Gin New Western Dry Gin

Testbericht Sikkim Fraise Gin

Ein weiterer Sikkim Gin

Heute möchten wir euch einen weiteren Gin aus dem Hause Sikkim vorstellen. Wir haben ja bereits den Sikkim Greenery Gin und Sikkim Bilberry Gin in der Vergangenheit für euch getestet. Daher sparen wir uns diesmal weitere Details über das Unternehmen zu erläutern.

Als Botanicals werden in diesem Sikkim Gin natürlich Erdbeeren und Wacholder verwendet. Neben diesen 2 Botanicals die im Fokus des Gins stehen findet man auch noch roten Tee, Cranberries, Iriswurzel, Blüten und Schalen der Bitterorange und Koriander. Auf vielen anderen Seiten wird der Sikkim Fraise Gin als Dry Gin deklariert, allerdings finde ich persönlich das der Gin wenig mit einem Dry Gin zu tun hat. Daher ordne ich ihn als New Western Dry Gin ein.

Das Design der Sikkim Fraise Gin Flasche führt das Design des Greenery Gins und Bilberry Gins stringent fort. Die Flasche des Fraise Gins ist in einem schönen weichen Rosa gehalten. Ganze 700 ml sind in der Flasche – es handelt sich hier um einen New Western Dry Gin mit 40% Alkoholgehalt. Die Flasche des Sikkim Fraise Gins liegt bei 34,90 Euro. Manchmal findet man den Gin auch im Angebot dann liegt der Preis bei etwa 30 Euro.

Sikkim Fraise Gin (1 x 0.7 l)
  • Gin
  • Herkunft: Spanien
  • Hergestellt von der Firma Sibbaris Privée.
  • Der Name steht für die Region Sikkim in Indien.
  • Hergestellt mit Erdbeeren, holländischem Wacholder und rotem Tee aus Indien.

Wie riecht der Sikkim Fraise Gin?

Kommen wir zum Duft des Sikkim Fraise Gin. Ich öffne den schwarzen Drehverschluss und atme den Gin tief ein. Erdbeeren! Die Flasche ist voller Erdbeeren! Im Fokus des Gins stehen sehr deutlich diese leckeren Früchte. Wacholder nimmt man wirklich nur sehr schwach im Hintergrund war, in der Nase ist der Erdbeer-Gin hauptsächlich süß und fruchtig. Ich bin gespannt ob er auch so süß schmeckt wie er in der Nase rüberkommt.

Wie schmeckt der Sikkim Fraise Gin?

Getestet wird der Sikkim Fraise Gin natürlich auch wieder nur pur. Ich nehme den ersten Schluck und lasse den Gin über meine Zunge fließen. Im Gaumen ist er herber als die Nase zuerst vermuten lässt. Man merkt nun auch verschiedene Botanicals und die Erdbeere ist quasi nur das Rahmengerüst dieses Gins. Koriander, Wacholder und auch die Bitternote von Orangenschalen und dem Tee werden schön deutlich und verdrängen das Erdbeeraroma etwas! Als ich den Gin meinen Hals hinunter hab laufen lassen bleibt ein leichtes Erdbeeraroma in Kombination der Bitternoten im Gaumen übrig das Sekunde für Sekunde leichter wird.

Tastingzusammenfassung Sikkim Fraise Gin

Der Sikkim Fraise Gin ist wahrscheinlich nicht Jedermanns Sache. Allerdings ist es kein so penetrant süßer Gin wie ich es sonst schon von den ganzen Erdbeer-Gins kannte. Hier spielt neben der Erdbeere auch noch das klassische Gin Aroma eine Rolle. Daher ist mein Fazit – ein guter Gin wenn man einmal dem klassischen Gin Aroma den Rücken zukehren möchte.

  • Gin aus Spanien
  • Wacholder und Erdberren stehen im Fokus
  • 40% Alkoholgehalt
  • kein klassischer Dry Gin

Ähnliche Artikel

Testbericht Wismarian Dry Gin

GinMaster

Testbericht The OriGINal pure pleasure Gin

GinMaster

Testbericht Nordes Atlantic Galician Gin

GinMaster

Hinterlasse ein Kommentar

zwanzig + 19 =