Home » Testbericht Dry Gin London Dry Gin
Gin London Dry Gin

Testbericht Dry Gin London Dry Gin

Heute im Test der Norma Gin Dry Gin London Dry Gin

Zugegeben hat sich Norma bei der Namensfindung „Dry Gin“ so wie es aussieht gar keine Mühe gegeben. In der Produkt-Abteilung war anscheinend die Lust einen Gin zu vermarkten nicht so groß. „Wie sollen wir unseren London Dry Gin nennen?“ „Ach kommen nennen wir das gute Stück doch einfach Dry Gin“. So oder so ähnlich muss es wahrscheinlich abgelaufen sein. Aber der Name ist ja schließlich nicht Alles – im Grunde geht es bei einem Gin ja um den Geschmack.

Die anderen Discounter Gins von Penny und Aldi haben ja immer sehr gute Ergebnisse für Ihren Preis geliefert – wird es auch der Norma London Dry Gin schaffen? Ihr dürft gespannt sein. Natürlich habe ich mich im Vorfeld einmal auf Recherche begeben wo dieser Gin hergestellt wird.

Nach einer kurzen Recherche wird man sehr schnell auf die Firma Adlatus GmbH in Rottenburg an der Laber aufmerksam. Allerdings findet man hierzu nicht sonderlich viel im Internet. Allerdings konnte ich mich erinnern das es eine Firma in Rottenburg gibt Namens „Rola GmbH & Co. KG“ die sich auf Lohnbrand und Großproduktionen im Spirituosen Bereich spezialisiert hat. Neben dem Gin für Norma stellt das Unternehmen auch den Gin für Edeka, Penny und Aldi Süd her. Ich denke das die Adlatus GmbH als Venture gegründet wurde da es wahrscheinlich irgendwelche Compliance Geschichten gab welche es nicht erlaubten für die Konkurrenz direkt zu produzieren. Wer mehr über da Unternehmen hinter dem Norma Gin erfahren möchte kann gerne die Homepage besuchen.

Die Flasche ist mir durch Zufall über den Weg gelaufen normal kaufen wir selten bei Norma ein – aber als Gin Liebhaber guckt man doch einmal in das Regal – und da stand die Flasche und wartet auf mich. Für die 700 ml des Dry Gins wurden 9,90 Euro fällig. Dafür bekommt man dann einen klassischen London Dry Gin mit 42% Alkoholgehalt.

Wie riecht der Norma Gin?

Kommen wir zum Nosing des Gins. Ich bin echt schon gespannt was der Gin für 9,90 Euro kann. Verschlossen ist die Flasche die in einem schönen weiß blauen Design verpackt ist mit einem Kunststoffverschluss. Gefällt mir natürlich nicht so, aber bei 9,90 Euro darf man wahrscheinlich auch nicht recht viel mehr erwarten. Als ich die Flasche öffne spüre ich noch keine intensive Aromen wie bei vielen der Manufaktur Gins – ist halt dann doch einfach ein Massenprodukt. Als ich die Flasche etwas an mich heranziehe und tief einatme merke ich die Aromen etwas deutlicher (aber immer noch sehr verhalten). In der Nase nimmt man sehr dominant die Orange wahr die den Gin in ein süßes Gewand packt. Wacholder und Koriander merkt man dann erst im zweiten Schritt, diese verhalten sich um einiges passiver als die Orange.

Wie schmeckt der Dry Gin von Norma?

Das Tasting des Norma Gins steht an – ich bin gespannt ob der Gaumen das wiedergibt was die Nase bereits zu vermuten gibt. Natürlich wird der Gin pur verkostet. Ich habe also etwas in mein Glas gegossen und den Gin kurz atmen lassen. Dann habe ich einen schönen Schluck genommen und den Gin in meinen Gaumen verweilen lassen. Sehr deutlich merkt man im Gaumen aber auch die Orange – diese Zitrusfrucht ist sehr dominierend. Der Wacholder ist sehr mild und der Koriander ist in meinen Augen sogar noch etwas stärker als der Wacholder. Im Gaumen kann mich der Norma Gin jetzt nicht umhauen – hier ist der Penny Gin sowie der Aldi Gin aus der gleichen Brennerei etwas besser abgestimmt.

Tastingzusammenfassung Dry Gin London Dry Gin

Der Dry Gin von Norma haut mich insgesamt nicht wirklich vom Hocker. Hätte ich die Wahl zwischen einer Flasche Orsons von Penny und einer Flasche Dry Gin von Norma würde wahrscheinlich Penny gewinnen. Der Dry Gin von Norma ist definitiv kein ganz schlechter Gin würde von mir aber eher bei Cocktails eingesetzt werden wo Finesse und Aroma von Gin nur eine untergeordnete Rolle spielen.

  • London Dry Gin von Norma
  • 9,90 Euro für 0,7 Liter Gin
  • Klare Dominanz von Orange

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Dry Gin London Dry Gin
Author Rating
31star1star1stargraygray

Disclaimer & Kennzeichungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. (Telemediengesetz §6)

Bei den Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links.

Bei den Produkttest handelt sich um um PR Produkt Samples die mir vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt nach eigenem ermessen - die Produkt Samples haben keine Auswirkung auf meine persönliche Bewertung!

Name:

Dry Gin London Dry Gin

Botanicals:

Wacholder, Koriander, Iriswurzel, Kardamom, Orangen

Geschmack:

Ein solider Gin mit einer leichten Dominanz von Orange und Koriander. Im Gaumen gibt er sich leicht süß, obwohl es sich um einen klassischen London Dry Gin handelt.

Preis:

9,90 Euro

Land:

Deutschland

Alkoholgehalt:

42%

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

5 × 3 =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 8 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.