Start Gin Testbericht Mermaid Gin

Testbericht Mermaid Gin

Ein Gin aus der Isle of Wight Distillery

Es ist Samstag morgen, die Sonne gibt bereits Vollgas, was gibt es also Besseres als einen Gin zu verköstigen, damit man für den Abend den idealen Begleiter für 1 oder 2 Gin Tonics hat. Diesen Samstag ist die Wahl auf den Mermaid Gin gefallen. Zugegeben ist es kein neuer Gin, den wir euch heute vorstellen. Beim Mermaid Gin handelt es sich um ein Produkt, das bereits einen festen Platz in der Gin-Welt gefunden hat.

Die Isle of Wight Distillery ist eine relativ junge Brennerei. Erst im Jahr 2014 wurde der Betrieb aufgenommen. Seitdem produziert die Brennerei Gin, Wodka und Rum. Gründer der Brennerei sind Xavier und Conrad. Für die beiden ist es enorm wichtig, nachhaltig zu handeln, und natürliche Rohstoffe während der Produktion zu verwenden. Ein anderer wichtiger Faktor, welcher wahrscheinlich mit für den Erfolg verantwortlich ist, ist der Faktor Zeit. Die Produkte während alle während eines langsamen Destillation-Vorgangs produziert, um die Aromen optimal aus den Zutaten herausholen zu können. 

Nach einer etwas längeren Recherche haben wir auch die wichtigsten Botanicals des Mermaid Gins finden können. Bei dem Gin werden Botanicals wie Angelikawurzel, Boadicea Hopfen, Iriswurzel, Koriander, Meerfenchel, Zitrone und Wacholder verarbeitet. Wir sind gespannt wie sich die Botanicals aus dem Ozean im Gin machen. 

Die Flasche, die wir heute für das Tasting haben, fasst ganz 700 ml des Destillats. Mit einem Alkoholgehalt von 42,00% ist der Gin nicht sonderlich stark, was den Alkoholgehalt anbelangt. Gekauft werden kann der Gin eigentlich überall im Online-Handel. Am günstigsten haben wir den Gin jedoch bei mySpirits.eu gefunden. Hier liegt der Flaschenpreis bei 34,90 Euro. 

Bevor wir aber die schöne Flasche öffnen möchten wir noch etwas zum Flaschendesign sagen. Das Design ist wirklich sehr gelungen. Der Gin versteckt sich in einer schönen filigranen Flasche, die sogar Schuppen auf der Oberfläche hat. Das Thema Meerjungfrau wurde hier perfekt in Szene gesetzt. Zu diesem coolen Fakt kommen auch noch die tolle goldene Schrift und das edle Siegel am Flaschenhals hinzu. Insgesamt wirkt das Design sehr ansprechend und ultraschlüssig zur gesamten Story des Gins. 

Wie riecht der Mermaid Gin?

Natürlich geht es auch für den Mermaid Gin erstmal ans Nosing. Wir wollen ja gemeinsam schon mal feststellen, ob der Gin auch in der Nase überzeugen kann. Erfahrungsgemäß haben viele Gins oft ein ganz anderes Aroma in der Nase, als der Gaumen dann letztendlich wirklich schmecken kann. Daher sehen wir das Nosing als ähnlich wichtigen Bestandteil an wie das klassische Tasting. 

Auf dem Flaschenverschluss findet man ein kleines Siegel „Plastic Free“. Das ist eine super Idee, um die Gin-Trinker nochmal darauf aufmerksam zu machen, das in dieser Brennerei Nachhaltigkeit ein großes Thema ist. Der Verschluss selbst besteht aus Korken und Holz und wirkt auch sehr edel. 

Wir halten unsere Nase über die Flaschenöffnung und atmen tief ein. Der Gin wirkt bereits in der Nase unglaublich komplex. Eine Kombination aus traditionellen Aromen von Angelikawurzel, Wacholder und Zitrone spürt man direkt in der Nase – aber der Mermaid Gin ist noch weitaus komplexer. Er wirkt in der Nase schon fast leicht fruchtig süß, leicht nussig und vielleicht sogar eine feine Vanille Note kombiniert mit Lakritz? Beim Nosing macht der Gin direkt Lust auf mehr. Wir freuen uns jetzt den Gin direkt verköstigen zu dürfen. 

Wie schmeckt der Gin?

Verköstigt wird der Gin natürlich auch wieder nur pur. Kein Tonic Water, keine andere Mixers, Eiswürfel oder Botanicals. So kann man einfach das Aroma des Gins am besten deuten und wird nicht von anderen Themen gestört.

Wir nehmen den ersten Schluck. Der Gin ist schon fast ölig im Gaumen. Ein gutes und sehr intensives Aroma verbreitet sich direkt im gesamten Mundraum. Besonders deutlich wird hier tatsächlich auch wieder die Lakritze. Obwohl Max keine Lakritze mag, ist er sehr angetan von dem sehr individuellen und aromatischen Geschmack. Im Hintergrund merkt man eine gut abgestimmt Kombination aus einzelnen Botanicals, die einige fruchtigen Nuancen abgeben, aber den Gin nicht aus der Bahn werfen. Angelikawurzel, Koriander, Zitrone und Wacholder runden das ganze Geschmackserlebnis gekonnt ab.

Tastingzusammenfassung Mermaid Gin

Der Mermaid Gin ist nicht nur optisch eine Wucht, sondern auch geschmacklich. Bei diesem Gin, so würden wir sagen, stimmt wirklich alles. Die Aromatik ist gekonnt eingespielt, tolle Komplexität aber dennoch immer noch ein London Dry Gin. Ein wirklich toller Gin von der Isle of Wight. 

  • Gin aus England
  • klassischer London Dry Gin
  • 42,00% Alkoholgehalt
  • Noten von Lakritze und fruchtige Nuancen

Gin Streckbrief

Gin Name: Mermaid Gin

Gin Sorte: London Dry Gin

Gin Hersteller: Isle of Wight Distillery

Land: England

Farbe: Klar

Alkoholgehalt: 42,00%

Homepage: https://isleofwightdistillery.com

Preis: 34,90 Euro

Hinweis:

Ginnatic ist seit dem Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Testbericht haben wir als Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen oder wir haben den Artikel selbst erworben. Etwaige Bewertungen werden von der kostenlosen Bereitstellung des Herstellers nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach persönlichem Ermessen.

*Allgemeine Hinweis zu Links: Einige Links die auf dieser Seite verwendet werden sind Affiliate Links, wenn ihr darüber einen Kauf bei einem meiner Partner tätigt, bekomme ich eine kleine Provision die mir hilft den Blog weiter zu betreiben.

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Wir verwenden Cookies. Einige davon sind technisch notwendig, andere helfen uns, unser Angebot zu verbessern und Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Zu unseren Datenschutzbestimmungen. Folgende Cookies akzeptieren Sie mit einem Klick auf Alle akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie in den Privatsphäre-Einstellungen, dort können Sie Ihre Auswahl auch jederzeit ändern. Rufen Sie dazu einfach die Seite mit der Datenschutzerklärung auf.

Cookie Einstellungen

Hier haben Sie die Möglichkeit individuelle Cookie Einstellungen vorzunehmen.

FunctionalFunktionale Cookies ermöglichen es einer Webseite, bereits getätigte Angaben (wie zum Beispiel Benutzernamen, Sprachauswahl oder der Ort, an dem Sie sich befinden) zu speichern und dem Nutzer verbesserte, persönlichere Funktionen anzubieten.

AnalyticalUnsere Website verwendet analytische Cookies, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Social MediaUnsere Website platziert Social-Media-Cookies, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und FaceBook anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

WerbungUnsere Website platziert Werbe-Cookies, um Ihnen auf der Grundlage Ihrer Interessen Werbung von Drittanbietern anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

AndereAlle anderen Cookies