Dry Gin Gin

Testbericht Element Gin – Aqua

Das letzte Element bei Ginnatic!

Feuer, Luft & die Erde kennt ihr bereits, fehlt noch das Wasser, das letzte Element. Die Rede ist natürlich von Element Gin, Ignis, Aer und Terra haben wir euch bereits vorgestellt, fehlt noch Aqua und dann geht diese Testreihe auch schon zu Ende. 

Über das Etikett fließt eine Welle, ansonsten bleibt das Design wie immer sehr ähnlich. Der Aqua Gin gehört wie der Aer Gin zu den etwas milderen, der Alkoholgehalt liegt bei 42%. Man kann die Gin Flaschen einzeln erwerben oder im 4er Set, 4 Fläschchen mit je 200ml kosten 48 Euro. Und obwohl wir den letzten Gin noch nicht getestet haben finden wir schon jetzt, das Element Gin wirklich eine Empfehlung ist mit sehr unterschiedlichen Gins und einer tollen Idee, die hinter dem Ganzen steckt. Die hier verwendeten Botanicals sind grüne Pflanzenteile von Olivenblätter, Zitrus und Limettenminze, die Erinnerung an Tee ist dabei die inspirierende Quelle des Geschmacks.

Wie riecht der Aqua Gin?

Der Gin ist in der Nase angenehm mild, das merken wir schnell nach dem Öffnen der Flasche. Es zeigt sich ein mildes Wacholderaroma, welches sich mit der Minze vermischt. Auch eine sanfte Würze ist vorhanden, insgesamt wirkt der Gin in der Nase aber sehr mild. Es wirkt ein wenig wie eine frische Ostseebrise, die einem um die Nase weht. 

Wie schmeckt der Gin mit dem Element Wasser?

Kommen wir zur Geschmacksprobe! Klassisch nach Ginnatic Art ohne Eis und Tonic Water. Der erste Schluck ist leicht zitronig-minzig und wirkt auf jeden Fall sehr frisch und irgendwie belebend. Auch der Wacholder zeigt sich leicht. Eine fruchtige Note erkennen wir ebenfalls. Im Abgang wird der Gin etwas würziger. Die Minze spielt weiterhin eine bedeute Rolle und gibt hier auch dem Gin eine gewisse Frische. Im Gesamteindruck ist der Element Gin Aqua ein eher frischer und sehr gut kombinierbarer Gin.

Tastingzusammenfassung Element Gin Aqua

Der Aqua Gin ist ein sehr schöner, frischer Gin mit einem angenehm leichten Hauch von Wacholder. Im Abgang ist er etwas würziger, aber sehr angenehm zu trinken. Ein bisschen Schade finden wir, dass “Wasser-Botanicals” fehlen, Algen oder dergleichen hätten wir hier noch spannender gefunden. Das soll aber keine Kritik sein, alles in allem ist die Element Gin Reihe wirklich toll und überzeugt durch Qualität und Geschmack.

  • Deutscher Gin mit 42% Alkoholgehalt
  • Inspiriert vom Thema Wasser
  • Im Set mit 3 weiteren Gins erhältlich

 

Ähnliche Artikel

Testbericht Kimerud Hillside Aged Gin

GinMaster

Testbericht ELG Gin No. 0

GinMaster

Testbericht Cucumberland Hannover Dry Gin

GinMaster

Hinterlasse ein Kommentar

2 × 3 =