Gin London Dry Gin

Testbericht Hendrick’s Gin

Der echte Klassiker unter den Gins

Der Hendrick’s Gin ist wohl einer der bekanntersten Gin Marken der Welt. Jeder Gin-Trinker ist schon einmal mit der Marke in Berührung gekommen. Der Hendrick’s Gin Tonic wird im Regelfall mit Gurke serviert. Viele Fragen sich nun wahrscheinlich warum man genau diesen Gin mit Gurke trinkt und die anderen Gins eher mit anderen Botanicals trinken sollte – die Antwort auf diese Frage kommt gleich.

Durch den Gurkenextrakt, Rosenblätteraroma und Koriander passt sich die frische Gurke optimal dem Gin an. Hendrick’s Gin wird seit 1887 vom Familienunternehmen William Grand & Sons hergestellt. In den letzten Jahren hat der Hendrick’s Gin einen festen Platz in jeder Bar eingenommen. Aber nicht nur in Bars hat dieser Gin seine feste Heimat gefunden. Von vielen Gin-Trinkern ist der Hendrick’s Gin als der standhafte Dauerbrenner bekannt. Dieser Gin ist ein gern gesehener Gast auf allen Parties.

Da der Gin Konsum in Deutschland stetig wächst kann man diesen Gin nun auch überall im Einzelhandel erwerben. Egal ob bei Rewe oder Edeka oder auch sogar bei Hit. Dieser Gin hat normal immer einen festen Platz im Regal.

Diesen Gin gibt es in verschiedenen Größen – Miniatur – bis zu 1,5 l Flaschen kenne ich. Also für jeden Durst ist eine Größe dabei. Bei Amazon kostet die 0,7 l Flasche 32,90. Dafür bekommt man 700 ml des Destillats. Der Alkoholanteil beträgt 44%

Sale
Hendrick's Gin - der einzigartige Gin mit Gurken und Rosenblattessenzen, 1 x 0.7 l, 44% Vol.
  • Hendrick's Gin ist etwas ganz Besonderes: Hergestellt mit Gurken- und Rosenblattessenzen sowie weiterer Gin-Botanicals ist er ein angenehmes Antidot gegen die Gewöhnlichkeit.
  • Dieser außergewöhnliche Premium-Gin stillt die Neugier für all jene, die der Hektik des Alltags entfliehen und sich für einen Moment der Ruhe zurückziehen wollen.
  • Der mit einer Kombination aus Carter-Head und Bennet-Kessel destillierte Hendrick's Gin besticht durch die harmonische Balance von kräftiger Würze und subtilen Aromen
  • Ein Gin für Freigeister, die sich gern dem Ungewöhnlichen hingeben.
  • Seiner Tradition und seinem Charakter entsprechend wird Hendrick's in einer ansprechenden Apothekerflasche im viktorianischen Design mit Korkverschluss angeboten.

Wie riecht der Hendrick’s Gin?

Das wichtigste bei einem Gin ist natürlich das Aroma welches nicht nur vom Gaumen aufgenommen wird sondern auch von der Nase. Daher ist es für mich immer wichtig im ersten Schritt die Nase das Aroma des Gins spüren zu lassen. Ich öffne nun die Flasche Hendrick’s Gin welche mit einem Verschluss aus Plastik und Korken verschlossen ist. Es macht „plopp“ als ich die Gin-Flasche öffne.

Sehr deutlich merkt man das Gurkenaroma welches in diesem Gin enthalten ist. Die Gurke gibt dem Duft eine angenehme Frische und auch die Zitrone erkennt man sehr deutlich im Duft. An sich eine sehr harmonische und frische Geschichte die dem Hendrick’s Gin sein typischen Aroma in der Nase gibt.

Wie schmeckt der Gin?

Das wichtigste nach dem Nosing ist natürlich der eigentlich Test. Wie auch alle anderen Gins nehme ich mir diesen Gin pur auf Eis vor. Ich gieße also den Gin in meinen Tumbler wo bereits einige Eiswürfel auf den Gin warten. Das Frische Gurken Aroma wird intensiver und der Gin riecht deutlich stärker nach Zitrone als noch in der Flasche.

Nun nehme ich den ersten Schluck das frische Aroma vom Nosing setzt sich auch beim Tasting weiterhin deutlich durch – der Gin schmeckt sehr frisch und deutlich nach Gurke. Abgerundet wird dieses sehr starke Aroma mit dem Geschmack des Wacholders.

Warum trinkt man den Hendrick’s Gin mit Gurke?

Natürlich ist diese Frage eine sehr wichtige Frage die beantwortet werden will. In den letzten Monaten nehme ich immer stärker war das viele Gin-Trinker immer mehr Gurken in irgendwelche Gins packen wo sie eigentlich gar nicht reinpassen. Dieser Gin verlangt aber nach einer Gurke. Wenn man diesen Gin mit einem schönen herben Tonic Water und einem Stück Gurke kombiniert bekommt man wirklich ein tolles und frisches Aroma in den Gin Tonic mit Hendrick’s und Gurke.

Zusammenfassung Tasting Hendrick’s Gin

Dieser Gin ist wohl der Klassiker unter allen typischen Gins auf dem Markt Weltweit. Seit vielen Jahren findet man diesen Gin in allen gut sortierten Bars.

  • Gin mit einem tollen frischen Gurkenaroma
  • Diesen Gin trinkt man mit Gurke und Tonic Water
  • Angenehmer frischer Duft
  • Starker Gurkengeschmack und angenehmes Zitronenaroma

Ähnliche Artikel

Testbericht Silent Pool Gin

GinMaster

Testbericht Wuestefeld Dry Gin

GinMaster

Testbericht Skin Gin German Dry Gin

GinMaster

10 Kommentar

Chris 24. September 2016 at 22:52

Hey, in deinem Artikel hast du den Gin mit einem Alkoholgehalt von 41,4% deklariert. Hendrick´s Gin hat jedoch, wie auch auf dem Bild zu erkennen 44%. Liebe Grüße.
P.S.: Coole Seite…!!! 😉

Antworten
GinMaster 25. Oktober 2016 at 16:30

Vielen Dank! Ich habe den Fehler gleich behoben!

Antworten
Die 5 Todsünden beim Gin trinken! - Ginnatic 13. Juli 2017 at 15:51

[…] typischer Gin welcher super mit einer Scheibe Gurke harmoniert ist wohl der Hendriks Gin. Man sollte allerdings Aufgrund dieser hervorragenden Kombination nicht jeden Gin gleich mit Gurke […]

Antworten
ᐅ Gin kaufen oder Gin online kaufen? - Ginnatic - dein Gin Blog 16. Januar 2018 at 16:53

[…] Klassiker wird von uns Deutschen natürlich auch sehr oft gesucht. Hendricks Gin günstig kaufen oder Hendrikcks Gin kaufen ist somit ein sehr wichtiges Thema für alle Gin-Fans. […]

Antworten
ᐅ Raspberry Thyme Smash – Gin Cocktail - Ginnatic - dein Gin Blog 14. April 2018 at 9:23

[…] empfehle vor allem den Hendrick’s Gin oder den Tanqueray No. Ten. Beide harmonisieren besonders gut mit dem Thymian und unterstützen […]

Antworten
ᐅ Arthur Tompkins – Gin Cocktail - Ginnatic - dein Gin Blog 6. Juni 2018 at 16:01

[…] Fällen, dass man den Gin verwenden sollte, der einem selbst schmeckt. Eine Option ist es, den Hendrick’s Gin zu verwenden. Dieser hat ein sehr starkes Gurkenaroma, welches hervorragend zum Grand Marnier […]

Antworten
Tinto 18. September 2018 at 2:31

Hallo es gibt auch Flaschen mit 41,4% statt 44%. Meinst du das macht sich auch auf den Geschmack bemerkbar? Alkohol ist ja ein Geschmacksträger. Und warum gibt es überhaupt eine noch weiter verdünnte Version vom Hendricks?

Antworten
GinMaster 18. September 2018 at 9:58

Guten Morgen Tinto,

kann ich dir leider gar nicht sagen – ich denke aber das es nicht allzustark auffallen würde wenn man den Alkoholgehalt um 2,5% senkt – müsste man aber wirklich testen um hier die Aussage treffen zu können.

Viele Grüße

Antworten
ᐅ Cucumber Frog – Gin Cocktail | Ginnatic - dein Gin Blog 28. September 2018 at 16:14

[…] eignen sich mehrere Gins für einen guten Cucumber Frog. Der Hendrick’s Gin ist einer der Topfavoriten. Er glänzt mit vorsichtiger Bitterkeit und einem Gurken-Aroma, ist also […]

Antworten
ᐅ Testbericht Oso Negro Ginebra Premium | Ginnatic - dein Gin Blog 17. Oktober 2019 at 3:31

[…] auf der ganzen Welt. In Mexiko bekommt man durchaus auch europäische Klassiker wie Sipsmith, Hendricks und Gin Mare – aber diese kenne ich natürlich und wollte ich während meines […]

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

zwanzig + zwei =