Home » Testbericht Goldjunge Stierblut Dry Gin
Dry Gin Gin

Testbericht Goldjunge Stierblut Dry Gin

Ein weiterer Goldjunge zu Test auf Ginnatic.com

Freitag, die Woche ist endlich geschafft – wieder Zeit für das typische Ginnatic Gin Tasting. Heute möchte ich euch einen Gin aus Pforzheim vorstellen. Genauer gesagt einen Gin aus Pforzheim mit einer Münchner Kollaboration. Stierblut ist vielleicht nicht vielen Leuten ein Begriff – allerdings gehört dieses Home & Living Business zu dem Bekannten Möbelhersteller und Vermarkter Kare in München. Wünscht man sich besonders exklusive Möbelstücke, Kleidung oder auch andere schöne Gegenstände geht man in München zu Kare oder Stierblut.

Zugegeben lenkt wahrscheinlich schon alleine das Blattgold in der Flasche vom eigentlich Gin ab – es ist ja auch irgendwie schon ein echter Hingucker. In dem Goldjunge Stierblut Dry Gin haben 22 Botanicals platz gefunden. Darunter findet man natürlich Wacholder, Koriander, Zitrus, Pfefferminze, Himbeere, Lavendel und Holunderblüten. Aber nicht nur bei den Botanicals spielt 22 eine ganz wichtige Rolle – 22 karätiges Blattgold schwimmt im Gin! Ist das Zufall das hier zweimal die 22 vorkommt?

In einem vergangen Testbericht hatte ich schon einmal die Möglichkeit den Goldjunge Distilled Dry Gin zu verkosten. Hier geht es zum Artikel.. Bereits der dieser Gin konnte mich geschmacklich überzeugen – aber nicht nur im Tasting sondern auch danach öfter einmal mit einem leckeren Tonic Water.

Die Flasche Goldjunge Stierblut Dry Gin gibt es bei Rum und Co. für 39,90 Euro zu kaufen. Dafür bekommt man dann 500 ml des goldenen Destillats mit einem Alkoholgehalt von 44%. Das Flaschendesign gibt den Inhalt ziemlich genau wieder. Hier sind edle Schriften und goldene Schriftzüge zu finden.

Wie riecht der Goldenjunge Stierblut Dry Gin?

Kommen wir zum spannenden Teil des Tastings. Beim Nosing kommt man das erste mal den Gin etwas näher – vorher ist es ja immer nur zusammentragen von Informationen aus unterschiedlichen Quellen. Aber beim Nosing, da spürt man das erste Mal was wirklich in der Flasche ist. Ich öffne als nun die Flasche Goldjunge Stierblut Dry Gin. Verschlossen ist diese mit einer schwarzen Folie und einem Verschluss aus naturbelassenen Holz und Plastik. Als ich die Flasche öffne spüre ich schon aus der Entfernung das Gin Aroma in meiner Nase. Eine leichte Schärfe kombiniert mit einer süßen Spitze aus verschiedenen Kräutern und Blumen. Nun ziehe ich aber die Flasche zu mir und atme den Goldjunge Stierblut Dry Gin ganz tief und fest ein.

Er riecht im ersten Momentan sehr stark nach Orange, Zitrone und noch einem weihnachtlichen Botanical – das ich nicht gleich eindeutig zuordnen kann. Er unterscheidet sich definitiv sehr stark zum Goldjungen Distilled Dry Gin. Beim zweiten Atemzug bekommt er dann irgendwie ein Vanille Aroma das ich aber auch nicht wirklich eindeutig zuordnen kann. Irgendwie bin ich überfordert beim Nosing des Goldjunge Stierblut Dry Gin. Erst die Schärfe an der Spitze – dann die Süße von Zitrus und Vanille am Kopf und dann der Übergang zu einem fast herben Aroma. Gerade bin ich mir auch wirklich unsicher ob mir dieser Gin schmecken wird, da er einfach zu viele Facetten für einen Dry Gin hat.

Wie schmeckt der Gin?

Da ich beim Nosing leider nicht so von diesem Gin überzeugt wurde bin ich gespannt was die Kollaboration nun im Gaumen kann. Ich gieße also etwas von dem Goldjunge Stierblut Dry Gin in meinen Tumbler und lasse ihn ein wenig atmen. Ich nehme den ersten Schluck des Gins und lasse ihn einen kurzen Moment in meinem Mund. Definitiv sticht die Süße (vielleicht auch von Himbeere) auch im Gaumen deutlich hervor. Diese Süße ist kombiniert mit der Frische der Zitrusfrüchten. Als der Gin so in meinem Mund steht merkt man auch noch sehr deutlich das Aroma der Pfefferminze – das aber hinter der Frische der Zitrone steht und nur nach kurzer Zeit wahr zu nehmen ist. Der Körper des Gins wird deutlich von Koriander und Wacholder geprägt.

Ähnlich wie die Nase ist auch der Gaumen mit dem Gin etwas überfordert… zu viele Aromen in einem klassischen Dry Gin in meinen Augen…

Tastingzusammenfassung Goldjunge Stierblut Dry Gin

Goldjunge Stierblut Dry Gin konnte mich leider nicht überzeugen. Hier ist das original aus dem Hause Goldjunge definitiv besser (obwohl es sich um die selbe Rezeptur handelt). Ich habe hier im Direktvergleich einen Goldjungen Gin aus Batch 2 herangezogen. Vielleicht liegt es am Batch, aber die Unterschiede zum zwischen Goldjungen Distilled Dry Gin und Stierblut Dry Gin sind sehr deutlich. Im Stierblut Dry Gin ist eine deutliche Süße die im klassischen Goldjungen Gin aus Batch 2 definitiv nicht vorhanden ist. Liegt es an den verwendeten Botanicals oder am Batch des Gins? Allerdings hat der Stierblut Dry Gin ein breites Aroma-Spektrum in meinem Gaumen und in meiner Nase als der Goldjungen Distilled Dry Gin aus dem Batch No. 2.

  • klassischer Dry Gin
  • 39,90 Euro für 0,5 L mit Blattgold
  • Süße & Frische dominieren
  • Kollaboration mit Stierblut aus München (Kare Design)

Gin Top-Seller

Sale
Sipsmith London Dry Gin (1 x 0.7 l)
  • In der Nase erkennt man einen typischen Gin, die Gestaltung der Flasche verspricht also nicht zu viel
  • Dominante Wacholder, die sehr klar zu erkennen ist
  • Dazu gesellen sich Zitrusaromen und etwas Koriander. Nimmt man eine weitere Nase erkennt man eine florale Note, die der Komplexität und Eigenheit des Gins gut tut
Sale
Gin Sul (1 x 0.5 l)
  • Distilled in Hamburg
  • Typisch weiße Tonflasche schützt zarten Aromen und den Gin vor Licht und Temperaturschwankungen
  • Von Hand gefertigt

Disclaimer & Kennzeichungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. (Telemediengesetz §6)

Bei den Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links.

Bei den Produkttest handelt sich um um PR Produkt Samples die mir vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt nach eigenem ermessen - die Produkt Samples haben keine Auswirkung auf meine persönliche Bewertung!

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Goldjunge Stierblut Dry GIn
Author Rating
41star1star1star1stargray

Name:

Goldjunge Stierblut Dry Gin

Botanicals:

Wacholder, Koriander, Zitrus, Pfefferminze, Himbeere, Lavendel, Holunderblüten

Preis:

44,90 Euro

Land:

Deutschland

Alkoholgehalt:

44%

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

dreizehn + 11 =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 8 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.