Sloe Gin aus Aschheim

Bei uns in Bayern ist heute Feiertag, es hat richtig stark geschneit über Nacht, was will man mehr? Ok zugegeben kann solch ein schöner Wintertag nur von einem guten Sloe Gin bzw. Gin versüßt werden. Die Brennerei Ascaim kennt ihr ja mittlerweile aus den beiden vorangegangenen Tastings. Es gab einen New Western Dry Gin und einen Sloe Gin auf Quitten-Basis. Der heutige Gin, der Ascaim Sloe Gin basiert ganz klassisch auf Schlehen. 

Im Jahr 2019 gewann der Likör den 2. Preis im Wettbewerb “Das goldene Stamperl” und auch die vorangegangenen Tastings lassen uns mit mit Spannung auf dieses Tasting warten. Optisch ist die Flasche wieder ganz im Ascaim Stil, edel, schlicht und mit schimmernden Lettern auf der Flasche. Der Alkoholgehalt liegt, wie bei Sloe Gin üblich, bei 28%, der Preis für 500 ml liegt bei 24€.

Da der New Western Dry Gin Eschenblatt als Basis dient, sind auch die gleichen Botanicals vorhanden, unter anderem Eschenblatt, Orangenblüte, Kardamom und Süßholz, natürlich ist hier aber auch Schlehe dabei. 

Wie riecht der Sloe Gin?

Natürlich ist auch diese Flasche wieder mit einem schönen Glas Korken verschlossen, was wirklich immer toll aussieht. Aber egal wie hübsch der Verschluss auch ist, wir öffnen die Flasche trotzdem. Ein süßer, fruchtiger Duft schlägt uns entgegen. Die Schlehen zeigen ihr volles Aroma. Saugt man die Aromen aber bewusst in die Nase erkennt man, wie harmonisch ausgleichend das herb-würzige Aroma des Eschenblatt Gin die Süße abfängt. Die Kombination aus würzigen und süßen Aromen ist perfekt ausbalanciert und genau das gefällt uns sehr gut, so wirkt der Gin nicht klebrig süß sondern komplex und vielfältig.

Wie schmeckt der Sloe Gin?

Wir sind nun auf das Tasting gespannt. Wie üblich testen wir pur, um die Aromen bestmöglich erfassen zu können. Der erste Eindruck ist, klassisch Sloe Gin, fruchtig süß. Doch wie auch schon in der Nase erkennen wir erneut die herbe, würzige Note, die unter anderem von Eschenblättern, Kräutern, Wurzeln und dem Mönchspfeffer stammt. Eine schöne, ausgewogene Mischung, der Sloe Gin ist dadurch wirklich angenehm trinkbar und wirklich gelungen. 

Tasting Zusammenfassung Ascaim Edel Destillate Sloe Gin

Eschenblätter, Wurzeln und Kräuter treffen auf Schlehen! Der Sloe Gin aus dem Hause Ascaim überzeugt und durch seinen ausgewogenen Geschmack. Die Süße und Fruchtigkeit der Schlehen passt hervorragend mit dem würzigen New Western Dry Gin zusammen, wodurch das fertige Produkt sehr stimmig ist. 

  • Sloe Gin mit 28% Alkoholgehalt
  • Nicht zu süß durch den herb-würzigen Eschenblatt Gin
  • Mit Kräutern und Wurzeln
  • Sloe Gin aus Deutschland

Gin Streckbrief

Gin Name: Ascaim Sloe Gin

Gin Sorte: Sloe Gin

Gin Hersteller: ascaim - edle destillate, Destillerie Böltl GbR

Land: Deutschland

Farbe: Rot

Alkoholgehalt: 25,00%

Homepage: https://www.ascaim.com

Preis: 24,00 €

Hinweis:

Ginnatic ist seit dem Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Testbericht haben wir als Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen oder wir haben den Artikel selbst erworben. Etwaige Bewertungen werden von der kostenlosen Bereitstellung des Herstellers nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach persönlichem Ermessen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein