Gin Cocktails - Rezepte und Ideen

Dry Martini – Gin Cocktail

Der Klassiker mit Stil – Dry Martini

Der Dry Martini – ein Drink der nicht nur durch James Bond seine Daseinsberechtigung hat. Dieser Drink gibt die Möglichkeit einen guten Gin noch lebendiger wirken zu lassen und verschiedene Botanicals aus dem Gin herauszuheben. Der Dry Martini ist ein Drink mit Stil, ein Drink für die Reichen und Schönen, ein Drink der hauptsächlich bei sehr gut betuchten Personen seine Heimat gefunden hat.

Serviert wird der Dry Martini am besten mit einer Olive und einer Zitronenzeste. Diese Kombination unterstützt die Aromen vom gewählten Gin und dem trockenen Vermouth. Ich sehe den Dry Martini als besten Cocktail an um die einzelnen Aromen eines guten Gins weiter hervorzuheben.



Ich empfehle bei der Zubereitung des Dry Martinis einen hochwertigen Gin zu verwenden. Der Gin ist der wichtigste Aroma-Geber in diesem Drink und somit sollte man hier also nicht an der Komplexität des Gins sparen. Umso besser und feiner der Gin abgestimmt ist, desto besser wird auch der Dry Martini sein Aroma entfalten.

Rezept für einen Dry Martini

Das Rezept für einen Dry Martini ist denkbar einfach. Hier sind im wesentlichen nur 2 verschieden Spritiuosen notwendig um diesen Drink das Leben einzuhauen. Hierzu gehen der Gin und der Vermouth. Beim Vermouth gibt es sehr viele unterschiedliche Produkte auf dem Markt. Es gibt bereits Produkte die bei einem Preis von 10 Euro angefangen aber auch welche die bei 40 Euro enden. Da es sich um einen wichtigen Bestandteil des Drinks handelt sollte man hier an der Qualität nicht sparen.

Carpano Antica Formula Vermouth (1 x 1 l)
  • Carpano Antica Formula Vermouth ist ein nach Originalrezeptur gefertigter roter Wermut mit intensiven Noten von Gewürzen und Tönen von Wein
  • Erster Wermut der Geschichte
  • Entwickelt 1786 von Antonio Benedetto Carpano in Turin. Das Originaletikett wird noch heute verwendet
  • Hergestellt in limitierten Mengen und abgefüllt in wertvollen Flaschen aus handgeblasenem Glas
  • Ob pur auf Eis oder in Cocktailklassikern, Carpano Antica Formula Vermouth ist absolut erste Wahl

Rezept:
5 cl Gin
1 cl Vermouth
1 Olive
1 Zitronenzeste

Diese Zutaten in einem Shaker gut Shaken und ohne Eis in das Martiniglas füllen. Anschließend die Zitronenzeste und Olive hinzugeben und diesen stilvollen Drink in aller Ruhe genießen.

In Clubs findet der Drink eher nicht sein Zielpublikum. Sehr oft findet man den Dry Martini ins Bars und Restaurants für das Publikum mit dem großen Geldbeutel.

Ähnliche Artikel

Red Butterfly – Gin Cocktail

GinMaster

Negroni – Gin Cocktail

GinMaster

Clover Club – Gin Cocktail

GinMaster

3 Kommentar

Oliven für deinen Gin Tonic - Ginnatic 7. November 2016 at 14:03

[…] man an Oliven im Drink oder im Getränk denkt – fällt den meisten wahrscheinlich erstmal der Martini ein. Aber Oliven passen nicht nur in den Martini sondern auch in einen guten Gin […]

Antworten
ᐅ Martinez – Gin Cocktail | Ginnatic - dein Gin Blog 30. Oktober 2018 at 13:56

[…] Als Wermut und trockener Gin moderner wurden, entwickelte sich aus dem Martinez der heutige Martini. Kenner merken sofort: Das ist ein Martinez, KEIN […]

Antworten
ᐅ Testbericht St. George Botanivore Gin | Ginnatic - dein Gin Blog 22. September 2019 at 10:31

[…] Der Botanivore Gin aus den USA ist sehr komplex und zugleich fein aufeinander abgestimmt. Die 19 verwendeten Botanicals harmonisieren, wodurch keines zu dominant hervorsticht. Der Gin ist im Geschmack eher herb und sehr würzig, zugleich schwingen aber auch florale und zitronige Nuancen mit. Eher trocken aber eine gelungene Mischung, beispielsweise für einen Martini. […]

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

4 − vier =