Gin

Alkoholfreier Gin? Testbericht Siegfried Wonderleaf

Alkoholfreier Gin? Siegfried Wonderleaf!

Vor einigen Jahren ging einmal die Pressemeldung herum das es nun den ersten Alkoholfreien Gin auf dem Markt gibt – in Italien soll er das Licht der Welt erblickt haben hieß es damals. Zugegeben es handelte sich um einen Aprilscherz der im Jahre 2016 durch die Gin-Medien ging. Nun schreiben wir das Jahr 2018 und wer kommt nun wirklich mit einem Alkoholfreien Gin ums Eck? Ja Siegfried Gin – hat einen Alkoholfreien Gin auf dem Markt gebracht. Der Name ist Siegfried Wonderleaf.

Wichtig: Der Testbericht ist weicht von den bekannten Gin-Testberichte ab – da man hier einfach andere Informationen kommunizieren muss.!

Natürlich werden jetzt die Leser meines Blogs aufschrecken die bereits die Fake Gin Kampagne und auch noch die ganzen anderen multimedialen Aufrufe gegen Innovation im Spirituosen Bereich – besonders im Gin Bereich gefeiert haben. Und ich packe den Siegfried Wonderleaf Gin echt in die Gin Kategorie. Ich möchte hier nochmal betonen – mir ist durchaus bewusst das ein Gin einen gewissen Alkoholgehalt und andere Richtlinien beachten muss um ein klassischer Gin zu sein – aber Geschmack ist nicht statisch – unser Geschmack und unsere Lebensmittel entwickeln sich weiter – daher gebe ich auch dem Siegfried Wonderleaf eine faire Chance in meinen „Gin“ Testbericht.

Wenn man sich auf der Seite von Siegfried über den Gin informiert wird einem klar das es kein klassischer Gin ist – das wird selbst von den Herstellern ganz klar kommuniziert! 18 verschiedene Botanicals sind in diesem Getränk verarbeitet, er ist Vegan hat sehr wenig Kalorien auf 100 ml (um genau zu sein 2 kcal) und ist sogar zuckerfrei! Klingt doch irgendwie ganz gesund oder?

Das Design erinnert an Siegfried Gin – man erkennt das er definitiv aus dem gleichen Haus stammt – die Flaschen sind ähnlich nur Etikett und Aufschrift bzw. Farbe unterscheiden sich sehr deutlich. Für den Alkoholfreien Gin muss man 18.90 Euro für einen halben Liter entrichten. Zu kaufen gibt es den Gin bei Siegfried direkt oder auch über Amazon. Bei Amazon spart man sich die Versandkosten muss aber dafür einige Euro mehr zahlen.

Wonderleaf (1 x 0,5l) - Alkoholfrei - von den Machern des weltweit prämierten Siegfried Gin
  • Alkoholfreie Alternative zu Siegfried Rheinland Dry Gin. Die Basis für alkoholfreie Cocktails und Longdrinks
  • Perfect Serve: Wonderleaf & Tonic ("alkoholfreier G & Tonic) mit Tonic Water und einem angeklopften Rosmarinzweig
  • Hinweis: Schmeckt nicht 1:1 wie Gin, denn den Geschmack von Alkohol kann man nicht imitieren und sollte das auch gar nicht erst versuchen Das Getränk ist ohne Alkohol.
  • Wonderleaf besticht durch rein natürliche Botanicals = Wonderleaf ist vegan, zuckerfrei , vegetarisch und alkoholfrei, made in Germany
  • Wonderleaf bietet die einmalige Möglichkeit, geschmackvolle alkoholfreie Cocktails zu kreieren - eine echte Alternative wie alkoholfreier Wein, alkoholfreies Bier und alkoholfreier Sekt

Aus was besteht der Alkoholfreie Gin?

Beim Siegfried Wonderleaf Alkoholfreien Gin werden verschiedene Botanicals für ein alkoholfreies Getränk innerhalb eines Destillation-Verfahren extrahiert – diese Extraktion gibt dem Alkoholfreien Gin sein Aroma. Leider geben die Macher des Getränks nicht weitere Informationen zum Herstellungsprozess preis, irgendwie ja auch verständlich.

Wie riecht der Alkoholfreie Gin?

Natürlich möchte ich den Siegfried Wonderleaf auch nicht am Nosing vorbeikommen lassen. Verschlossen ist die Flasche mit einem Holz & Plastikverschluss. Das Design ist stimmig und die Verpackung wirkt sehr wertig. Als ich die Flasche öffne merkt man schon das Aroma des Getränks. Es wirkt wie ein Gewürz Wasser oder eine Gewürz Limonade erinnert in der Nase aber auch irgendwie an Gin. Am deutlichsten spürt man finde ich ein leichtes Zimt Aroma das in der Nase sehr angenehm wirkt. Es fehlt natürlich das klassische Alkohol-Aroma das bei allen Spirituosen die Aromen verstärkt, aber nach dem Nosing kann ich mir den Siegfried Wonderleaf sehr gut als alkoholfreie Lösung für ein Gin Cocktail vorstellen.

Wie schmeckt Siegfried Wonderleaf?

Kommen wir nun zum wichtigsten Teil des Siegfried Wonderleaf Tastings. Einen Alkoholfreien Gin teste ich auch nicht alle Tage – daher bin ich nun wirklich gespannt was das Getränk zu bieten hat. Natürlich verkoste ich den Wonderleaf auch wieder nur pur ohne Eis und Tonic! Als ich Siegfrieds neustes Produkt auf der Zunge habe bin ich irgendwie sehr erstaunt von der Komplexität dieses Kräuter Wassers. Es schmeckt Grün, Herb und auch irgendwie sehr Frisch – Wacholder kommt gut zur Geltung und auch etwas nussiges ist in diesem Getränk gefangen. Den Siegfried Wonderleaf würde ich als Gewürz Wasser zusammenfassen. Es ist definitiv ein Getränk das ich mir als alkoholfreie Alternative gut vorstellen kann.

Tastingzusammenfassung Siegfried Wonderleaf

Ich freue mich das ich den Siegfried Wonderleaf testen konnte – und ich denke – das der Geschmack eine gute Alternative für Gin-Trinker ist die vielleicht auf ein Siegfried Wonderleaf Tonic auch beim Autofahren nicht verzichten wollen. Der Geschmack kommt nicht direkt an einen klassischen Gin heran – aber als Mixgetränk ist der Alkoholfreie Gin sehr gut einsetzbar. Er gibt den Cocktails die würzigen Aromen die oft bei alkoholfreien Cocktails fehlen.

  • Alkoholfreier Gin
  • 18,90 Euro für 500 ml
  • kein klassischer Gin eher als Zutat für alkoholfreie Mixgetränke gedacht
  • 0% Alkohol, zuckerfrei und vegan

Tasting
Review Date
Reviewed Item
Siegfried Wonderleaf
Author Rating
51star1star1star1star1star

Ähnliche Artikel

Testbericht Tanqueray Rangpur Lime Distilled Gin

GinMaster

Testbericht Whobertus Dry Gin

GinMaster

Testbericht Ungava Canadian Premium Gin

GinMaster

2 Kommentar

Emerald von Roell 14. Oktober 2018 at 22:37

Selbst nach mehrmaligem Verkosten würden wir weniger von Zimt als vorherrschender Geschmacksnote sprechen wollen, sondern eindeutig eher von Nelke, die grade bei Longdrinkkonstellation, also 4 – 6 cl kalt in 0,16 L herbem Allerweltstonic dominant bleibt, im Abgang mit leichten Zitrusnoten.

Antworten
TV 9. Dezember 2018 at 1:05

Also, 2016, das war kein Aprilscherz sondern Seedlip!
Zimt erkenne ich so gar nicht, dafür leider eine deutliche Gewürznelke.

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

1 + 14 =