Home » Testbericht Huckleberry Gin
Gin New Western Dry Gin

Testbericht Huckleberry Gin

Auf die Freundschaft mit dem Huckleberry Gin

Ach was für eine herrliche Einleitung bei diesen Gin und dann auch noch das tolle Wortspiel Huckleberry Gin! Gefällt mir so schon einmal sehr gut! Auch das Zitat „Es heißt Freundschaft weil man mit Freunden alles schafft“ passt in Zusammenhang mit dem Huckleberry Gin sehr gut. Die Flasche wird von zwei doch sehr gut angetrunkenen Karikaturen geschmückt. Das Design der Flasche erinnert mich an ein eher älteres Design kombiniert aber mit einer gewissen Modernität, was sehr ansprechend ist.

Was mir natürlich als echter Bayer auch sehr gut gefällt, ist das der Gin aus dem schönen München kommt. Das fühlt sich irgendwie immer an wie ein Stück Heimat den man trinkt wenn man solch einen bayerischen Gin im Tasting hat. Auch ist der Huckleberry Gin keine Neuerscheinung ohne Geschichte. Der Destillateurmeister führt das Familienunternehmen bereits seit mehr als 30 Jahren in der dritten Generation. Hier erkennt man also auch deutlich das nicht nur Kreativität für den Gin spreche sondern die Kombination aus Geschichte, Botanicals, Erfahrung und Kreativität bzw. Vermarktung.

Als ich das erste mal den Namen Huckleberry Gin gehört habe – musste ich natürlich an Huckleberry Finn denken. Diese fiktive Figur die damals von Mark Twain erschaffen wurde hatte noch meine Kindheit geprägt. Ein schönes Wortspiel das die Generation von Gintrinker sehr gut treffen könnte. Aber übersetzt bedeutet ja Huckleberry Heidelbeere – wobei wir jetzt auch schon bei den Botanicals des Münchner Gins wären. Neben der Heidelbeere geben Koriander, Lavendelblüten, Angelikawurzel und natürlich Wacholder dem Gin sein sehr individuelles Aroma.

Für 500 ml des Gins muss man derzeit 29,90 Euro hinlegen. Was in meinen Augen für einen hochwertigen Gin definitiv in Ordnung ist und auch nicht zu teuer. Gekauft werden kann der Gin über den welovespirts.eu Shop.

Für alle Ginnatic Leser

Wer bei der Bestellung ins Kommentarfeld „Ginnatic“ schreibt bekommt noch eine Flasche Mini-Huckleberry oben drauf! Also über 5 Euro geschenkt! Schnell ran an die Gläser!

Wie riecht der Münchner Gin?

Trommelwirbel für Huckelberry Gin! Nun komme ich endlich zum Nosing des Gins! Ihr seit wahrscheinlich jetzt schon gespannt wie Heidelbeeren in einen Gin passen können. Ich bin es auch und freue mich schon sehr auf den Duft als ich den Holzverschluss langsam aufdrehe. Und ich sag euch eins – so einen Gin habt ihr definitiv noch nie in der Nase gehabt! Ein sehr eigenes und außergewöhnliches Aroma das in meine Nase strömt. Die ersten Sekunden erinnert er mich irgendwie an den Duft eines Weihnachtsmarktes – wenn man so zwischen Leuten steht die Glühwein trinken und zu dämlicher Weihnachtsmusik in der Kälte rumstehen.

Der deutsche Brockmans- nur besser und mit Heidelbeeren?

Ein sehr fruchtiger Duft den man in der Nase spürt. Der Lavendel kommt in der Nase auch zum Vorschein – hält sich aber eher im Hintergrund. Hauptsächlich die Heidelbeere gibt beim Duft des Huckelberry Gins aus München den Ton an. Dadurch würde ich sogar sagen das der Gin in manchen Nuancen dem Brockmans Gin sehr ähnelt – aber das Aroma in der Nase nicht so aggressiv rüber kommt wie beim Brockmans. Ich würde den Gin auch in die Kategorie Western Dry Gin einordnen da der Duft zu sehr von einem klassischen Dry Gin oder Distilled Gin abweicht.

Wie schmeckt der Münchner Gin?

Kommen wir zum wichtigen Teil des Tastings. Wie schmeckt der Gin aus München? Ich gieße wieder vorsichtig einige Schlücke auf meine schönen Eiswürfel. Ein fruchtiger, beeriger und zugleich würziger Duft strömt in meine Nase und sagt meinem Kopf: „Trink den Gin endlich!“.

Gedacht, gemacht. Der Gin strömt über meine Zunge – anfangs eine angenehme Schärfe kombiniert mit der Süße! Ein echtes Abenteuer! So wird die Süße der Heidelbeere nicht zu dominant und harmoniert sehr gut mit dem floralen Aroma der Lavendelblüte. Auch der Wacholder mischt sich dann sehr angenehm unter das gesamte Aroma des Gins. Müsste ich dem Gin ein Geschlecht zuordnen wäre es eine Kombination aus einer zierlichen Göttin und einem echten Mann. Ein sehr außergewöhnlicher Gin – der durch Komplexität und feinen Aromen überzeugt! Kaufen!

Tasting Zusammenfassung

Ein genialer Gin – der wirklich ein außergewöhnliches Aroma hat. Wenn man einen ganz klassischen Gin erwartet ist man mit dem Gin definitiv nicht bedient. Eine leichte Süße kombiniert mit tollen klassischen Gin Aromen!

  • New Western Dry Gin
  • Heidelbeere oder auch Blaubeere als dominierendes Botanical
  • Sehr guter Preis für einen außergewöhnlichen Geschmack
  • 44% Alkohlanteil

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Huckleberry Gin
Author Rating
51star1star1star1star1star

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

17 + sechzehn =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 12 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar