Home » Testbericht Fieldfare Premium Sloe Gin
Gin Sloe Gin

Testbericht Fieldfare Premium Sloe Gin

Heute zu Gast bei Ginnatic der Fieldfare Premium Sloe Gin

Wenn ich zugeben muss bin ich bei den Gin-Sorten und Gin-Namen mit dem Zusatz Premium immer besonders kritisch. Wenn man Premium kauft – erwartet man ja schließlich auch Premium Qualität oder? Aber soviel schon einmal vorab. Der Fieldfare Premium Sloe Gin – darf sich in meinen Augen definitiv Premium Sloe Gin schimpfen!

Ich hatte bereits die Möglichkeit den Fieldfare Diemel Dry Gin zu testen – als „kleinen“ Bruder haben die Macher gleich noch einen tollen Sloe Gin auf den Markt gebracht. Ein anderer Name für den Sloe Gin ist auch Schlehen-Likör. Im Grund genommen hat solch ein Sloe Gin relativ wenig mit einem klassischen Gin zu tun. Bei dem Sloe Gin wird nur die Basis des Gins als Grundstruktur genommen und mit Schlehen verfeinert. Die Schlehen sind auch beim Fieldfare Premium Sloe Gin der Grund für die schöne und intensive rote Farbe. Hergestellt wird der Sloe Gin, wie auch sein großer Bruder, in der Mitte in Deutschland – um genau zu sein im nordöstlichsten Teil von Hessen. Hier wachsen tolle Wacholderbeeren die sich natürlich super für die Gin Produktion in Deutschland eignen.

Das Design des Fieldfare Premium Sloe Gin lehnt sich deutlich an das Design des großen Bruders an. Man erkennt deutlich das es sich hier um einen Gin von den gleichen Produzenten handelt. Auch der Fieldfare Premium Sloe Gin steht für Qualität und Geschmack!

Der Sloe Gin ist noch relativ neu und erst seit Kurzem im Fieldfare Online Shop erhältlich. Der Preis liegt hier bei sehr fairen 28,50 Euro für eine halbe Liter Flasche. Da es sich um einen Sloe Gin handelt hat er auch einen sehr milden Alkoholgehalt von nur 29 %.

Wie riecht der Sloe Gin?

Was mir natürlich sehr sehr sehr gut gefällt ist der organische Korken der den Schlehen Gin in der Flasche hält. Das passt einmal sehr gut zu der Marke und aber auch gibt es dem Sloe Gin gleich einen sehr hochwertigen Touch. Ich ziehe vorsichtig den Korken aus der Flasche und halte meine Nase über den Fieldfare Premium Sloe Gin. Natürlich merkt man sehr deutlich im Vordergrund die Schlehen – aber auch das Aroma des Fieldfare Diemel Dry Gins merkt man sehr schön. (hier braucht man natürlich auch noch den anderen Gin um so etwas sagen zu können). Der Sloe Gin wirkt fruchtig, herb und würzig zu gleich. Man möchte gleich am liebsten in die Flasche beißen um das Aroma im Mund zu haben.

Natürlich ist bei diesem Schlehen-Likör keine Schärfe zu erkennen!

Wie schmeckt der Fieldfare Premium Sloe Gin?

Das Tasting des Sloe Gins aus dem Hause Fieldfare steht endlich an. Ich freue mich schon (da ich ja auch fast schon in die Flasche gebissen hätte), diesen Gin endlich schmecken zu dürfen. Ein bisschen was von diesem schönen Premium Gin gieße ich in mein Glas. Die Nase wird gekitzelt – irgendwie läuft mir von diesem würzigen Aroma wirklich das Wasser im Mund zusammen!

Ich nehme endlich den ersten Schluck des Fieldfare Premium Sloe Gin. Es ist eine Kombiniation aus Kräuter, Schlehen und Frische aber auch etwas Wacholder die meine Zunge kitzeln. Das Aroma ist eine harmonische Symphonie die keine Klänge (hier Aromen) aus der Reihe tanzen lässt. Besonders das klassische Aroma der Schlehen gefällt mir – die Kombiniation ist in sich sehr stimmig und auch pur ein echter Genuss!

Tasting Zusammenfassung Fieldfare Sloe Gin

Wie der Name schon sagt handelt es sich bei diesen Gin um keinen klassischen Gin. Dieser schöne Schlehen-Likör hat ein wunderbares und fruchtiges Schlehen-Aroma!

  • schöner Sloe Gin aus Deutschland
  • Produziert und erfunden in Hessen
  • Nur 29% Alkoholanteil
  • Fairer Preis

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Fieldfare Premium Sloe Gin

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

zwanzig + eins =

GinKarteDeutschland

Platz 12 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar