Gin Gewürze

Süßholz als Gin Tonic Gewürz

Ich und mein Holz

Heute möchte ich ein weiteres tolles Botanical oder Gewürz für euren Gin Tonic vorstellen. Das Süßholz und nein ich bin kein Süßholzraspler sondern einfach nur ein Gin Tonic Genießer der auch einmal unterschiedliche Variationen an Botanicals in seinem Gin Tonic ausprobiert.

Was ist Süßholz?

Zugegeben musste ich auch erst einmal einige Zeit das Internet durchforsten bis ich euch hier eine kompetente Antwort geben kann. Süßholz oder auch Glycyrrhiza glabra ist ein Material aus dem neben einen tollen Geschmack für einen Gin auch noch der Rohstoff für Lakritze gewonnen wird. Nun wird der eine oder andere Leser wahrscheinlich schnell sagen das Lakritze nicht in einen Gin Tonic gehört. Da gebe ich euch auch zu 100% recht.

Süßholz ist eine mehrjährige und krautige Pflanze die im Schnitt eine Wuchshöhe von 50 bis zu 100 cm erreicht. Die Pflanze kommt rund um die Adria vor, aber auch in Asien ist sie beheimatet.

Die Besonderheit dieser Pflanze ist wahrscheinlich die enorme Süßkraft. 50 mal süßer als Normaler Rohrzucker ist schon wirklich eine Hausnummer. Die Pflanze schmeckt nicht nur sehr süß sondern hat auch antibakterielle und antimykotische Wirkung.

Wie schmeckt das Süßholz? Warum passt es in einen Gin Tonic?

Diese Frage ist natürlich der wesentliche Bestandteil des Artikels über Süßholz als Botanical oder besser Süßholz als Gewürz für einen Gin Tonic.

Das Süßholz schmeckt sehr süß – bedeutet wenn man auf dieses Gin Tonic Gewürz zurückgreift, dass der Gin Tonic auch einen leicht süßlichen Geschmack annimmt. Daher eignet sich dieses Gewürz sehr für Trinker die nicht so auf die Bitter-Note im Gin Tonic stehen.

[content-egg module=Amazon template=grid]

Ähnliche Artikel

Rosen Blüten als Gin Tonic Gewürz

GinMaster

Rosmarin als Gin Tonic Gewürz

GinMaster

Kümmel als Gin Tonic Gewürz

GinMaster

1 Kommentar

Udo 4. März 2019 at 9:14

Hallo, ich vermisse bei deinen Beiträgen zu Botanicals dass wie nutze ich es?
Bei dem Süßholz z.B listest du auf, dass es in Stangen oder auch zerkleinert gibt, Nur mal wieder nicht lege ich eine Stange ins Glas dazu oder werfe ich das zerkleinerte dazu. Oder Shake ich vielleicht das zerkleinerte mit Eis und Gin für eine gewisse Zeit und seihe es dann nur ab?
Bei so vielen kleineren Botanicels wäre das eine große Hilfe. Wer will schon kleines krümeliges beim trinken im Mund haben.

Viel Grüße Udo

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

dreizehn − 1 =