Home » Testbericht Foerster’s Heide Gin
Dry Gin Gin

Testbericht Foerster’s Heide Gin

Ein Gin aus der Heide?

Was wäre ein Montag ohne einen Gin Tonic? Richtig – man könnte diesen Wochenstart kaum überlebene. Daher habe ich mich heute einmal an den Foerster’s Heide Gin gemacht und diesen Gin ausgiebig getestet. Der Gin hat erst Ende Juli 2017 das Licht der Welt entdeckt. Nach langen Experimenten haben die Besitzer und Macher der Brennerei Maennerhobby diesen Gin erschaffen.

Entstanden ist die Idee während einer Winterwanderung durch einen verschneiten Wald um das Schloss Basthorst. Die ganze Situation war so prägend das die Besitzer dieses Gefühl innerhalb in einem Gin wiedergeben mussten. So ist die Idee zu dem Foerster’s Heide Gin entstanden.

Die Flasche enthält 500 ml des Foerster’s Heide Gin und hat ein Alkoholanteil bzw. eine Stärke von 44%. Für einen Dry Gin spielt der Foerster’s Heide Gin somit in der mittleren Stärkeklasse. Den Gin kann man direkt über Amazon beziehen. Die Flasche liegt hier bei 28 Euro je 500 ml des Destillats.

Möchte man nicht bei Amazon bestellen haben die machen noch einen eignen Shop auf der Seite Maennerhobby.eu. Hier gibt es Gin auch direkt zu bestellen.

Foerster's Heide Dry Gin
  • FOERSTER`S HEIDE DRY GIN mit einzigartigen Geschmack
  • FOERSTER`S HEIDE DRY GIN - am besten pur genießen
  • Eine echte FOERSTER`S HEIDE DRY GIN Entdeckung
  • Exclusiv bei GUTE-FREUNDE erhältlich
  • Inverkehrbringer: Erste MAENNERHOBBY GmbH & Co. KG, Siedlungsweg 4a-b, 18184 Klein Kussewitz

Wie schneidet der Gin beim Nosing ab?

Wie immer habe ich mich in den ganzen Details wieder einmal ordentlich verloren. Aber bei so einer tollen Geschichte sollte man diese natürlich auch erzählen um den Gin auch die gewisse Persönlichkeit geben zu können, die er verdient hat. Nun möchte ich aber zum Nosing des Foerster’s Heide Gin übergehen. Es handelt sich, wie auch schon oben erwähnt um einen klassischen Dry Gin mit Nadeln der Küstentanne aus der Rostocker Heide. Das ist wahrscheinlich auch das Botanical auf dem das Hauptaugenmerk des Gins liegen soll. Aber merkt man diese Tanne auch in der Nase?

Ich öffne nun also die Flasche Gin, die mit einem Glasverschluss verschlossen ist. Beim Öffnen dieser Verschlussart gibt es immer ein sehr eigenes Geräusch das weder an Korken oder Plastik-Verschluss erinnert. Der Duft des Gins strömt in meine Nase und ich fange an den Foerster’s Heide Gin förmlich zu zerlegen. Verschiedene Aromen kitzeln meine Nase, darunter Wacholder, Etwas nussiges und dann noch Zitrus-Noten. Das nussige Aroma ist in der Nase bereits sehr interessant – das muss die Küstentanne sein. Nussig würzig und dann auch noch die Frische von Zitrus beschreiben den Foerster’s Heide Gin wohl am Besten.

Wie schmeckt der Foerster’s Heide Gin?

Nach dem Nosing folgt natürlich das Tasting – natürlich wie immer nur pur, auch an einem Montag. Ich bin schon sehr gespannt ob man hier auch die Nadeln der Küstentanne schmecken kann – und ob das nussige Aroma das ich in der Nase wahrgenommen habe auch wirklich von diesem Botanical stammt. Nachdem ich zwei schöne Schlücke des Foerster’s Heide Gin in mein Glas geschüttet habe, schwenke ich das Glas unter meine Nase um nochmal beim Nosing nachzulegen. Das Gin strahlt nun noch deutlicher das Aroma von Wacholder und „Nussigkeit“ aus – die Zitrone bleibt auf ihren Level.

Nun nehme ich den ersten Schluck – der Gin fließt über meine Zunge! Eine leichte Schärfe die meinen Mund leicht betäubt. Allerdings auch sehr angenehm ist und das nussige Aroma nochmal etwas weiter nach Vorne schiebt. Die Zitrusfrüchte halten sich sehr bedeckt und spielen nur eine kleine Nebenrolle. Wacholder und noch ein Botanical harmonieren sehr gut. Ich denke das es sich hierbei um Koriander handelt. Das nussige und harzige Aroma muss direkt von dem Hauptbotanical kommen – das super mit dem Wacholder harmoniert!

Ein sehr schöner uns spannender Dry Gin mit einem tollen und doch irgendwie außergewöhnlich herben und nussigen Arome.

Tastingzusammenfassung Foerster’s Heide Gin

Beim Foerster’s Heide Dry Gin, bekommt man einen klassischen Dry Gin mit einem schönen würzigen und harzigen bzw. nussigen Aroma. Ein Gin der durch das besondere Botanical Küstentanne definitiv in Jeder Gin-Sammlung vertreten sein sollte.

  • klassischer Dry Gin
  • sehr faires Preis-Leistungsverhältnis
  • Deutscher Gin
  • Nadeln der Küstentanne als Botanical
  • Tolles Design

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Foerster's Heide Gin
Author Rating
41star1star1star1stargray

Disclaimer & Kennzeichungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. (Telemediengesetz §6)

Bei den Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links.

Bei den Produkttest handelt sich um um PR Produkt Samples die mir vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt nach eigenem ermessen - die Produkt Samples haben keine Auswirkung auf meine persönliche Bewertung!

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

neunzehn − acht =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 8 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar