Dry Gin Gin

Testbericht Citadelle Gin

Citadelle Gin – Gin de Château

An diesem schönen Freitag möchten wir euch einen Gin aus Frankreich vorstellen. Genauer gesagt den Citadelle Gin. Hergestellt wird der französische Gin natürlich auch von einem französischen Hersteller. Genauer gesagt von Maison Ferrand auf dem Château de Bonbennet bei Ars. Der Gin is wahrlich kein Unbekannter Gin mehr auf dem Gin-Markt, daher sind wir froh das wir dieses Produkt nun heute auch endlich testen dürfen. Vom Citadelle Gin gibt es aber nicht nur den klassischen Dry Gin sondern auch einen Old Tom Gin.

Der Citadelle Gin wird nun bereits seit dem Jahr 1996 in Frankreich produziert. Es handelt sich also bei diesem Produzenten um keinen Hersteller, der auf den Gin-Trend mit aufgesprungen ist sondern vielmehr durch seine tollen Produkte direkt aus der Region Cognac bekannt wurde. Als Botanicals bzw. Zutaten (laut Hersteller-Angaben) kommen bei unserem Gin heute toller Wacholder, Veilchen aus Frankreich, Koriander, Zitronen-Schalen, Mandeln, Orangen-Schalen, Kardamom, Engelwurz, Kassia, Zimt, Lakritz, Paradieskörner, Kubeben Pfeffer, Kreuzkümmel, Sternanis, Bohnenkraut, Muskatnuss, Fenchel und Iris zum Einsatz. Insgesamt werden 19 verschiedene Botanicals im Gin verarbeitet. So viele Botanicals in einer Flasche? Wie wird das wohl im Glas schmecken? Wird man die einzelnen Aromen noch erkennen?

Die tolle längliche Flasche wirkt im ersten Moment sehr dominant und maskulin. Sobald man aber die Flasche des Gins in der Hand hält merkt man erst einmal wie fein das Flaschendesign ist und das sich hier einige Designer sicher Gedanken gemacht haben, um das Design der Flasche optimal nach außen zu tragen. Man findet auf der Gin-Flasche selbst einige Informationen. Wir haben heute die Flasche 647961 zu uns beim Tasting. Diese wurde bereits im Jahr 2018 produziert.

Gekauft werden kann der Gin direkt auf Amazon. Für eine 0,7 Liter Flasche werden 22,91 Euro fällig. Dafür bekommt man dann einen französischen Dry Gin mit 44% Alkoholgehalt

Citadelle Gin (1 x 0.7 l)
  • Gin
  • Gin aus Frankreich

Wie riecht der Citadelle Gin?

Nachdem wir jetzt soviel über den Gin erzählt haben möchten wir endlich zum eigentlichen Tasting bzw. Nosing kommen. Im ersten Schritt analysieren wir den Gin mit unserer Nase, um alle Noten des Gins auch wirklich mitzunehmen. Wir öffnen den Drehverschluss der Flasche. Irgendwie wirkt dieser sehr billig, hier hätte man dem Design entsprechend schon etwas mehr machen können. Als erstes strömt ein Koriander Aroma aus der Flasche. Der feine Wacholder spielt eine fast schon untergeordnete Rolle hinter dem dominierenden Koriander.

Jetzt Lesen:  Testbericht Panda Bio Gin

Die anderen Botanicals die verarbeitet wurden bilden eine Einheit und sind eher passiv in der Nase wahrzunehmen. Man merkt noch ganz deutlich das Aroma von Orange und Zitrone – Iris, Mandeln und Bohnenkraut sind z.B. nicht in der Nase zu spüren. Wir sind gespannt ob sich der Gesamteindruck im Gaumen und Abgang nochmal ändert.  

Wie schmeckt der Gin?

Natürlich verköstigen wir den Gin wieder ohne Tonic Water, sondern wirklich nur pur um alle Aromen und Botanicals optimal wahrnehmen zu können. Im ersten Moment verbreiten sich besonders die klassischen Aromen von Wacholder und Zitrus im Gaumen. Allerdings kommt dann eine Schärfe, die wir so von dem Gin nicht erwartet hätten. Sie stört etwas und nimmt dem Wacholder, Zitrus und Koriander den Wind aus den Segeln. Nachdem die Schärfe leichter geworden ist spürt man Lakritz und aber auch Süßholz. Eine süße und holzige Note die fein abgestimmt ist. Im Abgang wirkt die Schärfe nochmal deutlich, wir wissen nicht ob wir diese den Botanicals oder dem Alkohol zuordnen sollen.

Tastingzusammenfassung Citadelle Gin

Die Bewertung des Citadelle Gins fällt erstmal positiv aus. Der Geschmack kann uns definitiv überzeugen und daher ist eine positive Bewertung das einzige was wir diesem französischen Gin geben können, allerdings hätten wir uns durch die 19 Botanicals etwas mehr unterschiedliche Nuancen gewünscht. Die deutlichen Zitrusaromen kombiniert mit dem sehr würzigen Wacholder und das feine Zusammenspiel mit einer hohen Komplexität machen die Spirituose zu einem guten Gin. Allerdings hat uns auch die Schärfe im Abgang etwas gestört. Neben purem Genuss oder Gin Tonic können wir uns den Gin auch sehr gut als Gin Cocktail vorstellen.

  • französischer Dry Gin
  • Koriander im Fokus des Gins
  • 44% Alkoholgehat
  • Preis Leistung günstig

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Citadelle Gin
Author Rating
41star1star1star1stargray
Product Name
Citadelle Gin
Price
EUR 22,90

Ähnliche Artikel

Testbericht Lautergold Saxon Dry Gin

GinMaster

Testbericht Curzola 1298 Gin

GinMaster

Testbericht Malfy Gin con Limone

GinMaster

1 Kommentar

Testbericht Citadelle Gin - Libations Guild 11. Juli 2020 at 6:00

[…] Read More […]

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

siebzehn + 7 =