Home » Interview Hoos London Dry Gin
Gin Interviews

Interview Hoos London Dry Gin

Heute dürfen wir euch einen Gin aus Karlsruhe vorstellen. Den Hoos London Dry Gin.
Heiko Hoos der Macher des Gins hat uns einige Fragen beantwortet. Freut euch auf das Interview mit Hoos London Dry Gin! Ein echter deutscher Gin der nur in limitierten Mengen zu bekommen ist!

hoos gin

Ginnatic: Wie entstand die Idee den Hoos London Gin zu erschaffen?
Hoos Gin: Die Idee entstand an der bBar, als der Barman fragte wie denn ein eigener Gin schmecken sollte. Da es in der Familie eine Brennerei gibt, war es naheliegend das einfach mal auszuprobieren. Also machte ich mich dran alles über Botanicals und Destillation in Erfahrung zu bringen und ein versuch zu starten. Der erste Brand funktionierte auf Anhieb und ich war begeistert. Bis dahin war alles erstmal nur aus Spaß. Nach ersten Verkostung mit Freunden und positivem Feedback, entschloss ich es zu wagen ihn kommerziell anzubieten.

Ginnatic: In welchen Jahr wurde der erste Hoos London Gin destilliert?
Hoos Gin: Die Idee entstand im Dezember 2013. Nach ausführlichen Recherchen zur Herstellung von Gin, wurde der erste Brand wurde im Januar 2014 destilliert. Wie schon erwähnt ist dieser hervoragend geglückt. Seitdem wird an dieser Rezeptur festgehalten und lediglich die Destillationsmethode präzisiert.

Ginnatic: Was ist das Geheimnis des Hoos London Gin ?
Hoos Gin: Der Ursprungsgedanke beim Hoos London Gin war es, einen handgemachten Gin nach der traditionellen London Gin Methode herzustellen, welcher sowohl trocken als auch aromatisch schmeckt und sein Charakter in einem Gin-Tonic präsent bleibt. Die Botanicals wurden so ausgewählt und aufeinander abgestimmt, dass sie zu einem Gesamtgeschmack beitragen, in dem weder das eine noch das andere vorwaltend sein sollte. Als gewisses Geheimnis könnte man die Kiefernknospe erwähnen, die diesen Gesamtgeschmack unterstreicht und ihm seinen kräftigen Charakter verleiht.

Ginnatic: Welches Tonic Water könnt ihr in Verbindung mit eurem Gin empfehlen? Gibt es hier ein spezielles oder sind hier alle Tonic Water bestens geeignet?
Hoos Gin: Der Hoos London Gin harmoniert eigentlich mit allen Tonics sehr gut, empfehlenswert ist allerdings ein klassisches Tonic zu verwenden.
Persönlich finde ich das Schweppes Dry sehr passend.

Ginnatic: Gibt es einen Gin Cocktail mit dem der Hoos London Gin besonders gut harmoniert?
Hoos Gin: Die kräftige Kräuternote ergänzt sich gut in einem Gin Basil Smash. Auch klassischen Cocktails wie Gimlet oder London Buck kann der Hoos London Gin eine neue Nuance geben. Eigentlich ist er auch hier universell einsetzbar, aber da ja jeder seine eigene Vorliebe oder Geschmack.

Ginnatic: Gibt es ein Gewürz, Obst oder Gemüse welches optimal in einen Gin Tonic mit dem Hoos London Gin harmoniert?
Hoos Gin: Persönlich mag ich keine Garnitur zum Hoos London Gin-Tonic, das verfälscht meistens nur den Charakter.
Wer gerne damit experimentieren möchte, dem empfehle ich einen Strauch frischen Majoran, der hebt die kräuterliche Note etwas hervor.

Ginnatic: Wie trinkt Ihr euren Gin?
Hoos Gin: Das ist meistens Situationsabhänig. Am Liebsten aber pur oder als Gin-Tonic.

Ginnatic: Was unterscheidet euch von anderen Gin-Sorten auf dem Markt?
Hoos Gin: Vielleicht das es ein echter Small Batch ist, es entstehen pro Brand nur ca. 120 0,5l Flaschen, jeder einzelner Brand wird separat gelagert, verdünnt und abgefüllt.
Es wird nichts geblendet oder vermischt, so kann es auch Unterschiede zwischen den einzelnen Batches geben, da je nach Jahreszeit auch die Qualität der Botanicals variiert.
Das macht es aber auch spannend und interessant.

Ginnatic: Was wollt ihr den Lesern meines Blogs noch mit auf dem Weg geben?
Hoos Gin: Am Besten den Hoos London Gin mal selbst probieren.

Ginnatic: Danke Heiko das du dir die Zeit genommen hast mir die Fragen zu beantworten!

Ihr wollt mehr über den Hoos London Dry Gin erfahren? Besucht die Seite des Hoos London Dry Gin

Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar hinzufügen

Hinterlasse hier eine Kommentar

zwei × zwei =