Home » Testbericht Kongsgaard Raw Gin
Dry Gin Gin

Testbericht Kongsgaard Raw Gin

Kongsgaard Raw Gin – kommt er aus dem Norden?

Wenn man den Namen des Gins so liest denkt man sich wahrscheinlich das er aus dem Norden kommen muss. Zum Teil ist es auch richtig – der Kongsgaard Raw Gin hat seinen Namen aus dem Norden bekommen. Hergestellt wird der Gin allerdings im schönen Frankreich.

Entwickelt wurde der Gin von einem dänischen Ehepaar Namens Kongsgaard – daher auch der Name des Gins. Die Region Cognac – wo der Gin auch produziert wird – ist wahrscheinlich den meisten Lesern ein Begriff – allerdings nicht im Zusammenhang mit einem schönen Gin. Das Ehepaar Kongsgaard wollte in diesem Gin nicht nur ein Aroma vereinen sondern vielmehr eine Kombiniation aus Aromen die einem Baum gleichen sollten. Grundlage für den Geschmack und das Aroma des Kongsgaard Raw Gin war eine Eiche. Alle Nuancen des Gins sollten den Aufbau eines Baumes nachempfunden sein – von der Erde bis zur Spitze! Eine Kombiniation aus Erdig, Harzig und Fruchtig innerhalb eines Gins.

Die Flasche des Gins ist außergewöhnlich. Sie ist optisch sehr ansprechend und wirkt gleich auf den ersten Blick sehr hochwertig. Die Schrift des Gins ist mit einem hochwertigen Rotgold in das Etikett der Flasche gestanzt – neben der tollen Schrift ist noch ein Wasserzeichen auf der Flasche zu finden. Auch die Flaschenform erinnert eher an einen Cognac als an einen Dry Gin.

Allerdings hat dieser optischer Luxus auch seinen Preis – für eine Flasche Kongsgaard Raw Gin werden im Online Shop Drinkology ganze 48,50 Euro fällig. Dafür bekommt man einen Dry Gin aus Frankreich mit einem Alkohogehalt von 44% und mit einem Inhalt von 700 ml.

Wie riecht der Gin?

Ich könnte immer stundenlang von einem Geschichte eines Gins erzählen – aber nach all dem Feedback das ich immer auf meine Beiträge bekommt ist es für euch ja wichtiger zu verstehen was ein Gin kann und wie ein Gin schmeckt. Kommen wir zum Nosing des Kongsgaard Raw Gin. Was mir schon einmal sehr gut gefällt ist der Verschluss der Cognac Flasche. Verschlossen ist die Flasche mit einem Holz & Plastik Verschluss – allerdings finde ich das Branding im Holz grandios. Es passt hervorragend zur Gin Flasche und ergänzt das gesamte Design.

Als ich die Flasche Kongsgaard Raw Gin öffne macht es „plopp“ und das Aroma des Gins strömt aus der Flasche. Ich halte meine Nase über die Gin Flasche um die Nuancen bis ins Detail zu schmecken bzw. zu riechen.

In der Nase merkt man den Wacholder, den Zimt und den Apfel sehr deutlich. Diese 3 Aromen geben bereits in der Nase den Ton an und sind deutlich zu spüren. Nachdem dieser erste Eindruck in der Nase verfliegt – bleibt ein mildes fruchtiges Zitronenaroma übrig. Nach wenigen Sekunden verschwindet auch dieses Aroma. Die Kombination aus Zimt und Apfel finde ich sehr interessant – da sie kein bisschen weihnachtlich wirkt sondern vielmehr sommerlich, fruchtig und frisch.

Wie schmeckt der Kongsgaard Raw Gin?

Verkosten tue ich den französischen Gin natürlich pur! Ich gieße nun also etwas vom Kongsgaard Dry Gin in meinen Tumbler und nehme den ersten Schluck. Auf der Zunge kommt der Ingwer sehr deutlich zur Geltung – eine angenehme leichte und milde Schärfe (nicht vom Alkohol) merkt man bei diesen Gin zuerst. Wenn der Gin dann weiter wandert auf der Zunge wird der Apfel, Zimt und auch das Zitrusaroma sehr deutlich. Mir gefällt es sehr gut wie das Zitrusaroma nur eine untergeordnete Rolle bei diesem Gin hat und nicht so deutlich hervor sticht wie bei anderen Dry Gin Sorten. Der Gesamteindruck zum Kongsgaard Raw Gin ist gut – anfangs dachte ich mir das es sich wahrscheinlich wieder um einen verspielten New Western Dry Gin handelt – aber das Aroma des Gins hat mich eines Besseren belehrt. Der Geschmack und die Nuancen sind die eines soliden Dry Gins mit einer angenehmen Schärfe, einem fruchtigen und kräftigen Körper und einen milden Abgang.

Tasting-Zusammenfassung Kongsgaard Raw Gin

Der Kongsgaard Raw Gin ist definitiv kein gewöhnlicher Gin. Für einen Dry Gin hat er ein sehr komplexes und umfangreiches Auftreten was man deutlich aus anderen Dry Gins herausschmeckt. Hier kommt die Kreativität der Macher sehr deutlich durch.

  • kein klassischer Dry Gin
  • 44 % Alkoholgehalt
  • Das Aroma von Äpfeln stehen im Fokus des Gins
  • Kein günstiger Spaß – aber dafür ein sehr außergewöhnliches Aroma

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Kongsgaard Raw Gin
Author Rating
41star1star1star1stargray

Disclaimer & Kennzeichungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. (Telemediengesetz §6)

Bei den Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links.

Bei den Produkttest handelt sich um um PR Produkt Samples die mir vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt nach eigenem ermessen - die Produkt Samples haben keine Auswirkung auf meine persönliche Bewertung!

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

achtzehn + 3 =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 8 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar