine breite Produktreihe für Gin Trinker auf den Markt gebracht die man schon einmal kaufen kann um Geld zu sparen. Allerdings empfehlen wir nicht die 1,5 Liter Flaschen der Discounter und Discounter Marken, da ist wirklich Jeder Gin zu Schade um damit einen Gin Tonic zu mischen! Aber das echte Cola ist doch auch nur das echte Cola wenn es von Coca Cola ist richtig?

Sale
Spiegelau & Nachtmann, 4-teiliges Longdrink-Set, Kristallglas, 375 ml, Noblesse, 0089208-0
  • 4-teiliges Longdrink-Set für die elegante Präsentation Ihrer Getränke und Cocktails zu jeder Tischplatte oder jeder Bar, Hohe Standfestigkeit dank Gewicht (2,281 Kg), Ideal für Cocktailpartys oder besondere Abende
  • Kristallglas in zeitlosem Schliff-Design, Diamantartige Detaillierung, Einzigartige Textur, Feiner, wulstfreier Rand, Brillante Lichtbrechung
  • Optimierung der Sinneseindrücke: Entfaltung des perfekten Spirituosenaromas und perfekter Genuss von Cocktails, Betonung des vielfältigen Mundgefühls, Perfekt abgestimmt auf klassische Cocktails wie z.B. Mojito oder Longdrinks mit 4 cl Spirituose
  • Designed in Germany: Spülmaschinengeeignet, Keine Beeinträchtigung der Glasqualität nach zahlreichen Spülgängen, Bruchsicher dank hochwertiger Verarbeitung reinster Zutaten und spezieller Rohstoffe
  • Lieferumfang: 1x Spiegelau & Nachtmann Longdrink-Set 4tlg. Noblesse, 61791, Material: Kristallglas, Füllmenge: 375 ml, Höhe: 14,8 cm, Durchmesser: 77 mm, Gewicht: 2,281 Kg

Todsünde #3.: „Ich trinke meinen Gin Tonic nur mit Eis!“

Warum sollte man einen Gin Tonic nur mit Eis genießen können? Natürlich gehört der Gin Tonic kalt serviert. Allerdings sind wir auch Fan davon auch mal einen Gin ohne Eis zu trinken. Hier hat man dann einfach nicht das Problem das der Gin verwässert. Ohne Eis kann sich auch einmal das volle Aroma eines Tonic Waters und eines Gins entfalten. Die beste Temperatur für einen Gin ist übrigens die Zimmertemperatur. So kommen alle Aromen und Botanicals des Gins deutlich hervor und können auch von der menschlichen Nase gut wahrgenommen werden. Ideal ist es also ein kaltes Tonic Water mit einem im Zimmer gelagerten Gin (möglichst vor Sonneneinstrahlung schützen) zu mischen.

Todsünde #4.: „Bitte noch etwas mehr Gin rein!“

Immer wieder hören wir diesen Satz wenn wir im Club oder Bar neben Jemanden stehen, der sich gerade einen Gin Tonic bestellt hat. Was will man damit bezwecken? Will man sich als möglichst stark beweisen wenn man Unmengen von Gin in seinen Gin Tonic kippt? Das man möglichst schnell voll ist und sich Geld spart? In meinen Augen ist Gin kein Getränk mit dem man sich primär einfach nur voll laufen lassen sollte. Gin ist etwas was man zelebrieren muss um wirklich alle Facetten und Nuancen des Gin Tonics  bzw. des Gins zu verstehen. Wie genieße ich Gin Tonic richtig?

Todsünde #5.: „Mir ist es egal welchen Gin ich trinke!“

Wenn wir diesen Satz hören bekommen wir natürlich Gänsehaut! Warum ist es egal welchen Gin man trinkt? Dann ist es auch wohl egal ob man nen Big Mac oder nen Rinderbraten isst oder? Wir finden es schlimm wenn von selbsternannten Gin Profis jeder Gin auf das gleiche Level gestellt wird. Frei nach dem Motto – Hauptsache es macht schön dicht! Diese Einstellung ist in meinen Augen beim Gin nicht angebracht weil er einfach zu viele Facetten und Botanicals hat die entdeckt werden wollen! Jeder Gin sollte als eigenständiges Getränk betrachtet werden, nach einer Verkostung pur versteht man dann auch oft sehr schnell warum eine Einzelbetrachtung ohne Tonic Water und Eis bei Gin enorm wichtig ist.

Das perfekte Gin Tonic Rezept

Um einfach einmal eine Hilfestellung für die Unentschlossenen zu geben haben wir hier einmal die wichtigsten Punkte für einen guten Gin Tonic zusammengefasst. Grundsätzlich gilt auch hier – die Geschmäcker sind verschieden und ob man Gin Tonic Gurke oder Gin Tonic ohne Gurke trinkt bleibt Jedem schließlich selbst überlassen.

Gin Tonic Rezept:

  • 4 cl Gin – hier kann man natürlich frei variieren und seinen Favouriten Auswählen
  • Glas mit etwa 300 ml Fassungsvermögen – um das ideale Mischverhältnis zu bekommen
  • Tonic Water nach belieben – hier kann man natürlich seinen persönlichen Favouriten nehmen, egal ob Floral, Herb oder Fruchtig
  • Dicke Ice Cubes – hier ist es wichtig das man hochwertige Eiswürfel nimmt, ansonsten verwässert der Gin Tonic sehr schnell

Die Zubereitung eines Gin Tonics

Anleitung Zubereitung Gin Tonic

  • Schritt 1: Ice Cubes in das Glas geben
  • Schritt 2: Gin auf die Ice Cubes gießen
  • Schritt 3: Tonic Water auf das Eis und den Gin gießen
  • Schritt 4: Gin Tonic mit einem Barlöffel oder Strohhalm umrühren
  • Schritt 5: Drink genießen

Ich hoffe ich konnte euch mit dem Artikel motivieren einmal einen Gin zu trinken. Egal ob der Gin pur getrunken wird oder als Gin Tonic. Ob mit Gurke oder ohne. Das bleibt am Ende des Tages Jedem selbst überlassen. Cheers!

Ähnliche Artikel

Gin Sprüche für alle Lebenslagen

GinMaster

Tipps gegen den Kater: Was hilft wirklich?

GinMaster

Wie schmeckt Gin?

GinMaster

8 Kommentar

IchMagNichtNurGin 21. Dezember 2016 at 2:07

Ich weiß zwar nicht, wie ich hier gelandet bin, gebe aber trotzdem mal meine Meinung dazu ab:

1. Ich bin wahrlich kein Freund von Gurke in _jedem_ Gin, aber es gibt definitiv auch Gins, die von Haus aus keine Gurken-Nuancen aufweisen und von einem Scheibchen Gurke dennoch geschmeichelt werden. Bestes Beispiel ist der Sul – zurückhaltend im Geschmack, passt sich allen Ingredienzen wunderbar an. Generell würde ich die Aussage trotzdem unterschreiben.

2. Find ich gut, dann kauft mir wenigstens niemand das richtige Tonic weg.

3. Kommt auf die Temperatur an, lieber Eis als warm …

4. Wer im Club Gin Tonic des Gins und Tonics wegen bestellt, gehört ohnehin geschlagen. Im besten Fall steht auf der Flasche wenigstens etwas hübsches, der Inhalt des Glases ist es meist nicht.

5. Pietätlos! Also nicht Du, sondern die Leute, die solche Aussagen von sich geben.

Antworten
juju yee 20. August 2017 at 16:33

Dämlichster scheiß den ich hier lese Jeder hat seinen eigenen geschmack, wer nur gurke will, der soll gurke nehmen, das ist meine Todsünde sondern eigener geschmack.

Antworten
Dschin 2. Dezember 2017 at 20:02

Hm, ich finde auch, dass jede(r) den Gin so trinken sollte, wie er ihm/ihr am besten schmeckt.
Ich habe über 20 Jahre Gin verköstigt und gesammelt, aber seit es soviele Neue gibt habe ich damit aufgehört.
Jedoch war und ist meine Erfahrung, dass es wie bei vielen anderen alkoholischen Getränken, auf den Zweck ankommt. Warum trinke ich also Gin oder Gin Tonic?
Ich will mich betrinken oder will genießen oder weil es gerade IN/Hip ist oder….
Ich bin der Genießer, aber habe mich auch schon damit betrunken.
Na ja, jedenfalls vermeide ich Gin, welcher einfach gebrannt ist und in der Regel gerade 37,5% auf der Flasche stehen hat. Die Mehrfachgebrannten haben einfach weniger Fuselalkohole und ich trinke nicht gerne Fusel.
Das ist natürlich alles nur meine persönliche Meinung.
Auch die ganzen zusätzlichen Beigaben, wie Pfeffer, Wacholderbeeren,…finde ich eher störend und geschmacksverfälschend. Tonic ist wichtig, das sehe ich auch so.
Ein eiskalter GT mit einem Longdrink-Glas aus dem Gefrierschrank und knackige hartgefrorene Eiswürfel im Sommer – wunderbar. Und mit Gurke, Zitrone, Limone, Limette, Orangenschale,….je nach persönlichem Geschmack.

Antworten
ᐅ Testbericht Lautergold Saxon Dry Gin | Ginnatic - dein Gin Blog 12. September 2018 at 9:27

[…] Zum Bergfest werde ich heute einen sächsischen Gin testen, nämlich den Lautergold Saxon Dry Gin. Als ich mir überlegt habe, wie ich den Artikel heute beginne, habe ich kurz überlegt, etwas auf Sächsisch zu schreiben. Da ich diesem Dialekt aber nicht mächtig bin und meine Texte doch verständlich bleiben sollen, lasse ich das und tue, was ich eben am besten kann, nämlich Gin trinken. […]

Antworten
Moriarty 28. Dezember 2018 at 15:15

Erstaunlich, wie sich ein größenwahnsinniger, selbsternannter Experte, über das „einfache“ Gin- Trinkende- Volk auslässt. An Ihrer Stelle würde ich einen Duden zu Rate ziehen, oder eine Rechtschreib-Software nutzen, bevor ich Beiträge online stelle, die meine Person als das darstellt, was ich, oder Sie in diesem Fall, sind: ein Großkotz. Vielen Dank für den Inhalt ohne Mehrwert.

Antworten
GinMaster 28. Dezember 2018 at 19:02

Danke für das nette Kommentar! Dann hole ich mal nen Gordons zum Anstoßen aus dem Keller oder?

Antworten
Virago1213 7. Mai 2019 at 15:29

Wow. Hauptsache viele Regeln aufstellen und die eigene Meinung als die einzig Richtige zu verkaufen. Arroganter geht es wirklich nicht….

Antworten
GinMaster 7. Mai 2019 at 16:19

Danke für das nette Feedback! Cheers! 😉

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

11 + eins =