Home » Testbericht Hannibal Gin Hesse Dry Gin
Dry Gin Gin

Testbericht Hannibal Gin Hesse Dry Gin

Bringt uns Hannibal über die Alpen?

Im Jahre 218 v. Christus soll Hannibal die Alpen überquert haben. Ich werde heute am 20.09.2017 einen Hannibal Gin testen. Ob ich es damit in die Geschichtsbücher schaffe weiß ich noch nicht aber für mich wird es wohl ein tolles Ereignis werden.

Wenn man die Seite von Hannibal Spirits besucht wird man mit einem schönen Zitat begrüßt: „Ich trinke nichts stärkeres als Gin vor dem Frühstück.“ Man merkt gleich das man hier auf der Seite von Hannibal Gin gelandet ist. Ein schöner Elefant im edlen Schwarz / Silber stellt das Logo von diesem Gin dar. Auch findet man die Story auf der Seite die ich in wenigen Worten noch einmal wiedergeben möchte. Wer sich tiefer über den Gin informieren möchte kann gerne die Seite besuchen.

Die Idee einen Gin zu erschaffen entstand im engen Familienkreis. Nach vielen Diskussionen konnte man sich aber nicht auf die Botanicals des zukünftigen Hannibal Gins einigen, sodass die Entscheidung etwas länger dauerte. Leider verstarb dann der Vater von Maximilian und Felix. Der Name Hannibal wurde bereits von ihrem Vater Herbert in seiner damaligen Studentenverbindung als Spitzname verwendet. Der Name sollte zukünftig nicht nur ein Spitznamen darstellen sondern auch den Gin seinen namen geben.

Die Flasche des Gins ist sehr edel – einfaches Schwarz – sehr angenehmes Silber. Ein silberner Elefant als Logo und 500 ml mit 47% definieren die tolle Flasche Gin. Bei Amazon kann man diesen Gin als Prime Mitglied beziehen und muss für die 0,5 l Flasche 35 Euro entrichten.

Hannibal Gin (0,5 l)
  • Als Tonic Water empfehlen wir: Goldberg Tonic Water oder Fever-Tree "Mediterranean" Tonic Water

Wie riecht der Hannibal Gin?

Wenn man diese Flasche öffnet strömt kein Gin Duft aus der Flasche – es ist wie ein Raumduft herrlich fruchtig und mit einem sehr großen Volumen. Nicht zu stark, nicht zu mild – eine leichte Zitrusnote schmeckt man im Nosing deutlich heraus. Hergestellt wird dieser Gin im Small Batch verfahren mit jeweils 60 Liter.

Der Duft des Gins macht definitiv Lust auf mehr!



Wie schmeckt den der Hannibal Gin?

Auch hier wieder entscheide ich mich den Gin pur zu verkosten. Ich nehme als ein schönen Tumbler und nehme ein paar schöne Ice Cubes und gieße den Gin auf das Eis. Das Aroma der Zitrone wird stärker – eine leichte Duftnote – etwas florales macht sich weiter breit.

Nun nehme ich den ersten Schluck – toll – einfach toll. Sehr viele Nuancen kitzeln meine Zungen. Auch hier ganz wichtig keine Spritigkeit. Sehr fruchtig und floral – mit einem leichten Zitronen und Wacholder Aroma.

Dieser Gin eignet sich perfekt für Leute die keine pfefferigen und scharfen Gins mögen. Ein sehr fruchtiger und floraler Gin mit einer tollen milden Wacholdernote!

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

zwei × 1 =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

GinKarteDeutschland

Platz 12 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar