Home » Testbericht Nolet’s Dry Gin
Dry Gin Gin

Testbericht Nolet’s Dry Gin

Eine Flasche die Töten kann

Wenn man das erste mal die Flasche von Außen betrachtet, bzw. wie die Flasche im Sonnenlicht förmlich das Sonnenlicht bricht und das Licht reflektiert, möchte man kaum glauben das die Flasche wirklich ein echtes Schwergewicht ist. Als ich die Flasche Nolet’s Dry Gin aus der Verpackung genommen habe – dachte ich mir noch, wie es wohl sein kann das eine 0,7 Flasche so schwer sein kann. Das Geheimnis hinter dem enormen Gewicht des Dry Gins ist wohl der Verschluss der aus hochwertigen Edelstahl besteht und wirklich auch ein echter Hingucker ist.

Normal steh ich ja immer auf die traditionellen Verschlüsse wie Korken und Co. aber der Verschluss des Nolet’s Dry Gin stellt alles in den Schatten! Sogar ein echt Siegel und Wappen findet man auf diesem Deckel / Verschluss der etwa 200 Gramm wiegen dürfte. Der Gesamteindruck den ich nach der Betrachtung der Flasche habe ist sehr hochwertig und individuell. Ein Gin für echte Gentlemen? Betrachtet man die Seite der Macher des Nolet’s Dry Gin Silver wird dieser Eindruck schnell bestätigt. Auf der Seite merkt man das es sich hier um einen Gin handeln soll der in der Oberschicht sein Zuhause findet und dort auch getrunken werden will. Die Macher, die Nolet Familie, hat bereits seit über 200 Jahre Erfahrung beim Destillieren von Spirituosen.

Produziert wird dieser Gin in den Niederlanden. Besonders Pfirsich, Türkische Rose und Himbeeren sind bei diesen Gin auf der Liste der Botanicals sehr auffällig. Handelt es sich bei diesem Gin um einen weiblichen oder männlichen Gin? Ich bin gespannt auf das Ergebnis meines Gin-Testberichts. Der Gin kostet 51,99 Euro auf Ginladen.de – dafür bekommt man einen Gin mit 47,6 % Alkoholgehalt und hochwertigen Botanicals die schon auf etwas Besonderes schließen lassen.

Wie riecht der Nolet Dry Gin Silver?

Da ich mich immer wieder selbst dabei erwische wie ich tiefer und tiefer nach den Geschichten eines Gins bohre, aber natürlich auch weiß das die wichtigsten Informationen immer sehr schnell erklärt sind möchte ich nun zum Nosing des Nolet’s Gins kommen. Nun schraube ich diesen sehr schweren Deckel von der Flasche – wenn man den Verschluss in der Hand hält merkt man sehr schnell das es wirklich ein sehr hochwertiger Verschluss ist. Während der Gin schon langsam aus der Flasche herausduftet und ich dann noch mit meiner Nase über die Flasche gehe um alle Nuancen ausgiebig zu analysieren lege ich den Deckel endlich zu Seite und konzentriere mich ganz auf den Dry Gin. Die Himbeere duftet sehr deutlich – ein sehr schönes Aroma – was fast leicht an einen Bacardi Razz erinnert.

Die Süße ist in der Nase sehr angenehm und wird mit dem Aroma vom Pfirsch nochmal untermauert – der Wacholder und die türkische Rose schließen in der Nase das komplette Aroma des Gins ab. Sehr außergewöhnlich aber frisch, lieblich, fruchtig aber nicht zu Süß! Gefällt mir schon einmal sehr gut!

Wie schmeckt der Nolet’s Gin?

Endlich probiere ich den Gin aus den Niederlanden. Leider habe ich nicht sehr viele niederländische Gins bei mir im Test gehabt um sagen zu können ob es hier eine Tendenz zu einem bestimmten Aroma bzw. Botanical gib aber der Nolet Gin verspricht schon einmal sehr viel! Ich gieße etwas von dem Gin auf meine Eiswürfel. Es knistert ganz leise und das Aroma der Himbeere verstärkt sich nochmal sehr deutlich in meiner Nase.

Als ich den ersten Schluck nehme – vernehme ich eine angenehme und trockene Süße der Himbeere die sehr gut mit dem Aroma des Pfirsich harmoniert. Sobald sich der Gin weiter auf der Zunge bzw. im Gaumen bewegt werden noch andere Aromen weiter deutlich. Die Rose und auch der Wacholder spielen am Ende die bittere Note aus und werden schön herb und würzig. Eine sehr stimmige Komposition die einen herrlichen niederländischen Dry Gin erschafft.

Fazit Nolet’s Dry Gin Silver

Anfangs wusste ich ehrlich gesagt nicht wie ich diesen Gin einordnen soll. Durch die hochwertigen und außergewöhnlichen Botanicals wurde hier in den Niederlanden ein ganz außergewöhnlicher Dry Gin geschaffen der mit verschiedenen Aromen und Nuancen bei Ginnatic punkten kann!

  • Tolle Himbeeraroma
  • Keine störende Süße
  • Harmonischer Abgang
  • Niederländischer Gin
  • Nicht ganz günstig aber definitiv sein Geld wert!

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Nolet's Dry Gin
Author Rating
51star1star1star1star1star

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

3 × 3 =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 12 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar