Home » Interview Momentum German Dry Gin
Gin Interviews

Interview Momentum German Dry Gin

Heute dürfen wir euch Momentum German Dry Gin vorstellen. Das Unternehmen welches den Gin produziert ist in der bayerischen Landeshauptstadt München ansässig und produziert den Gin an der Mosel. Der Momentum German Dry Gin und hat eine ganz besondere Note welche ich persönlich noch nie so auf dem Ginmarkt erleben durfte.

In meinen Augen ist der Momentum Dry Gin etwas Besonderes und für Gin-Kenner und -Genießer ein wahres Muss in ihrer Gin Sammlung.
Wollt ihr noch mehr über Momentum Dry Gin erfahren könnt ihr gerne die Seite von Momentum German Dry Gin besuchen.

Ginnatic: Wie entstand die Idee einen Momentum ins Leben zu rufen?

Momentum Dry Gin: Diese Idee stammt noch aus meiner Zeit als Vertriebsleiter in der Getränkeindustrie. Dort war ich u.a. beim Marktführer tätig und hatte einmal die Aufgabe eine internationale Einschätzung zu „Gin“ zu schreiben. Da wir in diesem Konzern großartige Marken hatten, davon aber nur wenige auf dem deutschen Markt, hat mich die Idee nicht mehr losgelassen, dass man mit Gin vor – allem im Premium Segment – auf ein großes Potential in der Gastrowelt stoßen könnte. Damals waren meist nur 3 Sorten in den Bars zu finden.

Ginnatic: Die letzten Jahre kamen auch tatsächlich einige hervorragende Produkte neu auf den Markt.

Momentum Dry Gin: Mir fehlte allerdings ein Gin mit Basilikum als einer der Hauptbotanicals und dennoch mit einer klassischen Wacholdernote. Diese finde ich bei Gin, nach wie vor für sehr wichtig und unverzichtbar. 2013 hatte ich dann Beverage Concierge GmbH & Co KG gegründet und begonnen, diesen Traum umzusetzen.

Ginnatic: In welchen Jahr wurde der erste Momentum destilliert?

Momentum Dry Gin: 2014

Kräuterbrennerei

Ginnatic: Was ist das Geheimnis von Momentum Gin?

Momentum Dry Gin: So viel „Geheimnis“ machen wir gar nicht daraus. Es sind 10 Botanicals enthalten und diese sind alle auf Latein auf der Flasche aufgegliedert.

Die Besonderheit liegt aber in der Mazeration. Hier muss man bei Basilikum vor allem mit dem Hitzegrad sehr vorsichtig umgehen.
Denn sonst kommen ungewollte Bitternoten in das Produkt.

Wir müssen also die Mazeration auch mal ruhen lassen und mit Hitzeerhöhung und Hitzereduzierung sehr vorsichtig spielen.

Dies erklärt auch, dass Momentum German Dry Gin eine leicht grün-goldene Farbe in das finale Destillat bekommt.

Da wir natürlich nicht filtern, finden sich alle ätherischen Öle im Gin. Darum empfehle ich unbedingt, Momentum German Dry Gin erst einmal auch pur in einem Noising Glas zu verkosten.
So zeigt sich immer am besten was eine Spirituose allein kann.

Ginnatic: Welches Tonic Water könnt ihr in Verbindung mit eurem Gin empfehlen? Gibt es hier ein spezielles oder sind hier alle Tonic Water bestens geeignet?

Momentum Dry Gin: Das ist wirklich Geschmackssache. Der eine mag einen klassischen Tonic mit schönen Bitternoten, der andere mag eher die mediter-ranen Noten.
Ich finde beides funktioniert wunderbar. Aber was ich wirklich besonders empfehle: 2-3 Blätter Basilikum – kurz anklopfen um auch hier die ätherischen Öle zu öffnen – und als Zutat in den Momentum German Dry Gin & Tonic legen.

Ginnatic: Gibt es einen Gin Cocktail mit dem Momentum besonders gut harmoniert?

Momentum Dry Gin: Ich persönlich finde ihn besonders harmonisch im Gin Basil Smash.

momentum

Ginnatic: Gibt es ein Gewürz, Obst oder Gemüse welches optimal in einen Gin Tonic mit Momentum harmoniert?

Momentum Dry Gin: Basilikum ist einfach „the perfect match“.

Ginnatic: Wie trinkt Ihr euren Gin?

Momentum Dry Gin: Zuerst bei Raumtemperatur pur im Noising Glas.

Dann gehen wir zu den bereits beschriebenen Momentum German Dry Gin Tonic über. Hier gerne große Eiswürfel in einem Longdrink Glas mit dicken Glaswänden. Das Auge „trinkt“ mit.
Das Basilikum darf nicht fehlen.

Ginnatic: Was unterscheidet euch von anderen Gin-Sorten auf dem Markt?

Momentum Dry Gin: Das Aroma des langstieligen und sehr aromatischen Tulsi Basilikum. Das gilt im übrigen in Indien als heilig – und deshalb erweisen wir diesem Tulsi Basilikum auch die Wertschätzung um es auf unserer Flasche mit dem Zusatz „Holy Basil“ zu erwähnen.

Ginnatic: Was wollt ihr den Lesern meines Blogs noch mit auf dem Weg geben?

Momentum Dry Gin: Das wir uns über jeden Gin Freund freuen. Das Segment Gin hat eine enorme Wertschätzung, dank toller Marken bekommen.
Gin war natürlich schon öfter im Trend. Doch es ist nun auch mit den großen Auswahl an Tonics eine wahre Trinkkultur daraus geworden.
Eine wirkliche Genusskultur, die mit dem nötigen Maß – eine Bereicherung sein kann.
Wir freuen uns natürlich besonders über jeden weiteren Momentum German Dry Gin Freund.
Vielen Dank auch an den tollen Blog.

Ginnatic: Danke Momentum Dry Gin! In Kürze wird ebenfalls ein Testbericht zu Momentum Dry Gin veröffentlicht. Ich habe Ihn bereits pur probiert und kann euch sagen das es ein neues Geschmackserlebnis ist.
momentum gin

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier eine Kommentar

acht + 7 =