Home » Testbericht Sorgin
Gin New Western Dry Gin

Testbericht Sorgin

Small Batch Distilled Gin

Heute habe ich einen ganz besonderen Gin für euch bei mir im Tasting. Den Sorgin aus Frankreich. Bei diesen Gin merkt man relativ schnell das der Macher eigentlich aus der klassischen Wein-Manufaktur kommt aber sein Können natürlich auch bei anderen Spirituosen und hochwertigen Destillaten unter Beweis stellen möchte. François Lurton der Mann hinter den Sorgin lässt sein können also nicht nur in den Weltbekannten Sauvignon Blanc fließen sondern auch in einen Gin mit den Aromen dieser Region.

Die Besonderheit dieses Gins ist wohl der Neutralalkohol, herkömliche Gins werden aus Kartoffeln, Getreide und aber auch Äpfelbasis destilliert. Der Neutralalkohol ist also ein Erzeugnis aus einen dieser drei Grundstoffe. Beim Small Batch Gin distilled from 8 selected botanicals & Sauvignon kurz Sorgin ist es anders. Hier ist die Alkoholbasis nicht eines der drei Rohstoffe sondern Sauvignon Blanc aus Gascogne (Südwesten Frankreichs). Schon alleine hier merkt man das es sich um keinen gewöhnlichen Gin handelt sondern vielmehr um einen Gin eines waschechten Winzers.

Allerdings wurde der Gin von François Lurton nicht alleine entwickelt seine Partnerin Sabine Jaren hat hier auch einen sehr großen Teil dazu beigetragen dieses außergewöhnliche Aroma in die Flasche zu bringen. 8 Botanicals geben diesen Gin sein sehr fruchtiges und starkes Aroma. Grapefruit-Zeste, Zitrone, Veilchen, Ginster, Limetten-Zeste, Johannisbeerknopsen und natürlich Wacholder nehmen daran Teil um dem Gin sein Aroma zu geben.Eine weitere Besonderheit ist wohl das der Wacholder Brand nicht direkt als Rohstoff in den Sauvignon gegeben wird sondern vielmehr als Destillat. So können die Aromen des Weins weiterhin unbeschadet überstehen und der Wacholder spielt nur eine dezente Rolle im Gesamtbild. Wer sich noch weiter über den Gin informieren möchte kann gerne die Seite besuchen.

Die Flasche fast 700 ml und hat einen angenehmen Alkoholanteil von 43%. Der Gin ist relativ günstig dafür das es sich wirklich um einen sehr besonderen Gin handelt. Ich würde ihn was unter die Kategorie New Western Dry Gin einordnen da er doch nicht so typisch nach Gin schmeckt.

Den Gin gibt es bereits ab 40,14 Euro bei Amazon.

Wie riecht der Sorgin?

Der Gin riecht fast wie Wein. So kann man es relativ schnell zusammenfassen. Liegt wahrscheinlich auch daran das die Winzerdynastie von François Lurton bereits seit 1897 Wein in Bordeaux produziert und somit wirklich zu den Urgesteinen der Weinmanufaktur gehört.Verschlossen ist die zart Grüne Flasche mit der sehr klassischen Aufschrift mit einem kupferfarbenen Drehverschluss. Wenn man diesen öffnet duftet der Gin schon herrlich aus der Flasche. Es ist definitiv kein gewöhnliches Aroma das sich mir aus der Flasche entgegenstreckt – wie Wein nur noch mit viel viel viel mehr Nuancen. Eine leichte Zitrusnote, etwas blumig / floral und dann auch noch leicht süßlich und spritzig zugleich. Ein wirkliches tolles Erlebnis in der Nase – was ich so definitiv noch nie wahr genommen habe.

Wie schmeckt der Gin auf Wein-Basis?

Nun endlich komme ich zu dem Höhepunkt meines Testberichts. Ein weiterer Gin der definitiv in jedes Gin Regal gehört. Aber ich möchte nochmal erwähnen das es sich um keinen klassischen Gin handelt sondern schon um einen Gin der ein anderes Aroma mitbringt. Ich finde es Jedesmal wieder gut neue Nuancen und Geschmäcker wahr nehmen zu können und so wirklich ein sehr breites Gin-Geschmacksspektrum aufbauen zu können.

Erstmal gieße ich etwas von diesem Gin auf meine dicken Ice Cubes das Wein Aroma bzw. das spritzige Aroma wird nochmal etwas deutlicher in der Nase. Man bekommt richtig Lust darauf diesen Gin zu probieren. Der erste Schluck läuft über meine Zungen – frisch, fruchtig, spritzig, zitronig und saftig – das sind die Geschmäcker die sofort in meinem Gaumen explodieren. Ein wirklich außergewöhnliches Geschmackserlebnis – man merkt sehr deutlich das es kein normaler Neutralalkohol ist und das hier tolle Botanicals mit dem Sauvignon die Musik angeben. Veilchen und Johannisbeerknopsen merkt man sehr deutlich – dadurch wird der Gin sehr blumig und dennoch mit dem Wacholder ein Gin.

Zusammenfassung Sorgin Tasting

Dieser Gin ist in meinen Augen definitiv ein Must Have für Gin Fans. Auch für Sammler ist dieser Gin geeignet da er wirklich ein außergewöhnliches und einzigartiges Aroma hat. Dabei handelt es sich sicher nicht um einen Gin der mal eben schnell mit Tonic Water getrunken werden sollte sondern vielmehr um ein Kunstwerk das verstanden werden möchte.

  • Kein gewöhnlicher Gin
  • Tolles Aroma – sehr ungewöhnlich
  • Kein Gin den man mit Tonic Water genießen sollte
  • Sehr gutes Preis Leistungsverhältnis!

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Sorgin
Author Rating
51star1star1star1star1star

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic – aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier eine Kommentar

2 × 2 =

GinKarteDeutschland

Platz 12 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Amazon

SaleBestseller Nr. 3 Gin Mare (1 x 0.7 l)