Dry Gin Gin

Testbericht Löwen Dry Gin

Testbericht Löwen Dry Gin

An diesem schönen Donnerstag Abend möchte ich euch einen schönen Gin aus Österreich vorstellen. Mit schön meine ich zugleich einmal die Verpackung des Gins die sehr hochwertig ist. Die Flasche wirkt optisch gewellt – sobald man aber dann die Flasche in der Hand hat fällt einem schnell auf das die Wellen im Innenbereich der Flasche sind. Der Löwen Dry Gin ist optisch wirklich schon einmal ein echter Hingucker. Natürlich kann ich von Außen noch nicht viel über den Geschmack des Löwen Dry Gins sagen – aber dafür mache ich ja nun gleich das Tasting des Österreichers.

Hergestellt wird der Gin von der Löwen Bergbrennerei – diese liegt im hinteren Bregenzerwald. Im Fokus der Bergbrennerei stehen hochwertige Spirituosen aus Kräuter, Wurzeln und Früchten aus der Region. Neben dem Gin gibt es auch noch tolle Liköre und Brände im Online Shop zu kaufen. Von Bergheu Schnaps bis hin zu Wacholder Geist oder Kümmel Geist bleiben keine Wünsche offen. Wer sich für eine Führung in der Brennerei interessiert hat hier 2 mal die Woche die Möglichkeit an solch einer Führung teilzunehmen.

Eine Flasche des edlen Destillats kann direkt im Online Shop der Berbrennerei Löwen erworben werden. Hier gibt es unterschiedliche Größen. Die kleinste mit 0,04 Liter, die Größte mit 1,5 Liter Gin. Wir gucken uns jedoch die handelsübliche Variante des Gins an – diese liegt bei 0,7 Löwen Dry Gin bei fairen 42,50 Euro. Hierfür bekommt man dann einen echten Hingucker für sein Gin-Regal mit 40% Alkoholgehalt.

Wie riecht der Löwen Dry Gin?

Ich bin nun wirklich gespannt was diese außergewöhnliche Flasche so in sich hat. Natürlich kommt vor dem eigentlich Tasting des Gins immer das Nosing. Hierzu öffne ich die Flasche, die übrigends, sehr passend zum Gesamt-Design mit einem Glasverschluss verschlossen ist. Als ich den Verschluss von der Flasche ziehe staune ich nicht schlecht – man erwartet einen dicken Flaschenhals – sieht aber dann das es sich um einen ganz dünnen Flaschenhals handelt (so einen dünnen Flaschenhals habe ich bei ein Gin-Flasche noch nie gesehen). Als ich den Gin unter meine Nase schiebe und tief einatme fange ich an den Löwen Dry Gin in meinen inneren Auge zu zerlegen. Ein sehr aromatischer und voluminöser Gin, keine Süße – ein frisches und herbes Aroma das eingeläutet wird von einem Hauch, aber wirklich nur einen Hauch, Orange. Der Wacholder und die anderen Botanicals sind sehr gut abgestimmt und ergeben in der Nase ein rundes Erlebnis. Ich freue mich nun auf das Tasting im Gaumen.

Wie schmeckt der österreichische Gin?

Wie schon oben erwähnt bin ich nun wirklich gespannt wie der Gin im Gaumen abschneidet. In der Vergangenheit habe ich immer wieder gemerkt das einige Gin Hersteller durch die tolle Verpackung vor Problemen des Gins selbst ablenken wollen – wird das bei dem Löwen Dry Gin auf der Fall sein?

Ich gieße also etwas von dem Gin in mein Glas und gebe ihm einige Minuten Zeit, Luft zu holen. Verkostet wird der Österreicher natürlich ohne Eis und ohne Tonic Water – alles Andere wäre nicht fair und würde vom eigentlich Geschmack des Gins ablenken. Der erste Schluck des Gins berührte meine Zunge, im ersten Moment fühlt sich der Gin leicht ölig an und nimmt den Gin-Trinker dann sofort an die Hand. Der Gin ist nicht süß, der Gin ist nicht scharf, der Gin ist einfach nur lecker! Anfangs merkt man die leichte Bitternote der Orange – die dann aber so schnell verfliegt, und wie auch schon in der Nase, den voluminösen und kräftigen Körper des Gins einläutet. Der Löwen Gin ist ein herbales Geschmackserlebnis – geprägt wird der Körper von Kräuter und Wacholder die ein grandioses Zusammenspiel an den Tag bringen. Trotz seines starken und dominanten Auftretens wirkt der Gin auf der Zunge trotzdem wie eine Prima Ballerina und tanzt sanft den Gaumen entlang. Ein tolles Geschmackserlebnis das leider noch relativ unentdeckt ist. Jeden Gin Fan kann ich den Löwen Dry Gin aus der Bergbrennerei Löwen empfehlen!

Tastingzusammenfassung Löwen Dry Gin

Ich habe Gott sei Dank den Löwen Dry Gin kennen lernen dürfen – das super leckere Aroma des Gins wird aber nicht nur mir schmecken sondern auch vielen anderen Gin-Fans und Liebhabern! Gönnt euch eine Flasche und gönnt euch den Gin gerne auch einmal pur!

  • klassischer Dry Gin aus Österreich
  • edles und einzigartiges Design
  • geprägt von Bergkräutern und Wurzeln
  • Spitzenprodukt aus Österreich

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Löwen Dry Gin
Author Rating
51star1star1star1star1star

Ähnliche Artikel

Testbericht Zuidam Dutch Courage Apple Gin

GinMaster

Testbericht Ginmacher Gin-Konfigurator Gin

GinMaster

Testbericht High Fir Welzheimer Wald Dry Gin

GinMaster

2 Kommentar

Andy 13. September 2018 at 23:25

Unbedingt den fassgelagerten auch testen. Hammer!

Antworten
ᐅ Testbericht Löwen Wood Gin | Ginnatic - dein Gin Blog 9. September 2019 at 15:02

[…] aus Österreich, aus der Bergbrennerei Loewen in Au-Rehmen. Ursprünglich war der Wood Gin ein Dry Gin, nach einer mehrmonatigen Lagerung im Fass erlangt er dann aber seine charakteristische Farbe sowie […]

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

fünfzehn − 1 =