Home » Testbericht 5 continents Hamburg Dry Gin
Dry Gin Gin

Testbericht 5 continents Hamburg Dry Gin

5 continents Hamburg Dry Gin

In Deutschland gibt es mittlerweile so viele hochwertige Gin Sorten und auch Gin Hersteller. Grund genug um wieder einmal einen tollen Gin aus Hamburg zu verköstigen. Der 5 continents Hamburg Dry Gin kommt wieder aus dem nördlichsten Deutschland und verspricht mit dem Namen schon eine tolle Vielfalt an verschiedenen Botanicals.

Der 5 contienents kommt in einer Glasflasche mit einer dicken 5 auf der Frontseite. Neben der dicken 5 sind noch einige verschiedene Botanicals illustriert welche die Vielfalt des Gins definitiv nochmal unterstreichen sollen. Ansonsten ist die Ginflasche eher sehr schlicht gehalten und wird mit einem Drehverschluss wieder verschlossen.



Gin aus Hamburg

Der Gin hat bereits eine große Anzahl von verschiedenen Arwards für sich gewinnen können. Hierzu zählen Awards wir der New York International Spirits competition 2014: „Germany: Gin of the Year“ aber auch der Selection ProWein 2015 mit GOld. Neben diesen Awards würde ich noch ein Augenmerk auf den im Jahre 2016 verliehenen Awards Craft Spirits Festival Berlin Gold werfen.

Aber nun genug Arwards und Design – kommen wir nun zu dem wirklich wichtigen beim 5 continents Hamburg Dry Gin – dem Nosing und dem Tasting. Wenn man die Flasche öffnet merkt man einen milden eher leicht herben aber auch leicht Floralen Gin seine Duftnoten aus der Flasche verbreiten. Was man beim Nosing klar erkennen kann ist natürlich der Wacholder aber auch eine leichte Zitrusnote. Was ich glaub ich auch noch im Nosing erkennen konnte war die Pfeffernote – welche sich aber dezent im Hintergrund gehalten hat und nicht wirklich aktiv im Vordergrund stand.

5 Continents Hamburg Dry Gin (1 x 0.7 l)
  • Ideal zum Verschenken und selbst genießen
  • Gin

Wie schmeckt der 5 continents Hamburg Dry Gin?

Bei der Entscheidung mit dem richtigen Tonic Water hatte ich es ehrlich gesagt nicht wirklich leicht – ich wollte hier auf ein Tonic Water zurückgreifen welches wirklich den Eigengeschmack des Gins in den Vordergrund bringen sollte aber zugleich auch die herbe Note aus dem Gin nehmen sollte, damit der Genuss quasi optimal ist.

Ich entschied mich erstmal den Gin pur zu verkosten und muss sagen das er mich wirklich leicht beeindruckt hat. Ich dachte nach dem Nosing das er etwas spritiger wäre aber nach dem Tasting kann ich wirklich behaupten das kein starker Alkoholgeschmack als Note mitkam.

Die Entscheidung beim Tonic Water fiel dann auf das QYUZU Tonic Water weil dieses Tonic Water einfach einen sehr dezenten Geschmack hat aber dennoch hochwertig im Geschmack ist. Beim Tasting konnte mich der Gin gut überzeugen da er mild, floral aber mit einer tollen Wacholdernote.

Von mir gibt es für den 5 continents Hamburg Dry Gin eine klare Kaufempfehlung.

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic – aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier eine Kommentar

2 + 15 =

GinKarteDeutschland

Platz 12 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar