Eine Flasche des Hoos Gins Pink Grapefruit
Gin London Dry Gin

Testbericht Pink Grapefruit Gin

Ein weiterer Gin von Heiko Hoos

Über 3 Jahre ist es her, dass ich euch den Hoos London Dry Gin vorgestellt habe, ca. 3 Monate ist es her, dass ich euch den Eight Rules Gin vorgestellt habe, ebenfalls ein Gin, der zusammen mit Heiko Hoos entstand. Heute darf ich euch eine neue Eigenkreation von Hoos vorstellen, nämlich den Pink Grapefruit Gin. Wie damals auch schon der London Dry Gin ist die Flasche immer noch von Hand beschriftet und damit sehr individuell, zudem mit sehr viel Liebe zum Detail hergestellt.

Zu erwerben ist der Gin bei Conalco, eine 0,5 Liter Flasche kostet ca. 25 Euro. Die wichtigsten Botanicals sind Wacholder, Zitronenmelisse und natürlich Grapefruit, genauer gesagt mazerierter Grapefruit-Saft. Der Alkoholgehalt liegt bei diesem Gin nur bei 30,5%, was für einen Gin sehr angenehm mild ist.

Vom Design ist die Flasche sehr schlicht. Das dunkelgrüne Glas schützt den Flascheninhalt vor zu viel Licht, auf der Vorderseite befinden sich lediglich die wichtigsten Informationen in weißer Schrift. Verschlossen ist die Flasche mit einem schwarzen Schraubverschluss, dieses Detail gefällt mir persönlich leider immer weniger, da Korken schlichtweg häufig hochwertiger wirken.

Wie riecht der Heiko Hoos Pink Grapefruit Gin?

Der Schraubverschluss knackt beim ersten Aufdrehen und schon kann ich am langen Flaschenhals riechen. Als erstes steigt in meine Nase ein prickelndes und fruchtig-süßes Aroma. Wie der Name schon vermuten lässt dominiert Grapefruit ganz deutlich. Auch andere Zitrusnoten sowie eine leicht süße Nuance sind zu erkennen, Wacholder ist in der Nase kaum wahrnehmbar. Den Gin kann man hier fast schon eher als Gin-Likör bezeichnen, auch unter Anbetracht des Alkoholgehalts.

Jetzt Lesen:  Testbericht Glendalough Rose Gin

Wie schmeckt der Pinkt Grapefruit Gin?

Rein vom Bauchgefühl her würde ich diesen Gin gerne auf Eis probieren, aber das mache ich natürlich nicht. Jeder Gin wird pur verköstigt! Ich nehme also den ersten Schluck. Zunächst ist der Gin sehr süßlich, der Geschmack kommt dem von Honig am nächsten. Nach einigen Augenblicken wird dann auch das Zitrusaroma intensiver und gegen Ende ist vor allem die Grapefruit deutlich erkennbar, allerdings mit einer eher bitter-saueren Note. Im Abgang hat der Gin eine leicht herbe Note, obwohl der Geschmack sonst eher leicht feminin ist. Ich würde diesen Gin eher auf Eis empfehlen, gut vorstellen kann ich ihn mir in einem sommerlichen Gin Cocktail.

Tastingzusammenfassung Heiko Hose Pink Grapefruit Gin

Im Geschmack ist dieser Gin von Heiko Hoos zunächst sehr süß, dann entwickelt sich das Aroma über zitruslastig zu einem starken Grapefruitgeschmack. Hier bringt der Gin allerdings auch eine sehr bittere, wenngleich auch noch feminine Note mit sich. Insgesamt vor allem für Gin Cocktails bestimmt eine sehr akzeptable Wahl.

  • Gin-Likör
  • 30,5% Alkoholgehalt
  • aus 15 Botanicals
  • Mit Grapefruit und Grapefruit Saft hergestellt

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Heiko Hoos Pink Grapefruit Gin
Author Rating
31star1star1stargraygray

Ähnliche Artikel

Testbericht ngintwo n²

GinMaster

Testbericht 2B to be Hemp Gin

GinMaster

Testbericht Haymans English Cordial Gin – Cask Rested – Limited Edition

GinMaster

Hinterlasse ein Kommentar

3 × vier =