Home » Testbericht Stern 44 Star Gin
Gin New Western Dry Gin

Testbericht Stern 44 Star Gin

Ein leuchtender Stern am Gin-Himmel?

Heute schreibe ich einen Verkostungsberich bzw. ein Tasting zum Stern 44 Star Gin. Auf der Flasche findet man neben dieser Aufschrift auch noch den Zusatz – Deluxe – ich bin gespannt ob dieser Gin meine Erwartungen befrieden kann, wenn er schon mit dem Zusatz Deluxe auftritt.

Wie immer möchte ich einige Wort zum Gin sagen bevor es an das eingemacht geht. Der Star Gin hat das Licht der Welt in der schönen Pfalz erblickt. Schöpfer dieses Gins ist das Weingut Stern. Bereits im Jahre 1952 kaufte Josef Stern seinen ersten Weinberg, 1960 kam dann eine Destille dazu welche bis heute hochwertige Spiritousen und Destillate herstellt. Im Jahre 1980 wurde dann ein Nachfolger von Josef Stern gewählt – die Ehre zur Weiterführung des Familienbetriebs übernahm dann sein Sohn Wolfgang. Mittlerweile wird der Familienbetrieb bzw. das Weingut Stern nun in der dritten Generation von Dominic Stern geführt. Dominic Stern ist es auch zu verdanken das dieses Weingut nicht nur auf Edelbrände setzt sondern auch den Star Gin in dem hochwertigen Produkt-Portfolio platziert hat.

Der Stern 44 Star Gin gehört zu den New Western Gins. Diese Sorte von Gin unterscheidet sich zu den anderen Gin-Sorten relativ stark. Hier ist es erlaubt mit verschiedenen Aromen und Nuancen zu spielen auch gibt es hier sehr häufig ganz andere Dominante Aromen die man so von einem Dry Gin wahrscheinlich nicht kennt. Der Star Gin wird im Small Batch verfahren hergestellt. Nach einer mehrtägigen Mazeration von den 44 verschiedenen Botanicals wird der Gin in einer Kupferkessel destilliert. Der Kupferkessel fast nur 150 Liter. So ist also wirklich jeder Batch etwas ganz Besonderes.

Welche Botanicals geben dem Star Gin sein unverwechselbares Aroma?

Natürlich wird man sich nun Fragen welche Botanicals wohl einem solch New Western Dry Gin sein unverwechselbares Aroma geben. Bei diesen Gin werden insgesamt 44 Botanicals verwendet. Dazu zählen Feige, Kastanien Sauvignon Blanc Blüten und natürlich der gute alte Wacholder. Mich freut es das hier 2 Botanicals drin sind die ich so selbst noch nie in einen Gin erlebt habe. Feige und Sauvignon Blanc Blüten kenn ich bis dato so noch gar nicht.

Die Flasche wirkt von außen eher schlicht. Nichts lässt darauf schließen das es sich hier um einen modernen News Western Gin handelt. Er wirkt eher wie ein Obstbrand. Aber nun gut ich lasse mich nicht vom Design abschrecken und denke mir „wo Stern Gin oder Star Gin drauf steht ist auch Stern Gin drin“. Mit 44% und etwa 40 Euro Kosten gehört die 0,5 Liter Flasche eher in das Premium Segment – nicht günstig aber definitiv Etwas besonderes.

Wenn man sich auch eine Flasche Star Gin aus der Pfalz bestellen möchte ist der Online Shop des Weingut Sterns definitiv eine gute Anlaufstelle.

Wie riecht der Gin?

Da ich nun aber mich heute echt einmal in sehr vielen Details verloren habe komm ich nun endlich zum Spannenden Teil „Wie schmeckt bzw. riecht der Gin?“. Die Flasche ist mit einem Edelstahl Drehverschluss verschlossen. Für einen New Western Gin in Ordnung – aber hier würde ich mir einen hochwertigeren Verschluss wünschen. Als ich die Flasche öffne strömt schon aus der ferne ein sehr süßlicher und fruchtiger Duft in meine Nase. An irgendetwas erinnert mich das Aroma. Ich kann aber gerade nicht sagen an was. In der Nase merkt man eine sehr deutliche Süße die von Feige und Johannisbeere kommen kann. Kombiniert mit einer frischen Zitrusfrische und dem typischen Wacholderaroma. An sich ein ganz neuer Duft – ich bin sehr gespannt wie der Star Gin im Geschmack ist.

Wie schmeckt der Star Gin?

Endlich geht es ans Eingemachte oder besser ans Destillat. Ich nehme einen ordentlichen Tropfen des Gins in meinen Tumbler wo die Eiswürfel schon auf den Gin warten. Das Eis knistert und der Gin wird noch süßer im Aroma. Die Nase merkt nun förmlich und sehr deutlich die Feige und das Zitrusaroma. Ein sehr weibliches Aroma. Ich nehme den ersten Schluck. Sehr cool eine angenehme Schärfe und die Süße kombiniert mit einem herbalen Aroma. Hier schmeckt man nochmal Zitrone und Ingwer heraus – vielleicht sogar auch nochmal deutlicher etwas Anis? Ich bin mir nicht ganz sicher! Die Schärfe verschwindet schnell und das Aroma wird langanhaltend und fruchtig. Am Ende merkt man eine angenehme Bitternote.

Tasting Zusammenfassung Star Gin

Der Stern 44 Star Gin ist definitiv ein außergewöhnlicher Gin. Es liegt nicht nur an daran das er zur Kategorie New Western Dry Gin gehört sondern auch an dem sehr einzigartigen Botanicalset.

  • Preis Leistung in Ordnung
  • Tolle Botanicals wie Feige, Kastanie und Sauvignon Blanc Blüten
  • Leicht Scharfes aber dann fruchtiges Aroma
  • Charakter – weiblich herb und fruchtig

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Stern 44 Star Gin
Author Rating
31star1star1stargraygray

Disclaimer & Kennzeichungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. (Telemediengesetz §6)

Bei den Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links.

Bei den Produkttest handelt sich um um PR Produkt Samples die mir vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt nach eigenem ermessen - die Produkt Samples haben keine Auswirkung auf meine persönliche Bewertung!

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

15 + zwei =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 8 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar