Lockdown (Light) ist Tasting Time

Da wir im Moment Abends außer spazieren gehen können nicht so viel machen können nutzen wir die Zeit, um neue Gins zu testen, dieses Mal aus unserer Bayerischen Heimat, genauer gesagt aus Kehlheim. Der Dreia Gin stammt aus der Edelbrennerei & Kaffeerösterei Schweiger. Wir hätten zunächst erwartet, dass der Name “Dreia” (Hochdeutsch: Dreier) auf die Anzahl der Botanicals hindeutet, es ist aber nur der dritte Gin in der Reihe, es gibt auch den Oansa (Einer) und den Zwoara (Zweier) Gin. Es werden nicht 3, sondern gleich 16 verschiedene Botanicals verwendet, darunter Wacholder, Zitrus und Pomeranze. 

Obwohl wir auf der Homepage von Schweiger Edelbrennerei nur wenige Infos finden, wollen wir kurz auf das Unternehmen eingehen. Eine Authentische und Nachhaltige Herstellung ist oberstes Gebot und so steht die Qualität auch vor dem Preis. Neben Gin und verschiedenen weiteren Bränden und Likören gibt es im Online-Shop auch einige Kaffeespezialitäten wie Espresso und Filterkaffee. Im Online-Shop findet ihr natürlich auch den Dreia Lower Bavarian Gin in verschiedenen Größen.

Die kubische 0,5 Liter Flasche kostet dabei 29 Euro, bei einem Alkoholgehalt von genau 42%. Neben der markanten Form ist das Design schlicht, das schwarze Etikett beinhaltet lediglich den Namen des Gins und eine violette Drei. 

Wie riecht der Dreia Gin?

Auch wenn wir schon mehrere Hunderte Gins geöffnet haben ist dieser Moment jedes Mal wieder etwas besonderes, so auch Heute. Der silberne Verschluss wird aus der Flasche gezogen und die ersten Aromen erschnuppert. Eine feminine, weiche Komposition aus Süße und Zitrus steigt uns in die Nase mit einem feinen Hauch Wacholder. Im Hintergrund erkennen wir ganz milde Kräuter. Keines der Botanicals ist aber besonders dominant, es ergibt sich ein komplexes, homogenes Aroma. 

Wie schmeckt der Gin aus Kehlheim?

Wir setzen für den ersten Schluck an, dabei verzichten wir auf Eis und Tonic Water, um den puren Geschmack erkennen zu können. Der Gin ist zunächst süßlich mit einem feinen Hauch Wacholder. Auch die Zitrusnoten kommen, wie beim Nosing, erneut zum Vorschein. Ein herber Geschmack ist ebenfalls leicht vorhanden, dieser unterstreicht die Süße gekonnt. Im Abgang wird das Destillat etwas kräftiger und leicht maskulin. Insgesamt wirkt der Gin am Gaumen sehr komplex und bietet eine spannende Bandbreite aus verschiedenen Aromen. Wir können uns hier einen sehr leckeren Gin Tonic vorstellen!

Tastingzusammenfassung Dreia Lower Bavarian Gin

In der Nase und im Geschmack ist der Gin süß und zitronig, mit einem angenehm kräftigen und aromatischen Unterton – so kann der Geschmack des Dreia Lower Bavarian Gin wohl am Besten zusammengefasst werden. Der Gin ist komplex und sehr angenehm zu trinken. 

  • Deutscher Gin
  • Eine von 5 Gin Sorten aus dem Hause Schweiger
  • 42% Alkoholgehalt
  • Komplexer Gin

Gin Streckbrief

Gin Name: DREIA Gin

Gin Sorte: Dry Gin

Gin Hersteller: Schweiger Edelbrennerei & Kaffeerösterei

Land: Deutschland

Farbe: Klar

Alkoholgehalt: 42,00%

Homepage: https://www.brennerei-schweiger.de/

Preis: 29,00 €

Hinweis:

Ginnatic ist seit dem Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Testbericht haben wir als Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen oder wir haben den Artikel selbst erworben. Etwaige Bewertungen werden von der kostenlosen Bereitstellung des Herstellers nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach persönlichem Ermessen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein