Das Wetter wird einfach nicht besser. Der Lockdown wird so wie es aussieht auch verlängert. Welche Optionen hat mal als momentan? Genau richtig – sich eine schöne Flasche Gin zu können. Wir möchten diesen verschneiten und verregneten Sonntag-Nachmittag nutzen und euch einen neuen Gin vorstellen. Genauer gesagt geht es heute um den Gin Inge & Der Honigbär No. 9.

Den Inge & Der Honigbär No. 9 haben wir freundlicherweise von Conalco zum Tasting zur Verfügung gestellt bekommen. Insgesamt gibt es allerdings mehrere Gins aus der Reihe Inge und der Honigbär. Umso öfter wir den Namen schreiben um so süßer und sympathischer ist uns dieser Name. Irgendwie haben wir, als wir den Namen lesen ein Lächeln auf den Lippen. Neben den No. 9 gibt es noch die No. 7, No. 6, No. 5, No. 4 und die No. 3. Jeder von diesem Gin hat eine ganz eigene Zusammensetzung von unterschiedlichen Botanicals. Wir hoffen das wir euch zeitnah noch die anderen Produkte aus der Reihe vorstellen können.

Bei der Reihe handelt es sich um einen klassischen London Dry Gin. Die Flasche, die wir heute zum Tasting haben stammt aus dem Lot Einbahnstraße. Diese Informationen findet man auf der Rückseite der schönen und doch relativ simple gehaltenen Flasche. Auf der Front findet man die Nummer des Gins. Sowie ein Bild auf der Rückseite des Etiketts wo auch nochmal die Nummer des Gins vermerkt ist. Verschlossen ist die Flasche mit einem Holz und Plastikverschluss.

Im No. 9 wurden folgende Botanicals verarbeitet: Wacholder, Tomate, Chili, Kardamom, geräucherter Pfeffer, Zitrone und Estragon. Im ersten Moment müssen wir etwas grinsen, da es auch ein Rezept für ein außergewöhnlichen Tomatensalat sein könnte.

Die Flasche, die wir haben stammt aus einem kleinen Batch von max. 120 Flaschen. Unsere Flasche trägt die Nummer 107. Insgesamt fasst die Flasche 500 ml des Gins und liegt preislich bei 38,96 Euro. Gekauft werden kann die Flasche London Dry Gin bei Conalco.

Wie riecht der Gin?

Wir sind nun echt gespannt wie ein Gin mit Tomate, Chili und Estragon schmecken kann. Zugegeben eine nicht ganz typische Kombination aus verschiedenen Botanicals. Wir ziehen also nun den Korken aus der Flasche und beginnen das Aroma des Gins bis ins Detail zu analysieren. Im ersten Moment wirkt der Gin etwas scharf in der Nase. Dieser Eindruck verfliegt jedoch relativ schnell und die Botanicals Kardamom, Chili und Estragon kommen zum Vorschein. Tomate merkt man in der Nase noch nicht.

Unser erster Eindruck „irgendwie nicht ganz rund das Aroma in der Nase“. Aber natürlich hoffen wir das der Gaumen uns von Etwas besserem belehren wird.

Wie schmeckt Inge & der Honigbär Gin No. 9?

Das Tasting des Inge & Der Honigbär London Dry Gin No. 9 läuft natürlich wie immer ohne Tonic Water, Botanicals oder Eiswürfel ab. Wir kippen den Gin in unsere Glaser und geben ihm nochmal einige Momente Zeit, um sein volles Aroma entfalten zu können.

Wir gießen den ersten Schluck in unseren Mund und beginnen den Gin zu analysieren. Die Schärfe ist sofort weg, was wir in der Nase erst gespürt hatten können wir so nach dem Gaumen Tasting nicht mehr unterschreiben. Wacholder ist im ersten Moment sehr präsent, die Chili kitzelt den Gaumen gekonnt und wird durch Kardamom unterstützt. Chili selbst hat keinen Eigengeschmack, die Schärfe jedoch kommt uns bekannt vor. Im Nachgang spürt man dann ein leicht geräuchertes Aroma, das vom geräucherten Pfeffer kommen muss sowie deutlich das süße Tomatenaroma das vom Estragon mitgetragen wird.

Im Gaumen bleibt ein Geschmack von Ketchup zurück. Ob uns das gefällt können wir nicht genau sagen, aber es ist definitiv ein neues und außergewöhnliches Geschmackserlebnis (dafür das es sich um einen klassischen London Dry Gin handelt).

Tastingzusammenfassung Inge & Der Honigbär Gin No. 9

Wir tun uns gerade echt sehr schwer eine finale Bewertung für den Gin abzugeben. Einerseits hat er ein neues und ungewöhnliches Aroma das irgendwie spannend ist, andererseits wirkt er in der Nase etwas schärfer was allerdings im Gaumen nicht zu finden ist. Insgesamt aber ein neues Geschmackserlebnis das sicher den ein oder anderen Anhänger finden wird.

  • Small Batch London Dry Gin
  • 43% Alkoholgehalt
  • Tomate deutlich im Gaumen zu spüren
  • Hergestellt in Deutschland

Gin Streckbrief

Gin Name: Inge & der Honigbär Gin Nr. 9

Gin Sorte: London Dry Gin

Gin Hersteller: Kletti's Genussboutique GmbH

Land: Deutschland

Farbe: Klar

Alkoholgehalt: 43,00%

Homepage: https://www.klettis-genussboutique.com/

Preis: 38,96 €

Hinweis:

Ginnatic ist seit dem Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Testbericht haben wir als Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen oder wir haben den Artikel selbst erworben. Etwaige Bewertungen werden von der kostenlosen Bereitstellung des Herstellers nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach persönlichem Ermessen.

*Allgemeine Hinweis zu Links: Einige Links die auf dieser Seite verwendet werden sind Affiliate Links, wenn ihr darüber einen Kauf bei einem meiner Partner tätigt, bekomme ich eine kleine Provision die mir hilft den Blog weiter zu betreiben.

Vorheriger ArtikelTestbericht Ginself Gin
Nächster ArtikelTestbericht Gin 8 Eifel Hop Gin

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein