Home » Testbericht Iris Dry Gin
Dry Gin Gin

Testbericht Iris Dry Gin

Ein Gin aus dem Schwarzwald – der Iris Dry Gin!

Ein Gin Namens Iris? Wie kommt es dazu einen Gin Iris zu nennen? Ich bin nicht nur dem Glas auf den Grund gegangen sondern auch der Entstehung und der Person die hinter dem Iris Dry Gin steht. Produziert wird der Iris Dry Gin auf dem Scholerhof im Schwarzwald. Der Hof bzw. das kleine Weingut / Brennerei liegt im Herzen des Markgräflerlands. Es handelt sich hier um ein schönes Weinanbaugebiet im schönen Baden.

Das Weingut und die Brennerei wird von Iris Krader geführt. Das würde nun auch das Rästel bzw. die Frage beantworten warum dieser Gin Iris heißt. Die Familie bzw. das Weingut kann bereits auf eine über 100-jährige Weinanbaugeschichte zurückblicken. Im Fokus stand hier immer Qualität vor Quantität. Auch Iris die Macherin des Gins hält seit der Übernahme des Hofes diesen Slogan hoch. Weil doppelt gebrannt ist besser!
Neben Gin werden noch sehr viele andere Destillate aus den hauseigenen Früchten gemacht. Darunter ein Kirsch-Brand, Obst-Brand, Zwetschgen-Brand und noch viele Weitere feine Brände. Aber wie es sich für einen ordentlich Gin-Blog so gehört möchte ich mich heute auf den leckeren Dry Gin aus dem Hause Scholerhof konzentrieren und den Iris Dry Gin meine volle Aufmerksamkeit widmen. Ein klassischer Dry Gin mit 20 Botanicals die direkt aus den Obstgeärten des Scholerhofs stammen. Versetzt wird der Dry Gin mit reinsten Quellwasser aus dem Schwarzwald.

Ein Gin mit Bommel?

Wie bereits in einem anderen Artikel ist die deutsche Region Schwarzwald für hochwertige Botanicals und Früchte bekannt. Das schafft die Basis für tolle Gin-Sorten und tolle Produktionen die in tollen Manufakturen hergestellt werden. Das Design der Flasche ist fast schon persönlich – eine Dame ist auf der Flasche zu finden. Der Flaschenhals wird von einem rotten Bommel bereichert der auch direkt auf dem Hut der „Iris“ zu finden ist. An sich ein sehr passendes Design für den Dry Gin mit 47% Alkoholanteil. Das volle Arome bekommt der Iris Gin durch Wacholder, Brombeerblätter, Schlehen, Minze, Orangen, Zitrus, Rosmarin, Lavendel und Preiselbeeren und natürlich noch Wacholder.

Der Scholerhof Iris Dry Gin kann in Amazon erworben werden. Das schöne ist das man diesen Gin auch über Prime kaufen kann und sich somit die Versandkosten sparen kann. Die Kosten für einen halben Liter Iris Dry Gin liegen hier bei 37,95 Euro. Auch die Bewertung auf Amazon macht direkt Lust darauf den Gin endlich zu probieren – mit 4,5 Sternen hat der Gin sogar eine sehr gute Bewertung bei Amazon. Ein sehr vielversprechendes Omen.

Scholerhof Iris Dry Gin Scholerhof Gin (1 x 0.5 l)
  • Natur pur - vereint mit dem Quellwasser aus dem Schwarzwald.
  • Schwarzwald Dry Gin

Wie riecht der Iris Dry Gin?

Kommen wir zum wichtigsten Teil des Tastings – das Tasting an sich. Informationen sind zwar immer wichtig aber am Besten ist immer noch ein ordentliches Tasting bzw. Tasting und Nosing des Gins. Verschlossen ist der Iris Dry Gin mit einem klassischen Drehverschluss aus Plastik – hier hätte man vielleicht etwas mehr auf organisches Material setzen können. Die Flasche drehe ich vorsichtig auf und „bam“ der Duft des Iris Gins strömt schon von der Ferne in meine Nase. Ein sehr aromatischer und voller Duft der meine Nase kitzelt. Meine Nase wandert über den Flaschenhals und ich atme tief ein. Das Aroma des Iris Dry Gins ist so voluminös das man gleich nochmal einatmen will und das schöne volle Aroma genießen möchte. Der Wacholder-Duft des Gins ist sowas von intensiv – habe ich so eigentlich noch nie erlebt. Unterstützt wird das Wacholder-Erlebnis durch Aromen von Zitrus und Pfeffer. Auch die Minze die als Botanical im Gin enthalten ist breitet sich erfrischend in meiner Nase aus! Schon alleine der Geruch macht definitiv Lust auf mehr!

Wie schmeckt der Schwarzwald Dry Gin?

Nun kommen wir zu der Pointe der Geschichte – oder auch zum Haupteil des Tastings. Max gönnt sich einen Schluck des Iris Gins. Für das Tasting gieße ich einen schönen Schluck in mein Glas. Das tolle Wacholderaroma wird noch intensiver. Mir läuft ungelogen das Wasser im Mund zusammen. Der Duft des Iris Gins ist so lecker das man unbedingt probieren muss. Der erste Schluck gleitet über meine Zunge. Keine Schärfe – nun schmeckt man auch den Lavendel sehr deutlich auf der Zunge. Neben dem Lavendel spielt das Zitrusaroma, die Minze und natürlich der Wacholder noch eine sehr deutliche Rolle im Gesamt-Spiel der Aromen. Der Gin ist sehr fruchtig – aber nicht fruchtig süß. Der Geschmack bleibt sehr lange im Gaumen erhalten und hinterlässt einen tollen Gesamteindruck! Der Gaumen hält was die Nase verspricht!

Tastingzusammenfassung Iris Dry Gin

Der Iris Dry Gin aus dem Schwarzwald ist ein sehr aromatischer Gin der nicht nur im Gaumen sondern schon bereits in der Nase durch tolle Aromen überzeugen kann. Ein weiteres Top-Produkt aus dem deutschen Schwarzwald mit einem sehr langanhaltenden Aroma und Geschmack!

  • Tolles Aroma in Gaumen und Nase
  • Fruchtig und Frisch
  • Ein Dry Gin aus dem deutschen Schwarzwald
  • Sehr faires Preis-Leistungsverhältnis

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Iris Dry Gin
Author Rating
51star1star1star1star1star

Disclaimer & Kennzeichungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. (Telemediengesetz §6)

Bei den Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links.

Bei den Produkttest handelt sich um um PR Produkt Samples die mir vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt nach eigenem ermessen - die Produkt Samples haben keine Auswirkung auf meine persönliche Bewertung!

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

sechzehn + zwei =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 8 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar