Home » Testbericht Saarlouis Dry Gin
Dry Gin Gin

Testbericht Saarlouis Dry Gin

Wieder ein Gast aus Saarlouis

Bei diesen Gast aus Saarlouis handelt es sich um eine Sonderedition. Diese Sonderedition wurde Aufgrund des Stadtjubiläums von der SaarDistillery auf den Markt gebracht. Mit 25 verschiedenen Botanicals erwartet einen eine wahr Geschmacks-Explosion.

Besonders gut gefällt mir das Desgin der Flasche. Die Flasche wirkt durch das sehr schlichte Grün und das Grün-Braun sehr altertümlich und vermittelt schon im Design ein Stück Geschichte. Was aber natürlich der Oberhammer ist – ist der Verschluss der Flasche – die Flasche wurde mit einem echten Siegel verschlossen. Dieses Siegel spiegelt natürlich das komplette Design der Flasche Saarlouis Dry Gin wieder. Je Abfüllung werden nur 337 Flaschen abgefüllt. Daher handelt es sich um einen handgemachten Small Batch Dry Gin aus Deutschland.

Meine Flasche kommt aus dem Batch 03/2017 und trägt die Nummer 163. Mir gefällt es sehr das diese Information von Hand auf der Flasche festgehalten wurde. So bekommt die Flasche nochmal einen Hingucker mehr und kann so durch striktes Design und einer guten Story punkten.

Für eine Flasche des Deutschen Gins muss man bei Amazon etwa 36 Euro zahlen. Somit liegt dieser Gin im preislichen Mittelfeld der Premium-Klassen. Hierfür bekommt man dann aber 500 ml feinstes Destillat mit 44% Alkoholanteil.

Gin Saarlouis - Distiller’s Cut Edition (0,5l)
  • Gin Saarlouis - Distiller's Cut Edition - Saarlouis handcrafted Gin
  • 23 handverlesene Botanicals mit Rhabarber-Infusion
  • 0,5l Flasche mit 44% Vol.

Wie riecht der Gin?

Für mich ist das Nosing immer ein sehr wichtiger Schritt um mich dem Gin zu nähern, so nehme ich mir also auch den Saarlouis Dry Gin vor. Zuerst muss ich aber erst einmal das Siegel öffnen, was mir schon etwas weh tat – weil die Flasche wirklich super mit dem Siegel wirkt. Aber wer den Gin verkosten will muss natürlich die Flasche öffnen. Der Verschluss selbst ist aus Kunststoff – das hätte ich mir persönlich ein bisschen „traditioneller“ gewünscht. Egal ob mit einem Holz-Verschluss oder Korken aber Kunststoff passt nicht so wirklich ins Gesamtbild.

Natürlich werden nun die ein oder anderen Stimmen laut werden, dass dieser Verschluss am Besten für das Aroma ist – dem möchte ich natürlich nicht widersprechen.

Aber nun genug vom Verschluss jetzt gehts ans Destillierte. Ich öffnen nun also die Flasche und halte meine Nase über den Gin. Kein besonders intensives Aroma ist während des Nosings wahr zu nehmen. Der Duft ist eher weniger intensiv. So nehme ich also einen weiteren tiefen Atemzug und versuche einmal die einzelnen Aromen zu verstehen. Dann merke ich das fruchtige und sehr herbale Aroma in meiner Nase. Auch eine florale Note ist zu erkennen – aber im gesamten eher sehr zurückhaltend. Abgerundet werden diese Aromen vom Wacholder. Die Aromen die man sehr deutlich wahr nehmen kann kommen wahrscheinlich von Zimt, Wacholder, Koriander bzw. Korianderblüten auch eine leichte angenehme Schärfe vom Ingwer ist in der Nase zu erkennen.

An sich hat der Saarlouis Dry Gin sehr tolle Aromen in der Nase – auch wenn der Duft im ersten Moment eher nicht sehr stark ist.

Wie schmeckt der Saarlouis Dry Gin

Das wichtigste beim Tasting ist natürlich die eigentlich Verkostung. Natürlich entscheide ich mich hier – für eine Verkostung pur. Eis, Glas, Gin sonst Nichts. Ich gieße also etwas von diesem tollen deutschen Gin in mein Glas und das Aroma in der Nase bleibt sehr ähnlich. Der Ingwer ist nun etwas deutlich zu riechen – eine schöne milde angenehme Schärfe kombiniert mit den anderen Kräutern und Botanicals. Ein toller Duft für einen Dry Gin.

Nun nehme ich den ersten Schluck. Der Gin läuft über meine Zunge. Hier merkt man nun einige Beeren und einen sehr süßes Aroma – welches dann von der Ingwer-Schärfe und den Kräuter-Aromen abgelöst wird – am Ende legt nochmal der Wacholder zu.

Dieser Gin ist wirklich ein tolles Geschmackserlebnis und für jeden Gin-Liebhaber zu empfehlen.

Tasting Saarlouis Dry Gin

Dieser Gin bietet ein tolles Geschmackserlebnis über alle Sinne. Im Duft eher zurückhaltend und im Geschmack dafür eine wahre Explosion. Was negativ am Gin auffiel war der nicht wirklich passende Verschluss – hier würde organisches Material besser zu Geltung kommen und mit dem gesamten Design harmonieren.

  • Ein toller Dry Gin der im Small Batch Verfahren hergestellt wird
  • Nur 337 je Vorgang
  • Milder Duft in der Nase
  • Tolle Aromen im Geschmack – mit einer Vielzahl von verschiedenen Nuancen
  • Ein sehr guter Gin für Jedermann

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Saarlouis Dry Gin
Author Rating
41star1star1star1stargray

Disclaimer & Kennzeichungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. (Telemediengesetz §6)

Bei den Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links.

Bei den Produkttest handelt sich um um PR Produkt Samples die mir vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt nach eigenem ermessen - die Produkt Samples haben keine Auswirkung auf meine persönliche Bewertung!

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

zwei × drei =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 8 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.