Die Vorfreude auf Weihnachten steigt! Wir hoffen, Ihr habt mittlerweile von dem Termin mitbekommen und bereits alle Geschenke für Eure Liebsten besorgt, sodass Ihr nicht in eine Weihnachtsdepression verfallen müsst und Euch mit den kommenden Feiertagen entspannen können. Depression oder Vorfreude – bei beiden Gemütszuständen hilft bekanntlich Gin!

Und so haben wir auch heute einen neuen Gin für Euch im Tasting: Den Rhizom Gin der Abyme GbR aus Berlin. Abyme stellt neben Gin auch Vodka her. Beide Spirituosen basieren auf Weizendestillat. Im Rhizom Gin finden wir ausschließlich Rohstoffe aus 100% ökologischer Landwirtschaft mit drei Botanicals: Wacholder, Zitruszesten und Ingwer in Bio-Qualität.

Rhizom ist ein Begriff aus der Botanik und bezeichnet ein unterirdisch wachsendes Sprossachsensystem, quasi den Wurzelstock. Abgeleitet wird der Name von einer Hauptzutat des Rhizom Gins: der Ingwerwurzel. Die Wurzel wächst unterirdisch und asymmetrisch in alle Richtungen. Frische Triebe entstehen an den Bruchstellen. 

Berlin ist bekanntlich eine Stadt der Freigeister. So steht der Rhizom Gin auch für ein philosophisches Rhizom: Der Hersteller definiert dieses als Symbol aus Verbindungen zwischen Menschen und Wissen, Kulturen und Aktivitäten – frei und ohne Grenzen, gleich und ohne Hierarchien, vielfältig und ohne Zentrum. 

So strebt die Firma Abyme generell nach ganzheitlicher Nachhaltigkeit in der Gastronomie und auf Events, eine offene Gesellschaft, Kooperation und Wandel in der Gesellschaft, Empowerment der Menschen, wo sie ein Transformationsstipendium anbieten, um auch anderen zu helfen, nach diesen Aspekten Firmen zu gründen oder bestehende dorthin zu transformieren. 

Hier wurden sich beim Namen des Rhizom Gins wirklich Gedanken gemacht. Wir finden es immer sehr spannend, wenn ein Gin mehr ist, als nur eine klare Spirituose, die keine Geschichte erzählt. Somit finden wir die Story, die man hier seinen Freunden erzählen kann, während man den Gin eingießt, schon sehr gelungen. Den Rhizom Gin in der 0,7l-Flasche mit 42% Alkoholgehalt könnt Ihr auf https://abyme.de/product/rhizom-gin-07-liter/ für 21,-€ bestellen.

Wie riecht der Rhizom Gin?

Wir nehmen die 0,7l-Flasche in die Hand und blicken auf eine eher ungewöhnliche Optik für einen Gin. Die Optik der Flasche erinnert eher an einen Bio-Wein. Doch ungewöhnlich ist nichts schlimmes. Klasse ist, dass sich die nachhaltige Philosophie auch im Etikett wiederspiegelt: Auf mattes Papier gedruckt, wirkt dies auch schlüssig zur Story. Auf der Rückseite der Flasche beschreibt der Hersteller seine Philosophie, nennt die Botanicals und legt offen, dass der Rhizom Gin in der Lüneburger Heide produziert wird. 

Die Flasche des Rhizom Gins hat einen Drehverschluss. Wir schrauben der Flasche den Deckel hab und halten sie ein erstes mal unter die Nase. Ein sehr milder Geruch aus Zitruszesten und Ingwer kommt zum Vorschein. Wir gießen ein wenig Rhizom Gin in ein Glas und nehmen wiederum Zitruszesten und Ingwer in der Nase wahr. Klar ist: bei einem minimalistischen Gin aus drei Botanicals, braucht man kein Feuerwerk des Geruchsinns erwarten. Der Gin riecht sehr mild, ein Alkohol-Aroma nimmt unsere Nase gar nicht auf! Das ist bemerkenswert.

Wie schmeckt der Rhizom Gin?

Wie immer, verkosten wir auch den Rhizom Gin pur und ohne Eiswürfel. Wir nehmen einen Schluck und erleben einen herben Mix aus Wacholder und Ingwer. Gefolgt wird diesem Aroma mit einem fruchtigen Nachklang aus der Zitruszeste, die auch im Abgang schön mit dem Ingwer spielt. Ein leicht scharfer, doch angenehm milder Geschmack bleibt im Mund stehen. Durch eine dreifache Destillation muss man bemerken, dass der Gin sehr rein und mild schmeckt. 

Tastingzusammenfassung

Mit einem minimalistischen Bio Gin wie dem Rhizom Gin braucht man generell kein Feuerwerk der Sinne erwarten. Auch bei einem Preis von 24,-€ für 0,5L bewegt sich der Rhizom Gin nicht im Bereich eines Edel-Brands. Doch muss man schlussendlich sagen, dass der Rhizom Gin die drei verwendeten Botanicals in unterschiedlichen Ebenen immer wieder miteinander tanzen lässt und ein minimalistisches und dennoch komplexes Geschmackserlebnis bietet. 

  • Bio-Gin aus Deutschland
  • Vielschichtige, nachhaltige Philosophie
  • Mildes Geschmackserlebnis
  • Trocken und fruchtig
  • 42% Alkoholgehalt
  • 700ml Flascheninhalt

Gin Streckbrief

Gin Name: Rhizom Gin

Gin Sorte: Dry Gin

Gin Hersteller: J. Westphal & C. Baade, Abyme GbR

Land: Deutschland

Farbe: Klar

Alkoholgehalt: 42,00%

Homepage: https://abyme.de/

Preis: 24,00 Euro

Hinweis:

Ginnatic ist seit dem Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Testbericht haben wir als Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen oder wir haben den Artikel selbst erworben. Etwaige Bewertungen werden von der kostenlosen Bereitstellung des Herstellers nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach persönlichem Ermessen.

*Allgemeine Hinweis zu Links: Einige Links die auf dieser Seite verwendet werden sind Affiliate Links, wenn ihr darüber einen Kauf bei einem meiner Partner tätigt, bekomme ich eine kleine Provision die mir hilft den Blog weiter zu betreiben.

Ginnatic London Dry Gin
Vorheriger ArtikelTestbericht De Le Boe Original Dry Gin
Nächster ArtikelTestbericht Woody Barrelson Single Cask Gin

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein