Pünktlich zum Sonntag, wird es auch wieder Zeit für den ein oder anderen Gin. Wir hoffen, Ihr habt die Woche erfolgreich hinter Euch gebracht und startet gut gelaunt in das wohlverdiente Wochenende.

Heute beschäftigen wir uns mit dem Funky Pump Bloody Orange Gin. Wir haben 2019 bereits über den Funky Pump Gin berichtet. Heute kommt eine weitere Version in unsere Test-Gläser.

Funky Pump wird in Österreich, genauer gesagt in den Lechtaler Alpen, im kleinen Ort Elbigenalp, gebrannt. Der erfolgreiche Brennmeister Mario Huber produziert hier, seit 2005, eine große Auswahl an Edelbränden und kombiniert dabei, nach eigener Aussage Tradition und Mut zur Experimentierfreude. Zusammen mit dem Weißhaus-Shop wurde der Funky Pump Gin ins Leben gerufen. Den Funky Pump Bloody Orange Gin mit Alkoholgehalt von 45% gibt es bei Weisshaus für 39,90€.

Wie riecht der Funky Pump Bloody Orange Gin?

Bemerkenswert ist natürlich wieder das Design der Flasche. Die knallige, orangene Farbe, gepaart mit dem Logo im Steam Punk Design, bis hin zum wirklich geilsten Flaschenverschluss, den wir je gesehen haben, machen den Funky Pump Bloody Orange Gin zu einem Schmuckstück in jeder Sammlung. Der Drehverschluss erinnert an das Handrad eines Ventils. Dann drehen wir mal die Gin-Leitung auf!

Wir halten das erste Mal die Nase an die Flasche und merken: der Name ist Programm. Die sizilianische Tarocco-Orange, auch Königin der Blutorangen genannt, steigt mit Zitrus-Aromen und einer Nuance von Wacholder zu einem richtig fruchtigen Sinnesspiel in die Nase. 

Wir schenken den ersten Schluck Gin in ein Glas, ohne Tonic und Eis und lassen die Nase ein weiteres mal über den Gin. Der fruchtige Duft bleibt weiterhin angenehm im Vordergrund, während klassische Botanicals schön abrunden.

Wie schmeckt der Funky Pump Bloody Orange Gin?

Wir nehmen den ersten Schluck und erleben einen Frucht-Punch: Die Blutorange vereint sich mit einer süßlichen, floralen Note und einer sehr angenehmen Schärfe. Im Abgang bleibt der Gin frisch und gibt uns noch eine leicht bittere Note mit, als hätten wir noch kurz an der Orangen-Schale geleckt. Der Geschmack des Gins bleibt noch minutenlang stehen. Leider gibt es, anders als beim Funky Pump London Dry Gin, keine Liste an Botanicals. Wir vermuten allerdings, dass Lavendel für die fruchtige Note sorgt. Insgesamt halten wir einen richtig guten, außergewöhnlichen, Gin in den Händen

Tastingzusammenfassung Funky Pump Bloody Orange Gin

Österreich ist bekannt für seine feinen Tröpchen

Mit dem Funky Pump Bloody Orange Gin erlebt Ihr eine echte Gaumenexplosion und könnt ihn reinen gewissens auch straight up servieren. 

Für die hoffentlich bald kehrenden Sommertage eine klare Empfehlung, wenn man auf fruchtige, erfrischende Noten steht!

  • 45% Alkoholgehalt
  • Design-Flasche im Steam-Punk-Design
  • Fruchtiger Geschmack mit lang anhaltender Frische
  • Österreichischer Gin

Gin Streckbrief

Gin Name: Funky Pump Bloody Orange

Gin Sorte: Dry Gin

Gin Hersteller: Funky Pump GmbH

Land: Österreich

Farbe: Klar

Alkoholgehalt: 45,00%

Homepage: https://www.funky-pump.at

Preis: 39,90 Euro

Hinweis:

Ginnatic ist seit dem Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Testbericht haben wir als Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen oder wir haben den Artikel selbst erworben. Etwaige Bewertungen werden von der kostenlosen Bereitstellung des Herstellers nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach persönlichem Ermessen.

*Allgemeine Hinweis zu Links: Einige Links die auf dieser Seite verwendet werden sind Affiliate Links, wenn ihr darüber einen Kauf bei einem meiner Partner tätigt, bekomme ich eine kleine Provision die mir hilft den Blog weiter zu betreiben.

Ginnatic London Dry Gin
Vorheriger ArtikelTestbericht Luftbremzer Gin
Nächster ArtikelTestbericht Boho Gin (Bohemian Dry Gin)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein