Gin New Western Dry Gin

Testbericht Sanddorn Gin von Wajos

Sanddorn meets Gin

Sanddorn wird in letzter Zeit ein immer beliebteres Botanical – nicht zu verdenken, denn die Frucht ist sehr aromatisch und vereint fruchtige, zitronige und auch herbe Geschmacksrichtungen, was wirklich gut mit einem schönen Gin harmonieren kann. Auch unser heutiger Gin, der Sanddorn Gin von der Firma Wajos macht sich die “Zitrone des Nordens” zu nutzen. Wie der Gin unseren Gaumen nach schmeckt, verraten wir euch jetzt. 

Vorab möchten wir aber noch kurz auf die Firma Wajos eingehen. Das Weingut Walter J. Oster, welches an der Terrassenmosel liegt, ist der Urpsrung der Firma. Die Firma wurde in einer schönen Familientradition weitergegeben und in den 1970er Jahren wurde unter anderem mit der Produktion von Likören begonnen. Im Jahr 2002 wurde die Firma dann schließlich zur Genussmanufaktur, neben alkoholhaltigen Getränken wurden auch Essige, Gewürzmischungen und Senf hergestellt – Geschmack und edle Genüsse scheinen also eine besonders große Rolle zu spielen. Wir haben bereits den Summer Gin von der Firma Wajos getestet und freuen uns nun daher umso mehr noch einen weiteren Gin testen zu dürfen.

Da darf ein guter Gin natürlich nicht fehlen, deshalb kommen jetzt noch die wichtigsten Fakten zum Gin und dann beginnen wir endlich mit dem Tasting. Der Alkoholgehalt liegt ganz klassisch bei 42%, der Preis für eine 500ml Flasche sogar unter 30 Euro. Bestellt kann der Gin neben vielen anderen coolen Produkten im Online-Shop von Wajos.

Wie riecht der Gin?

Optisch ist der Sanddorn Gin schlicht, die Flasche ist rundlich, das Etikett ist farblich in einem hellen Orange, ein schwarz-weiß Foto eines Sanddorn Zweiges befindet sich darauf. Schlicht, unauffällig, aber ganz hübsch. Ziehen wir den Plastikkorken aus der Flasche! Kaum ist der Korken aus dem Flaschenhals entfernt verbreitet sich ein intensiver Sanddorn Geruch. Es richtig süßlich frisch, ein Hauch von Zitrus unterstützt das Aroma. In den ersten Momenten erinnert der Geruch fast ein wenig an Orangenlimo, dann kommt aber auch langsam das Wacholderaroma durch. Trotz allem hält sich der Wacholder deutlich im Hintergrund, wodurch der Gin insgesamt sehr sommerlich riecht und wirkt.

Wie schmeckt der Gin mit Sanddorn?

Unsere Geschmacksknospen sind bereit, die Spirituose nun auch zu schmecken. Am Gaumen fühlt sich der Sanddorn Gin von Wajos weicht und feminin an. Man erkennt eine fruchtig herbe Note, allerdings ist diese weniger intensiv, als man es allein durchs Nosing vermutet hätte. Das typische Wacholderaroma ist zwar vorhanden, aber hält sich erneut im Hintergrund. Im Abgang entfaltet sich die volle Fruchtigkeit noch einmal besonders deutlich. Hier kommt das Sommergefühl erneut auf – wir können uns den Gin dadurch besonders gut in einem fruchtig-frischen Cocktail vorstellen. 

Tastingzusammenfassung Sanddorn Gin von Wajos

Fruchtig-frisch trifft auf angenehm herb – so lässt sich der Sanddorn Gin wohl am besten beschreiben. Die Sanddornfrüchte dominieren sowohl den Geschmack als auch den Geruch, dadurch bringt der Gin ein echtes Sommergefühl. Sehr angenehm, besonders in Gin Cocktails oder Gin Tonics.

  • Deutscher Gin aus Rheinland-Pfalz
  • 42% Alkoholgehalt
  • Sanddorn als dominierendes Botanical
  • Schmeckt nach Sommer

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Sanddorn Gin Wajos
Author Rating
41star1star1star1stargray
Product Name
Sanddorn Gin Wajos
Price
EUR 28,95

Ähnliche Artikel

Testbericht Marc & Philipp Gin & Tonic – Fertiger Gin Tonic kann das schmecken?

GinMaster

Testbericht ECK Koblenz Dry Gin

GinMaster

Testbericht Berliner Nacht Gin

GinMaster

Hinterlasse ein Kommentar

zwanzig − 17 =