Saraswati Gin aus dem Hause Aldi

Diese Woche möchten wir mit einem weiteren Discounter Gin einläuten. Diesmal haben wir einen Gin von Aldi Süd zum Tasting bei uns, genauer gesagt geht es um den Saraswati Premium Dry Gin. Aldi kennt ihr wahrscheinlich alle, deshalb möchte ich auf den Discounter nicht weiter eingehen. Aufgefallen ist uns der Gin erst am vergangenen Wochenende. Auf einmal stand eine goldene Flasche des Gins in den Regalen des Discounters, da mussten wir natürlich zugreifen obwohl schon eigentlich den Ben Bracken Dry Gin von Lidl gekauft hatten, aber man lebt ja nur einmal und ein Leben ohne Gin wäre zwar möglich aber Ginlos – daher landete der Saraswati Premium Dry Gin von Aldi auch bei uns im Einkaufswagen.

Auf der Flasche des Saraswati Gin findet man die Information „fein raffiniert-würzigen indischen Botanicals“ auf der Rückseite findet man noch die Information das Wacholder, Angelikawurzeln, Koriandersamen, Padan, Zitrus, Peffer und Pfefferminze in de Gin verarbeitet wurden. Klingt eigentlich nach einer soliden Zusammensetzung von verschiedenen Botanicals die man aus verschiedenen Gins bereits kennt. Für die Flasche mussten wir 8,49 Euro zahlen. Dafür bekommt man dann einen „Premium“ Dry Gin mit 40% Alkoholgehalt und „indischen“ Nuancen.

Das Design der Flasche ist irgendwie einfach. Das Flaschendesign sollte durch das Gold wahrscheinlich edel wirken, tut es aber irgendwie nicht. Die Schrift und das Design sollen anscheinend irgendwie an eine indische Gottheit erinnern – irgendwie tut das die Flasche und das Design nicht. Daher müssen wir leider sagen das uns persönlich das Design nicht wirklich anspricht und eher an einen Eierlikör erinnert als an einen Premium Dry Gin.

Wie riecht der Saraswati Dry Gin?

Wir sind sehr gespannt was die Flasche Eierlikör, oh entschuldigt Premium Gin wirklich zu bieten hat. Natürlich wollen wir vor der Verkostung uns auch einmal den Gin in der Nase etwas genauer ansehen. Hierzu öffnen wir die Flasche, die mit einem Kunststoff-Holzverschluss verschlossen ist. Wir nehmen den ersten tiefen Atemzug und beginnen den Gin zu analysieren. Der Saraswati Dry Gin stürmt mit klassischen Gin Aromen in die Nase, besonders Zitrus, Angelika und Koriandersamen sind an der Spitze zu erkennen. Der Wacholder hält sich im ersten Moment eher im Hintergrund. Insgesamt wirkt der Gin wenig spektakulär und fast schon langweilig. Wir sind gespannt was der Aldi Gin im Gaumen so zu bieten hat.

Wie schmeckt der Aldi Dry Gin?

Verkostet wird der Saraswati Premium Gin von Aldi natürlich auch wieder pur. Ohne Tonic Water und Eiswürfel bei Zimmertemperatur. Dafür kippen wir einen ordentlichen Schluck des Gins in unser Glas und geben dem Gin noch einige Momente Zeit, um sein volles Aroma zu entfalten. Wir nehmen den ersten Schluck und lassen den Gin auf uns wirken. Für seine 40% Alkoholgehalt wirkt der Gin dennoch relativ scharf – die Schärfe wird schnell von den frischen Aromen von Minze und Zitrus eingefangen. Wir sind uns ehrlich gesagt nicht ganz sicher ob die Schärfe von Pfeffer oder doch vom Alkohol kommt. Insgesamt ist die Schärfe etwas störend. Die raffiniert-würzigen und indischen Botanicals kommen ehrlich gesagt nicht hervor – irgendwie schmeckt der Gin nur Scharf, Frisch und nach etwas Wachholder aber ansonsten sehr unkreativ.

Tastingzusammenfassung Saraswati Premium Dry Gin

Zusammenfassend können wir leider das Versprechen, das der Gin auf der Flasche gibt nicht bestätigen. Insgesamt hat uns der Saraswati Premium Gin nur bedingt gefallen, die Schärfe war Irgendwie störend und die „kreative“ Botanical-Zusammensetzung haben wir nicht gefunden. Preis Leistung ist dennoch fair wenn man keinen besonderen Gin erwartet.

  • Gin von Aldi Süd
  • Dominanz von Zitrone und Wacholder und etwas Minze
  • 40% Alkoholgehalt
  • leider etwas „schärfer“

Gin Streckbrief

Gin Name: Saraswati Premium Dry Gin

Gin Sorte: Dry Gin

Gin Hersteller: Aldi

Land: Deutschland

Farbe: Klar

Alkoholgehalt: 40,00%

Homepage: https://www.aldi-sued.de/de

Preis: 8,49 €

Hinweis:

Ginnatic ist seit dem Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Testbericht haben wir als Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen oder wir haben den Artikel selbst erworben. Etwaige Bewertungen werden von der kostenlosen Bereitstellung des Herstellers nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach persönlichem Ermessen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein