Home » Ginnatic Gin Charts 2017
Gin

Ginnatic Gin Charts 2017

Meine Gin Charts 2017

Ein sehr erfolgreiches Jahr für den Gin geht nun vorbei. Immer mehr Personen trinken Gin, immer mehr Gin-Hersteller stellen tolle Destillate her, immer mehr Botanicals werden ausprobiert und geben verschiedene Gin-Sorten ein ganz außergewöhnliches Aroma.

In diesen Gin Charts möchte ich einmal meine Highlights aus dem Jahr 2017 zusammenfassen und euch die Kaufentscheidung etwas erleichtern.

Über 200 Gin-Sorten habe ich im Jahr 2017 verköstigen können. Dabei habe ich wirklich eine Vielzahl von verschiedenen Botanicals und Aromen schmecken dürfen. Auch wenn man nun denkt der Kerl muss ja den ganzen Tag betrunken sein – aber nein ich bin nicht den ganzen Tag betrunken. Ich schaffe es immerhin noch relativ fehlerfrei meine Berichte und Gin-Blogbeiträge schreiben zu können.

Meine Gin Charts sollen euch eine Übersicht meiner Gin-Highlights aus dem Jahr 2017 geben. Ich gehe hier nicht nur auf klassische Gins ein sondern auch auf Gin-Sorten die ein außergewöhnliches Aroma an den Tag legen und somit einzigartig sind. Da ich nicht von allen 200 Gins erzählen kann habe ich die Gin Charts auf die Top 5 Gin begrenzt!

Gin Charts 2017: Platz 1

Von Hallers Gin

Mein persönliches Gin-Highlight im Jahr 2017 war wohl der Von Hallers Gin! Deshalb führt dieser Gin auch meine Gin Charts für das Jahr 2017 an. Ein sehr wohlschmeckender Gin mit einem tollen Aroma in Nase und Gaumen. Die Nuancen und Aromen der einzelnen Botanicals sind so gut abgestimmt, das der Gin sich einfach perfekt für einen guten Gin Tonic eignet.

Gin Charts 2017: Platz 2

Sorgin Small Batch Gin & Sauvignon

Ein weiteres Highlight in meinen Gin Charts ist wohl der Sorgin aus Frankreich. Diesen Gin hatte ich erst relativ spät in diesem Jahr testen können – aber er hat mich wirklich positiv überrascht. Bei diesem Gin bekommt man ein so außergewöhnliches Aroma das es sich um einen New Western Dry Gin handelt. Beim Sorgin wird kein Neutralalkohol als Basis für das Destillat gewählt sondern wird auf Sauvignon Wein aus Frankreich zurückgegriffen.

Gin Charts 2017: Platz 3

Nolet’s Dry Gin

Das erste mal konnte ich den Nolet’s Dry Gin vor einer Woche verköstigen. Jetzt wird man sich natürlich fragen wie es der Gin aus den Niederlanden so schnell in meine Gin Charts 2017 geschafft hat. Hier gibt es eine klare Antwort. Der Nolet’s Gin hat mich durch seine tollen Botanicals und dem damit verbunden Aroma überzeugen können. Türkische Rose, Pfirsich und Himbeere geben dem Gin sein außergewöhnliches Aroma und machen aus dem niederländischen Gin ein wahres Erlebnis.

Nolet`s Dry Gin Silver (1 x 0.7 l)
  • Die Basis von Nolet's Silver Gin sind ausgesuchte Botanicals, welche in kleinen Kupfer Pot Stills destilliert werden.
  • Herkunft: Niederlande.
  • Mit unverkennbaren Botanicals wie türkische Rose, Pfirsich und Himbeere.
  • Jede Charge wird von Nolet's Dry Gin Silver von einem Nolet-Familienmitglied persönlich verkostet und geprüft
  • Gin in seinem schönsten Gewand.

Gin Charts 2017: Platz 4

1517 Miner’s Gin

Der Miner’s Gin aus Bayern konnte in den Gin Charts den Platz 4 belegen. Ein Gin der mit einem sehr außergewöhnlichen Aroma punkten konnte. Da dieser Gin in einem Salzbergwerk gereift ist merkt man hier natürlich deutlich das „Salzaroma“. Dabei tue ich mich echt sehr schwer ein Salzaroma zu beschreiben! Hier müsst ihr euch selbst von diesem Gin überzeugen!

1517 Miner's Gin 42% Vol. (1x 0.5l)
  • Von Hand in den Kupferbrennkesseln der ältesten bayerischen Bergbrennerei aus feinem Wacholder und 21 Botanicals gebrannt,
  • Die Salzluft im 250 Millionen Jahre alten Salzstock eröffnet ein raffiniert-mildes Aromenspiel.
  • Pur verkostet entfalten sich die ausdruckstarken Aromen des Wacholders gepaart mit der Vielfalt der botanischen Zutaten, elegant erscheint der Koriander im Abgang.

Gin Charts 2017: Platz 5

Journeyman Distillery Bilberry Black Hearts Gin

Dieser Gin ist ein ganz außergewöhnlicher Tropfen! Der Gin kommt aus Amerika und reift noch einige Zeit in einem Eichenfass, das gibt dem Gin ein ganz außergewöhnliches Aroma. Rustikal, Harzig und männlich würde diesen Gin wahrscheinlich am besten beschreiben! Daher hat er definitiv einen Platz in meinen Gin Charts für das Jahr 2017 verdient!

Journeyman Bilberry Black Hearts Aged Gin (1 x 0.5 l)
  • Herkunft: USA
  • Diese Craft Distillery ist in Three Oaks Michigan beheimatet.
  • Innovativ werden flüssige Spezialitäten in kleinen Mengen produziert.
  • Dieser Gin wurde neuen amerikanischen Weißeichenfässern gelagert.
  • Dies ist ein Whisky-Trinkers Gin, wo sich Töne von Vanille und Eiche zusammentun mit den vorhandenen Obst- und Kiefernoten im Gin.

Fazit Gin Jahr 2017

Das Gin Jahr 2017 war ein sehr spannendes Jahr! Der Gin Markt wächst und wächst und immer mehr tolle Gins kommen auf dem Markt! Umso mehr freue ich mich das die Prognosen für den Gin-Trend weiterhin sehr positiv sind und der Gin-Markt bis in das Jahr 2022 nochmal um rund 60% wachsen wird (Absatz).

Daher wird es auch in den kommenden Jahr noch sehr viele kreative und einzigartige Neuerscheinungen auf dem Gin Markt geben, welche sich entweder in der großen Maße behaupten können oder nach kurzer Zeit wieder verschwinden werden! Aber meine Erfahrung zeigt mir – auch ein günstiger Gin mit ungewöhnlichen Botanicals kann positiv überraschen!

Ich wünsche einen guten Rutsch und freue mich auf das Jahr 2018

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Gin Charts
Author Rating
51star1star1star1star1star

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier ein Kommentar

3 × zwei =

Umfrage

Welche Gin Sorte magst du am liebsten?

Maximilian Mende
GinKarteDeutschland

Platz 12 (weltweit)

LikeBox

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar