Home » Testbericht Herr Schulz Gin
Gin New Western Dry Gin

Testbericht Herr Schulz Gin

Herr Schulz Gin

Heute an dem Mittwoch vor dem großen Vatertag habe ich wieder einmal einen New Western Dry Gin zur Verkostung bei Ginnatic. Wie sicher viele schon Wissen ist der New Western Dry Gin ein Gin der von den üblichen „Gin-Normen“ etwas weiter entfernt ist – allerdings auch immer noch Wacholder als wichtigen Bestandteil hat. Natürlich gibt es auch einige Unternehmen die gegen diese Bewegung sind und versuchen neue Ideen durch alte Normen vom Markt zu fegen (siehe Fake Gin Kampagne) aber ich mag New Western Dry Gins und freue mich nun auf den Test des Herr Schulz Gins.

Anfangs habe ich etwas verwundert geguckt als ich den Namen des Gins gelesen habe. Herr Schulz – warum zum Teufel heißt ein Gin Herr Schulz? Auf der Flasche findet man eine Abbildung von 7 Schwaben. Dabei handelt es sich um eine Geschichte von Göethe und einer dieser Schwaben trug den schönen Namen Herr Schulz. Die Idee des Gins ist vor etwa 1,5 Jahren in Heidenheim entstanden. Alexander und Gerhard wollten einen neuen Gin schaffen der einen schönen tiefen Körper und aber auch einen ordentlich Alkoholgehalt haben sollten und zack war Herr Schulz New Western Dry Gin geboren.

Hergestellt wird der Gin im Small Batch Verfahren nur 149 Liter fasst die Brennblase. Die 200 Flaschen Gin die je Brand hergestellt werden werden von Hand liebevoll von Hand etikettiert.

Der Gin kann derzeit allerdings nur im regionalen Einzelhandel oder auf Bestellung bei den Machern per E-Mail bestellen.

E-Mail Adressen für die Bestellung: Alex@panscher.de oder Gerhard.meyer@s-r-data.de

Die Flasche liegt hier bei 29,50 Euro zzgl. Verstand. Dafür bekommt man dann eine schöne Flasche New Western Dry Gin mit ganzen 48% Alkoholgehalt. Wie ihr sicher schon gemerkt habt handelt es sich bei diesen Gin um kein Massenprodukt sondern um einen liebevoll gemachten Gin mit viel Herzblut. Also schnell sein bevor der gute Gin weg ist 🙂

Wie riecht der Herr Schulz Gin?

Wollen wir von den ganzen Rahmenbedingungen einmal zum wichtigsten Teil meines Testberichts kommen. Dem eigentlichen Tastings des Herrn Schulz Gins. Natürlich nehme ich den Gin auch wieder im ersten Schritt mit einem umfangreichen Nosing auseinander. Hier versuche ich einzelne Botanicals und Nuancen und andere Auffälligkeiten möglichst detailliert zu beschreiben um euch einen guten Eindruck von Herrn Schulz geben zu können.

Verschlossen ist unser sehr geehrter Herr Schulz mit einem goldenen Verschluss. Dieser Verschluss passt hervorragend zum Etikett und zum gesamten Stil der Flasche. Ein organischer Verschluss würde dem Gin noch ein besseres Erscheinungsbild geben als der goldene Kunststoffverschluss.

Als ich die Flasche Gin öffne strömt mein ein intensives, leicht süßliches Aroma entgegen. Meine Nase wandert über die Flaschen-Öffnung des Gins. Zitrus ist das erste dominante Aroma welches von meiner Nase sehr deutlich wahrgenommen wird. Aber auch Zimt steigt deutlich in die Nase – allerdings nimmt er nach dem Zitrus nur eine untergeordnete Rolle ein. Neben diesen Zwei Aromen konnte ich noch einige Botanicals von den Machern in Erfahrung bringen. Pfeffer und Ingwer spielen auch noch eine Rolle bei Herr Schulz.

Der Gesamteindruck ist sehr positiv. Der Gin ist in der Nase nicht so deutlich New Western wie ich bei anderen Gin Marken erleben durfte – aber durch das sehr intensive Aroma von Zimt und die Kombination von Zitrus, Pfeffer und Ingwer gehört er definitiv nicht zu einem klassischen Gin-Duft-Erlebnis.

Wie schmeckt Herr Schulz Gin?

Trommelwirbel für Herr Schulz! Gucken wir mal wie der Gin schmeckt. Natürlich pur! Ich gieße also etwas vom Herr Schulz Gin in meinen schönen Tumbler und nehme nochmal einen tiefen Atemzug des Gins. Ein schöner voluminöser Körper der Lust auf mehr macht! Ingwer, Zimt und Zitrus aber auch eine Süße werden nun in der Nase noch dominanter.

Meine Zungenspitze wird nun in den Gin getränkt – das erste Aroma das man sehr deutlich wahr nimmt ist das Zitrusaroma kombiniert mit einer Schärfe aus Pfeffer und Ingwer – als dieses Aroma langsam im Mund verschwindet bleibt eine leichte Schärfe die mit einer Süße unterlegt ist. Ein herbales und leicht scharfes Erlebnis. Wobei man wirklich sagen muss das es keine Alkohol-Schärfe ist sondern vielmehr eine gewollte angenehme Schärfe die hervorragend zum Gesamtcharakter des Herrn Schulz New Western Dry Gins passt. Das Aroma des Gins bleibt sehr lange im Gaumen und prägt sich deutlich ein.

Tastingzusammenfassung Herr Schulz

Beim Herrn Schulz Gin handelt es sich um einen sehr interessanten New Western Dry Gin – den ich so noch nie schmecken durfte. Die Kombination aus gewünschter Schärfe, Süße und herben Aromen ist super getroffen! Auch pur würde ich diesen Gin empfehlen!

  • New Western Dry Gin
  • Kein klassisches Gin Aroma
  • Tolle Schärfe (nicht vom Alkohol)
  • Starkes Aroma mit abwechslungsreichen Aromen der einzelnen Botanicals

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Herr Schulz Gin
Author Rating
41star1star1star1stargray

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

2 × zwei =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

GinKarteDeutschland

Platz 12 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar