Start Gin Sorten Compound Gin

Compound Gin

Compound Gin

Beim Compound Gin handelt es sich, ebenso wie beim Destilled Gin, um ein Herstellungsverfahren und nicht um einen bestimmten Gin Typ. Wird Destilled Gin aufwendig mit verschiedenen Botanicals destilliert, teilweise sogar in mehreren Schritten, ist die Herstellung von Compound Gin schon wesentlich einfacher.

Man verwendet hier das Mazerationsverfahren. Die verschiedenen Botanicals werden dabei direkt in den reinen Alkohol gelegt. Teilweise werden sie zuvor zerkleinert oder etwas gepresst, allerdings ist dies kein muss. Der Reinalkohol spaltet dann die Zellwände der Botanicals, und nimmt dadurch die eingeschlossenen Aromen auf.

Nach diesem Verfahren ist der Compound Gin auch schon fertig und wird nicht, wie Destilled Gin, ein weiteres Mal bearbeitet oder destilliert. Die Herstellungsmethode ist also ganz leicht und kann auch von Laien durchgeführt werden.

Vielleicht ist das mitunter ein Grund, warum Compound Gin als die unspektakulärste Gin-Sorte gilt. Dadurch, dass die Spirituose nicht gebrannt wird, hat sie eine eher trübe, oft gelblich-bräunliche Farbe. Nach dem mazerieren ist es wichtig, den Gin gut zu filtern. Sollten Gewürz- oder Botanicalreste im Alkohol zurück bleiben, kann dies dazu führen, dass der Gin seinen Geschmack während er gelagert wird ändert. Dies liegt daran, dass der Alkohol weiterhin die Zellwände der Botanicals spaltet und dadurch immer mehr Aromen aufgenommen werden.

Da sich der Geschmack oft ändert, wird Compound Gin kaum in Läden verkauft, da es fast unmöglich ist, den selben Geschmack zu wahren. Dieses Herstellungsverfahren ist vor allem bei jenen beliebt, die selbst versuchen wollen, Gin herzustellen. Bei kleineren Mengen kann das Experimentieren durchaus spannend sein, und es gibt diverse Gin-Starter-Kits, um sich in der Herstellung zu versuchen.

Informationen zum Compound Gin

  • Herstellung des Compound Gin durch Mazeration
  • Botanicals werden in Alkohol eingelegt
  • einfache Herstellung, keine nachträgliche Destillation
  • meist trüb und unschöne Farbe
  • Kleine Teilchen der Botanicals bleiben im Compound Gin zurück
  • Veränderung des Geschmacks bei längerer Lagerung
Eine Flasche des ELG Gin No. 1

Testbericht ELG Gin No. 0

2
Der Gin aus genau 3 Botanicals - ELG Gin No. 0 Heute möchte ich einen Dänischen Gin testen, genauer gesagt aus der Stone Grange Brennerei....

Instagram

Neusten Beiträge

Testbericht Foxdenton Gin Liqueur Rhubarb

0
Ein Gin Likör aus England Der Lockdown kommt und wir hoffen das ihr euch mit guten Drinks eingedeckt habt...

Wir verwenden Cookies. Einige davon sind technisch notwendig, andere helfen uns, unser Angebot zu verbessern und Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Zu unseren Datenschutzbestimmungen. Folgende Cookies akzeptieren Sie mit einem Klick auf Alle akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie in den Privatsphäre-Einstellungen, dort können Sie Ihre Auswahl auch jederzeit ändern. Rufen Sie dazu einfach die Seite mit der Datenschutzerklärung auf.

Cookie Einstellungen

Hier haben Sie die Möglichkeit individuelle Cookie Einstellungen vorzunehmen.

FunctionalFunktionale Cookies ermöglichen es einer Webseite, bereits getätigte Angaben (wie zum Beispiel Benutzernamen, Sprachauswahl oder der Ort, an dem Sie sich befinden) zu speichern und dem Nutzer verbesserte, persönlichere Funktionen anzubieten.

AnalyticalUnsere Website verwendet analytische Cookies, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Social MediaUnsere Website platziert Social-Media-Cookies, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und FaceBook anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

WerbungUnsere Website platziert Werbe-Cookies, um Ihnen auf der Grundlage Ihrer Interessen Werbung von Drittanbietern anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

AndereAlle anderen Cookies