Hallo liebe Ginnatics, wieder ist ein wenig Zeit vergangen. Mittlerweile wurde es schon kalt und der Winter zieht über Deutschland. Pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft haben wir nun, nach dem Ausscheiden unserer Mannschaft, passend zur kalten Jahreszeit, einen Tropfen, der durch die Fasslagerung pur vor dem wärmenden Kamin genauso gut passt, wie zum Thema Fußball.

Heute machen wir uns zum nächsten Fläschchen der Celebrity Gin Collection: Den Diego Amarodona Single Cask Gin. Wer sich eventuell erinnert: Anfang des Jahres haben wir bereits über drei der Single Cask Gins berichtet. 

Für alle anderen: Bei der Celebrity Gin Collection handelt es sich um einen Reserve Gin aus einem Single Cask, also aus einem einzigen Fass. Besser gesagt um fünf davon. Die Flaschen der einzelnen Sorten zeigen jeweils eine Limitierung zwischen 344 und 482 Stück. Für alle fünf der fassgelagerten Gins wurde ein Basis-Gin mit über 50 Botanicals verwendet. Unter anderem sorgen Kardamom, Koriandersamen, Angelikawurzel, Süßholz, Lavendel, Rosmarin, Bergamotte, Pomeranze, Himbeere, Kakaobohnen, Ingwer, Thymian und drei verschiedene Pfeffersorten für die Ausgangsbasis, bevor der Gin im Faß gelagert wird.

Hergestellt wurde diese Kollektion an Reserve Gins von den Abonauten, einem Start-Up aus der Nähe von München. Die Abonauten handeln mit Genuss-Boxen, rund um Gin, Whiskey, Käse, Champagner, Naturwein, Filterkaffee und Espresso, die man im Abo bestellt und monatlich den Gaumen erfreut.

Warum also den Diego Amarodona Single Cask Gin so spät? Ganz einfach: Fünf Gins einer Kollektion direkt hintereinander zu posten, würde unsere Ginnatics sicher langweilen. Zur Fußball-WM ist der Namensgeber passend und wir haben von langer Hand geplant, nun wirklich lange gewartet, das Wachs-Sigel zu brechen. Nun, wo Deutschland auch noch so sang- und klanglos gescheitert ist, lassen wir unserem Frust freien Lauf und trinken auf die alten Zeiten, als Götze 2014 uns zum Titel schoss. 

Der Namensgeber ist selbstverständlich Diego Maradona. Was heute Lionel Messi zaubert, tat einst Maradona. Der Weltfußballer mit der „Hand Gottes“, gilt in Argentinien als Nationalheld und wird bis über seinen Tod hinaus von seinen Fans in Argentinien gefeiert. Doch woher kommt der Name?

Der Diego Amarodona Single Cask Gin wurde ca. 7 Monate in einem 310-Liter-Fass der St.-Kilians-Distillers gelagert. Ursprünglich lagerte dort ein Lenotti Amarone, worauf ein rauchiger Whiskey von St. Kilian folgte. Die Noten der „Vorbelegung“ waren bereits bei den anderen Sorten der Celebrity Gin Collection ausschlaggebend für das Aroma des Gins. Limitiert auf 482 Flaschen, könnt Ihr den Diego Amarodona Single Cask Gin in der 500ml-Flasche, mit einem Alkoholgehalt von 43% übrigens auf https://abonauten.de/shop/celebrity-gin-collection/celebrity-gin-collection-diego-amarodona/ noch immer kaufen. Interessant ist: Der Preis ist deutlich günstiger. Als wir die Celebrity Gin-Collection bekommen haben, lag der Preis noch bei ca. 80€ für den Diego Amarodona Single Cask Gin. Heute kostet die Flasche 49,90€. 

Wie riecht der Diego Amarodona Single Cask Gin? 

Wir nehmen uns die Flasche und bewundern ein weiteres mal das Etikett, welches aus dem selben Feinpapier ist, wie die Umschläge der Oscar-Verleihung. Hergestellt wird dieses Papier nämlich in Gmund am Tegernsee, im wunderschönen Bayern. Wie immer ziert ein stilisiertes Porträt des Namensgebers die Flasche und seitlich sehen wir das Zitat: „es war der Gin Gottes.“ – eine klare Anspielung auf das umstrittene Handspiel von Maradona bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1986, mit dem er gegen England im Viertelfinale unrechtmäßig ein legendäres Tor erzielte. 

Wie auch alle weiteren Gins aus der Celebrity Gin Collection, ist auch der Diego Amarodona Single Cask Gin mit einem handgefertigten Wachssigel verschlossen. Das Sigel zu brechen, kann herausfordernd sein, denn schnell ist ein kleines Stückchen Wachs in der Flasche. Bei einer Weinflasche ist ja bekanntlich der Korken samt dem Wachs zu ziehen, doch befindet sich darunter ein Kunststoffkorken-Verschluss, den man ja noch braucht! 

Die Nase an der Flasche, erkennen wir im ersten Nosing ein rauchig-fruchtiges Aroma, das nicht stark an Gin erinnert. Eine Zitrus-Brise weht dennoch Richtung Nase. Wir schenken uns ein wenig in ein Glas ein und lassen es schwenken. Im Glas entwickelt sich, zu besagten Aromen, eine schöne, holzige Note.

Wie schmeckt der Diego Amarodona Single Cask Gin?

Wir nehmen einen ersten Schluck. Über Zunge und Gaumen schmeichelt eine geschmeidige Note aus holzig-süßem, rauchigen Geschmack, mit der Säure von Zitrone und sehr dezenter Wacholder-Note. Hintergründig, ganz „leise“, kommt eine traubig-fruchtige Note, Richtung bitter-süßem Abgang. Das „traubige“ kann man sich evtl. auch einbilden, doch legt das Holzfass, in dem bereits ein Amarone lagerte, zumindest die Vermutung nahe. 

Tasting-Zusammenfassung Diego Amarodona Single Cask Gin

Sicherlich ist der Diego Amarodona Single Cask Gin nicht unbedingt ein Gin für jeden. Wer fassgelagerte Gins mit einer Story mag, die sich auch Gästen immer super erzählen lässt, ist dennoch gut beraten. Verglichen mit den anderen Fasslagerungen der Celebrity Gin Collection (4/5), die wir probiert haben, war diese nun die, die am wenigsten an Gin erinnert. Dennoch ist dieser Gin ein wahnsinnig hochwertiges Destillat, dass wir als wertvoll einstufen würden!

  • Eichenfass-gelagerter Single Cask Gin
  • Limitiert auf 482 Flaschen
  • Etikett aus dem selben Papier, wie die Kuverts der Oscar-Verleihung
  • Hommage an Diego Maradona
  • Holzig-Süß, mit rauchigem Zitrus-Aroma
  • 43% Alkoholgehalt
  • 0,5l Flascheninhalt

Gin Streckbrief

Gin Name: Diego Amarodona Gin

Gin Sorte: Reserve Gin

Gin Hersteller: Abonauten GmbH

Land: Deutschland

Farbe: Braun

Alkoholgehalt: 43,00%

Homepage: https://abonauten.de/

Preis: 49,90 Euro

Hinweis:

Ginnatic ist seit dem Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Testbericht haben wir als Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen oder wir haben den Artikel selbst erworben. Etwaige Bewertungen werden von der kostenlosen Bereitstellung des Herstellers nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach persönlichem Ermessen.

*Allgemeine Hinweis zu Links: Einige Links die auf dieser Seite verwendet werden sind Affiliate Links, wenn ihr darüber einen Kauf bei einem meiner Partner tätigt, bekomme ich eine kleine Provision die mir hilft den Blog weiter zu betreiben.

Ginnatic London Dry Gin
Vorheriger ArtikelWajos Gin-Adventskalender

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein