Gin Cocktails - Rezepte und Ideen

Tom Collins – Gin Cocktail

Heute dürfen wir euch den Gin Cocktail Tom Collins vorstellen. Dieser Cocktail hat seine Wurzeln in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts und stammt aus den Vereinigen Staaten von Amerika. Hierbei gab es in den 50iger Jahren in den USA einen regelrechten Boom um diesen Gin Cocktail.

Der Cocktail besteht aus einer Mischung aus einem Sour Cocktail und einen Fizz. Er gehört damit nicht wirklich zu den Cocktails sondern eher zu den klassischen Longdrinks. Die Bestandteile Gin, Zitronensaft, Zuckersirup und Sodawasser geben den Gin die Möglichkeit seinen Geschmack optimal zu entfalten.

Für diesen Gin Cocktail kann ich wirklich nur wärmstens einen floralen Gin empfehlen welcher als Bestandteil Orange, Zitrone oder Limette haben sollte. Mit solch einem Gin ist es optimal einen Tom Collins Longdrink zuzubereiten und zu genießen. Der Cocktail eignet sich natürlich hervorragend für die Sommermonate und sollte am besten mit einer großen Portion Eis serviert werden.

Rezept:
5 cl Gin
3 cl Zitronensaft (frische Zitronen)
2 cl Zuckersirup
das Glas mit Soda auffüllen und mit Eis genießen!

tom collins

Ähnliche Artikel

Frozemary – Gin Cocktail

GinMaster

Gin & Juice – Gin Cocktail

GinMaster

Gin Tonic – Gin Cocktail

GinMaster

3 Kommentar

Rolf Brands 29. Juni 2017 at 2:56

Schon wieder Unfug – für die Collins wurde extra ein Glas entwickelt. Der Tom Collins geht in ein großes Collins Glas mit 10 bis 16 fl oz = 280 bis ca.450 ml Inhalt, das Rezept bei einem 13 fl oz Glas ist:
3 fluid ounces Gin (85 ml, ein fl oz wird Pony genannt und hat 28,413 ml), dazu der Saft einer ganzen Zitrone (gewöhnlicherweise 1 fl oz) 1/3 fl oz Zuckersirup – das ganze gibt man in der Reihenfolge in das besagte Collins Glas, rührt alles um und füllt es mit Soda auf. Garnierung…Scheibe Zitrone, Orange oder Maraschino Kirsche, oder auch alles drei, gibt es keine Regel für.
Es gibt viele Collins – aber der eigentliche Unterschied zwischen ihnen liegt nur in der Spirituose – John Collins ist mit Bourbon, Pedro Collins mit Rum, Pierre Collins mit Cognac, Joe Collins mit Wodka…

Antworten
Gin-Liebhaber 25. Juli 2017 at 23:33

Schöner Artikel, aber der Collins stammt aus England – etwa um 1830. Sehr lecker ist er z.B. mit dem Botanist oder Tanqueray Rangpur Lime 🙂

Antworten
ᐅ Die passenden Gläser für deinen Gin-Cocktail - Ginnatic - dein Gin Blog 10. September 2017 at 14:29

[…] bis heute als grundlegendes Gesetz von Cocktails. Bekannte Gin-Longdrinks sind unter anderem der Collins, Gin Tonic und Long Island Iced Tea mit […]

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

8 − 1 =