Home » Testbericht G’Vine Floraison Gin
Gin New Western Dry Gin

Testbericht G’Vine Floraison Gin

Ein New Western Dry Gin aus Frankreich

Nein es handelt sich bei diesem Bild um kein Suchbild. Allerdings sieht man schon an der Flasche des G’Vine Floraison Gin sehr deutlich das in diesem Gin ein Stück Natur steckt bzw. Pflanzen, Kräuter aber auch Blüten enthalten sind. Das Design der Flasche spiegelt definitiv den Inhalt wieder und verrät in etwa wohin die Reise mit diesen Franzosen hingeht.

Die Firma EuroWineGate wurde im Jahr 2001 von einen erfahrenen Önologen gegründet. Jetzt wird man sich natürlich fragen, was eigentlich ein Önologe ist? Bei der Önologie handelt es sich um einen speziellen Studienbereich zur Weinproduktion. Besonders das Keltern, Reifen und der gesamte Umfang der Weinproduktion stehen hier im Mittelpunkt des Studiums. Wie viele vielleicht wissen wird bei der „normalen“ Gin Herstellung oft nur Alkohol aus Mais, Gerste aber auch manchmal Kartoffeln verwendet. Bei diesen Gin ist es anders – hier werden Weintrauben zur Gewinnung des Alkohols destilliert. Die Rebe – welche die Basis des G’Vine Floraison Gin darstellt – ist die Ugni Blanc Rebe und kommt aus der Region Cognac in Frankreich stammt.

10 verschiedene Botanicals (8 ohne Wacholder und Weinblüte) geben diesen Gin sein außergewöhnliches Aroma. Ich möchte betonen das es wirklich außergewöhnlich ist und eher weniger mit einem klassischen Gin zu tun hat. Weinblüte, Wacholder, Ingwer, Grüner Kardamom, Lakritz, Cassia-Rinde, Koriander, Kubeben-Pfeffer, Muskatnuss, Limone wurden im G’Vine Floraison Gin verarbeitet.

Da es sich hier wirklich um eine besonderen New Western Dry Gin handelt und dieser nur 34,99 Euro kostet (am günstigsten ist der Gin auf Amazon – da bei vielen anderen Online-Shops leider die Versandkosten dazu kommen). Dafür bekommt man einen französischen Gin mit 700 ml Inhalt. Der Alkoholgehalt beim G’Vine Floraison Gin beträgt angenehme 40%.

Sale
G'Vine Floraison Gin (1 x 0.7 l)
  • New Western Dry Gin mit fruchtig frischer Note aus der feinen aromatischen Weinblüte aus der Periode Floraison
  • Aroma: süßlich, floral, würzig
  • Geschmack: Rund und zart. Im Vordergrund florale Aromen der Weinblüten, gefolgt von Wacholder, Kardamom und Ingwer
  • Abgang: Extrem lang, knusprig und trocken

Wie recht der G’Vine Floraison Gin?

Trommelwirbel für diesen New Western Dry Gin. An erster Stelle meiner Tastings steht ja immer das Nosing. Ich zerlege den Gin auf seine einzelne Bestandteile – den die Nase isst ja schließlich mit oder? Was mir optisch sehr gefällt am G’Vine Floraison Gin, ist der schöne grüne und mächtige Drehverschluss. Wäre er aus einem anderen Material als aus Plastik hätte ich mich wahrscheinlich schon in den Verschluss verliebt!

Nun rieche ich endlich an dem Gin. Sehr auffällig ist die Süße – diese ist unterlegt mit Lakritz und dem Aroma der Weinblüten, was in der Gesamtheit einen sehr guten Eindruck hinterlässt. Ich ziehe die Flasche näher zu mir und atme tief ein. Ein leichte Schärfe vom Kubeben-Pfeffer ist in der Nase zu vernehmen. Allerdings hält sich diese sehr verdeckt im Hintergrund, davor stehen Weinblüten, Lakritz und Zitrus. In der Nase ist dieser Gin erstaunlich geradlinig obwohl doch die Botanicals und auch die Herstellungweise auf einen verspielteren Gin hindeuten würden.

Wie schmeckt der G’Vine Floraison Gin?

Gucken wir einmal wie dieser außergewöhnliche Franzose schmeckt? Wird er das im Gaumen wiedergeben was bereits nach dem Nosing zu erwarten war? Ich gieße etwas vom G’Vine Floraison Gin in meinen Tumbler und lasse ihn atmen. Ich bin mittlerweile auch davon weggegangen den Gin mit einem Ice Cube zu verköstigen. Obwohl das Eis manchmal dem Aroma im Gin bzw. am Anfang in der Nase nicht schadet – da man ja doch dazu neigt seinen Gin Tonic bzw. Gin kalt zu trinken.

Im Gaumen merkt man Anfangs eine deutliche Süße – daher bestätigt sich der erste Eindruck aus dem Nosing. Nachdem das Aroma von Wein, Lakritz und Zitrus weiter gezogen ist – kommt das Zitrusaroma sehr deutlich hervor und verdrängt die Süße auf eine angenehme Art und Weise. Diese fruchtige Zitrusnote wandelt sich dann in eine milde Schärfe mit einem Wacholder und Koriander-Aroma und hinterlässt einige Zeit einen schönen Eindruck im Gaumen. In der Gesamtheit wirkt der Gin fruchtig, floral, frisch und endet mit einer schönen herben und leicht scharfen Note!

Tastingzusammenfassung G’Vine Floraison Gin aus Frankreich

Geschmacklich ist der Gin wirklich außergewöhnlich – sehr florale, fruchtige und süße Noten prägen gleichzeitig diesen New Western Dry Gin aus Frankreich. Besonders für die frischen und klassischen Cocktails sollte dieser Gin ein echter Geheimtipp sein. Vielleicht sogar im Dry Martini?

  • Basis des Gins ist Wein
  • Französischer Gin mit 10 Botanicals
  • New Western Dry Gin
  • Fruchtig, Süß, Floral und angenehm Scharf

Tasting
Review Date
Reviewed Item
G'Vine Floraison Gin
Author Rating
41star1star1star1stargray

Name:

G'Vine Floraison Gin

Botanicals:

Weinblüte, Wacholder, Ingwer, Grüner Kardamom, Lakritz, Cassia-Rinde, Koriander, Kubeben-Pfeffer, Muskatnuss, Limone

Geschmack:

Fein abgestimmter New Western Dry Gin mit einer floralen Süße und herben Körper!

Preis:

34,99 Euro

Land:

Frankreich

Alkoholgehalt:

40%

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar

Hinterlasse hier ein Kommentar

7 + sechzehn =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 8 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar