Home » Testbericht Keller’s Gin
Dry Gin Gin

Testbericht Keller’s Gin

Champagner oder Gin? – der Keller’s Gin

Endlich ist wieder Freitag – eine lange und sehr kalte Woche neigt sich dem Ende zu! Ja die vergangene Woche hatte man kaum Lust auf etwas erfrischendes, geprägt wurde der Alltag von -10 Grad und viel Tee. Aber endlich scheint die Sonne wieder und die Lust auf Gin erwacht endlich wieder. Zum feier des Tages öffne ich mir einmal eine Flasche Champagner – oh halt Stop – das ist kein Champagner das ist der Keller’s Gin aus Deutschland. Hergestellt wird dieser Dry Gin mit dem außergewöhnlichen Design im schönen Schwarzwald.

Wenn man diesen Gin das erste mal sieht kann man wahrscheinlich das sehr klassische Champagner nicht gleich einem Gin zuordnen – aber die Macher haben sich echt getraut den Gin in einer außergewöhnliche und sehr edle Verpackung zu packen. So kommt der Gin tatsächlich in einer Champagner Flasche und nicht in einer klassischen Gin-Bottle. Was natürlich sehr positiv ist – ist die Menge die in eine solche Flasche passt. Bei den meisten Gin-Sorten sind ja leider nur 500 ml enthalten der Keller’s Gin Gold kommt allerdings gleich mit 700 ml.

Ein Gin aus dem Schwarzwald

Neben dem Dry Distilled Gin den ich heute zur Verköstigung als Gast bei mir habe gibt es auch noch zwei weitere Sorten. Gin Plum und Gin Raspberry werden neben dem Keller’s Dry Distilled Gin im Schwarzwald produziert. Bei der Produktion werden die Zutaten in 4 Gruppen aufgeteilt um die unterschiedlichen Standzeiten bzw. die Mazerartionszeiten sehr individuell ausnützen zu können. So werden einzelne Botanicals ideal hervorgehoben und andere geschwächt. Nach dem Destillieren wird der Keller’s Gin noch in Tongefäßen gelagert und gelangt somit mit Sauerstoff in Berührung.

Auf Amazon kostet die Flasche derzeit 47,80 Euro und ist noch nicht als Prime Produkt erhältlich. Auf der Homepage des Unternehmens gibt es 3 verschiedene Größen zu bestellen. Hier gibt es neben der halben Liter variante noch die Premium Keller’s Gin Premium Magnum Flasche die 1,5 L fast. Hier geht es direkt zum Shop.

Wie riecht der Keller’s Gin?

Aber genug von Tee und Geschichte – nun kommen wir zu Keller’s Gin Test bzw. Testbericht. Zuerst versuche ich den Gin einmal sehr detailliert in meiner Nase zu zerlegen um hier einzelne Aromen und Nuancen bereits mit der Nase zu verstehen. Ich öffne nun den Keller’s Gin der natürlich (wie bei einem guten „Champagner“ zu erwarten) mit einem Korken verschlossen ist. Als ich den Korken aus der Flasche ziehe macht es ein lautes „Plopp“ und die Flasche ist offen.

Nun halte ich meine Nase über den Gin. Im ersten Moment wirkt der Gin Frisch und Würzig zu gleich. Als ich das zweite Mal fest einatmen und der Duft des Gins durch meine Nase strömt, werden Vanille und Kamille auch noch sehr deutlich wahr genommen. Kombiniert mit Zitrus, Limetten, Kardamom, Ingwer und Piment ergeben diese Botanicals eine atemberaubende Frische die Lust auf mehr macht!

Wie schmeckt der Keller’s Gin?

Nun kommen wir zum wichtigsten Teil des Keller’s Gin Testbericht. Dem Tasting. Nach dem Nosing folgt bei Ginnatic immer das Tasting. Seit geraumer Zeit natürlich immer pur um hier einen guten Vergleich geben zu können. Ich gieße nun Etwas von dem Keller’s Gin auf meine schönen Eiswürfel und der Gin entfaltet nochmal mehr sehr schönes würziges und frisches Aroma in meiner Nase.

Der erste Schluck des Gins ist sehr mild – von Schärfe keine Spur! Am Ende des Gaumens spielt der Ingwer eine schöne Rolle und rundet das Geschmackserlebnis ab. Am Anfang werden sehr deutlich Vanille und Zitrus, Orangen und Limettenschalen von meiner Zunge wahr genommen – dann kommen die Kräuter und Gewürze wie Muskat und Piment. Am Ende wie schon erwähnt der milde Ingwer der sich mit dem Wacholder zu einem starken Team zusammentut.

Der Keller’s Gin ist ein echt super milder und feiner Gin der die Zunge nur so kitzelt.

Tasting Zusammenfassung Keller’s Gin

Was bei diesem Gin definitiv zu erwähnen ist – ist das sehr außergewöhnliche Design! Design und Gin harmonieren sehr gut miteinander und können sogar im Geschmack überzeugen. Ein klassischer Dry Gin mit schönen Facetten von Ingwer, Zitrus, Limetten, Vanille und Muskat.

  • außergewöhnliches Design
  • 66 Botanicals
  • aus dem schönen Schwarzwald
  • Ingwer, Zitrus und Wacholder geben den Ton an

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Keller's Gin
Author Rating
51star1star1star1star1star

Disclaimer & Kennzeichungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. (Telemediengesetz §6)

Bei den Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links.

Bei den Produkttest handelt sich um um PR Produkt Samples die mir vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt nach eigenem ermessen - die Produkt Samples haben keine Auswirkung auf meine persönliche Bewertung!

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

17 − elf =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 8 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar