Eine Flasche des Bernstein Q Gins
Gin New Western Dry Gin

Testbericht Bernstein Q Gin

More than just a Drink part 2 – Bernstein Q Gin

Von der Firma More than just a Drink haben wir euch erst kürzlich einen Gin vorgestellt, nämlich den Sanddorn Gold Gin. Dabei handelte es sich um einen sehr milden, fruchtigen Gin der mit echtem Blattgold verfeinert wurde. Federführend im Geschmack war bei dem Gin wie der Name schon vermuten lässt, der Sanddorn. Beim Bernstein Q Gin aus dem Hause gesellen sich hierzu nun noch Quitten. Diese verleihen dem Destillat eine schöne Bernstein-Farbe und ist zugleich eine weiter Hommage an die Ostseeküste, an welcher der Bernstein zu Hause ist. 

Der Alkoholgehalt liegt bei diesem Gin deutlich höher als gewöhnlich, nämlich bei 47%, dennoch stelle ich mir den Gin sehr fruchtig und dadurch angenehm trinkbar vor. Die Flasche des Bernstein Q Gins kostet etwa 31 Euro. Rein von der Optik gleicht sie dem Sanddorn Gold Gin, farblich ist das Etikett dem Inhalt angepasst und wird von verschiedenen Orangetönen bestimmt. Anstelle einer Sanddorn-Zeichnung sieht man hier, natürliche, Quitten.

Wie riecht der Gin mit Quitte?

Ich halte mein Näschen über die geöffnete Flasche. Wie erwartet ist das Aroma fruchtig, allerdings nicht ganz so fruchtig-süß, wie ich mir vorgestellt habe. Wacholder erkennt man bei diesem Gin kaum, dafür bringt der Geruch eine leicht würzige Note mit sich. Eine kleine Schärfe des 47%igen Destillats ist auch zu erkennen. Das ist zu erwarten, macht die Nosingnote aber leicht unangenehm. Ich bin gespannt, ob mich der Gin im Geschmack überzeugt, denn allein vom Geruch sehe ich den Gin eher in Cocktails.

Wie schmeckt der Bernstein Q Gin?

Ihr kennt die allerwichtigste Ginnatic-Tastingregel vermutlich längst so gut wie ich, aber ich wiederhole sie gerne noch einmal – getestet wird pur, ohne Eis und ohne chininhaltiges Tonic Water. Wie auch der Sanddorn Gold Gin ist auch der Bernstein Q Gin im ersten Moment im Geschmack eher wenig aromatisch. Also der Gin über meine Lippen lief erkannte ich zwar das Quittenaroma, im Mund selbst aber ist der gesamte Geschmack dann aber sehr zurück haltend. Erst nach einigen Momenten entfalten sich die leicht süßlichen Aromen leicht sie stammen hauptsächlich von der Quitte, aber auch vom Sanddorn. Im Abgang ist der Gin würzig und leider auch etwas scharf, was hier vermutlich eher vom Alkohol kommt. Wie bereits erwähnt würde ich den Gin eher nicht pur empfehlen sondern eher in einem Cocktail oder vielleicht auch Gin Tonic trinken.

Tastingzusammenfassung Bernstein Q Gin

Wie auch schon beim letzten Gin aus dem Hause More than just a Drink ist auch der Bernstein Q Gin im Geschmack sehr mild und wenig aromatisch. In der Nase erkennt man leichte Quittenaromen, zudem den Sanddorn, der Gin ist leicht fruchtig süß, doch auch das ein würziges, leicht scharfes Aroma zeigt sich. Das Bild, welches vom Gin entsteht spiegelt sich vor allem im Abgang wieder, leider schmeckt man hier auch etwas die Schärfe des Alkohols.

  • Alkoholgehalt: 47%
  • Milde Süße, perfekt für Gin Cocktails
  • Deutscher Gin mit Quitte und Sanddorn

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Bernstein Q Gin
Author Rating
41star1star1star1stargray

Ähnliche Artikel

5 Fakten über Gin

GinMaster

Testbericht Liquid Director – Gin Abo für Gin Genießer

GinMaster

Testbericht Iris Dry Gin

GinMaster

Hinterlasse ein Kommentar

4 × fünf =