Home » Testbericht The EARL of Gin
Dry Gin Gin

Testbericht The EARL of Gin

Ein Gin aus Berlin – The EARL of Gin

Die Woche ist geschafft. An diesem schönen Freitag wollte ich mir wieder einmal einen schönen Gin gönnen. Da kommt es doch sehr gelegen das ich einen ganz neuen Gin aus Berlin als Gast bei Ginnatic habe oder? Den The EARL of Gin – klingt irgendwie wie ein Name eines Adligen, aber nein, es handelt sich um einen Gin. Genauer gesagt handelt es sich beim The EARL of Gin um einen klassischen Dry Gin.

Produziert wird der Gin, wie soll es natürlich auch anders sein, in Berlin. Um etwas genauer zu sein – nicht genau in Berlin Zentrum sondern im Umkreis. Hier steht in Zinna (Brandenburg) das alte Zisterzienser Kloster welches die Tradition des Destillierens mit dem Unternehmertum aus der deutschen Hauptstadt verbindet. Hinter dem The EARL of Gin steht das Unternehmen EARL SPIRITS GmbH. Fabian Fuchs und Devran Sönmez sind die Köpfe im Unternehmen. Das Motto der Beiden Unternehmer ist: „Gepflegt einen Tee haben“ – natürlich haben sie auch beim The EARL of Gin versucht hier ihren Motto treu zu bleiben.

Mit den Botanicals Wacholder, Schwarztee, Bergamotte (Öl), Zitronengras und Ingwer haben die Beiden versucht eine ganz besondere Tee-Note in diesen Gin zu bekommen.

Ich bin sehr stolz drauf das ich den Gin bereits vor Marktstart probieren durfte. Der Gin wird in Kürze für 34,95 Euro auf http://theearl-spirit.de/ erhältlich sein. Dafür bekommt man dann einen klassischen Dry Gin mit einem tollen Aroma einem halben Liter Inhalt sowie 45% Alkoholanteil.

Wie riecht der Gin?

Ich freue mich nun schon wirklich diesen Gin aus Berlin endlich verkosten zu können. Die Liste der Botanicals verspricht ja schon wirklich sehr viel. Erwartet mich eine Aroma-Bombe die durch den Tee geprägt ist oder kommen Zitronengras und Ingwer auch noch deutlich hervor? Verschlossen ist die Flasche mit einem Holz-Kunststoffverschluss – der Holzverschluss passt sehr gut zum schlichten Design der Flasche. Als ich den Verschluss öffne macht es ein zartes „plopp“ und der Duft entwicht aus der Flasche und obwohl ich meinem Kopf gut einen halben Meter entfernt habe rieche ich den Gin – der Wacholder – der Tee sie stechen deutlich hervor.

Nun ziehe ich die Flasche The EARL of Gin näher an mich ran und halte die Nase über den Flaschenhals des Gins. Nun merkt man den Ingwer der mit dem Zitronengras sehr gut kann – allerdings verhalten sich diese Botanicals deutlich dezenter als der Wacholder und der Schwarztee. Aber auch die Bergamotte kommt deutlicher hervor als gedacht. Ich bin schon sehr gespannt was dieser Gin im Gaumen zu bieten hat.

Wie schmeckt der The EARL of Gin?

Werde ich nun Tee trinken oder doch einen Gin mit Tee Aroma? Ich bin echt schon gespannt wie dieser Gin im Gaumen rüberkommen wird. Der Boden meines Tumblers wird langsam vom The EARL of Gin verdeckt und das Aroma steigt bis zur Nase hoch. Nun lasse ich den Gin noch einige Sekunden Zeit um Luft zu holen. Das dominante Tee Aroma strömt aus dem Glas (und hierbei meine ich Dominant auf keinen Fall negativ). Nun nehme ich den ersten Schluck! Ja der Tee der ist definitiv in dieser Flasche. Der Kopf des Gin ist geprägt von Zitrus-Noten und der Schwarztee-Note der Wacholder hält sich noch dezent zurück. Als der Gin im Gaumen weiter wandert merkt man den Körper – der trotz der begrenzten Anzahl von Botanicals äußerst komplex wirkt. Der Ingwer gibt dem Übergang eine leichte Schärfe und eine weitere Frisch-Note – der Wacholder rundet das Geschmackserlebnis im Abgang ab. Nach wenigen Sekunden verbleibt eine Bitte-Note im Gaumen die an einen ungezuckerten Schwarztee erinnert. Ein tolles Zusammenspiel der einzelnen Aromen! Ein toller Gin der definitiv Spaß macht!

Tastingzusammenfassung The EARL of Gin

Ich habe den The EARL of Gin als äußerst aromatischen Gin kennen-lernen dürfen. Die einzelnen Botanicals werden nicht von einander erschlagen sondern tragen im Wesentlichen einen wichtigen Teil dazu bei das der Gin so aromatisch ist, wie er nun eben ist. Auch das Motto „Gepflegt einen Tee haben“ haben die Jungs definitiv mit diesem Gin umsetzen können. Der Gin ist definitiv ein Geheim-Tipp und sollte in keiner gut sortierten Gin-Sammlung fehlen.

  • klassischer Dry Gin
  • 45% Alkoholanteil
  • Schwarztee als Haupt-Botanical
  • kräftiges Aroma

Tasting
Review Date
Reviewed Item
The EARL of Gin
Author Rating
51star1star1star1star1star

Disclaimer & Kennzeichungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. (Telemediengesetz §6)

Bei den Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links.

Bei den Produkttest handelt sich um um PR Produkt Samples die mir vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt nach eigenem ermessen - die Produkt Samples haben keine Auswirkung auf meine persönliche Bewertung!

Name:

The EARL of Gin

Botanicals:

Wacholder, Zitronengras, Ingwer, Earl Grey Tee (Schwarztee & Bergamotte)

Geschmack:

Ein herber und stark aromatischer Gin mit einer deutlichen Bitternote aus Schwarztee und Bergamotte.

Preis:

35,99 Euro

Land:

Deutschland

Alkoholgehalt:

45%

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

zwölf − 8 =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 8 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar