Home » Das beste Sommergetränk – Gin Tonic!
Gin Informationen

Das beste Sommergetränk – Gin Tonic!

Gin Tonic – das beste Sommergetränk?

Gin Tonic ist das neue In-Getränk schlechthin. Es erscheint zudem immer mehr so, als würde das Mix-Getränk sogar Wein und Bier langsam den Rang ablaufen, da es von Jung und Alt gleichermaßen vermehrt getrunken wird. Warum das so ist, wollen wir in dem heutigen Artikel klären.

An sich ist der Gin Tonic ein Mischgetränk aus dem leicht bitteren Tonic Water, frischem Gin, meist mit Eiswürfeln gekühlt und mit diversen Botanicals verfeinert. Gin Botanicals sind verschiedene Gewürze, die in das Getränk gegeben werden und dann ihre Aromen abgeben. Dies verändert natürlich je nach Zutat den Geschmack. Verwenden kann man hier nach Lust und Laune alles Mögliche, von Gurken bis Rosmarin, über Orangenschalen bis zu Rosenblüten kann man hier durchaus kreativ werden, erlaubt ist, was schmeckt. Diese Frische macht für viele den Gin Tonic zum perfekten Sommergetränk. Der frische Geruch, der durch die Gewürze und Zutaten, welche natürlich auch aus dem eigenen Garten sein können, in Kombination zu der herben Flüssigkeit entsteht, passt perfekt zu lauen Sommerabenden.



Auch die schier unmöglichen Kombinationsmöglichkeiten machen den Gin Tonic zu einem ganz besonderen Getränk. Sowohl allein als auch mit Freunden kann es spannend sein, verschiedene Mischungen zu probieren und mit den Botanicals zu experimentieren. Dadurch entstehen immer wieder neue Geschmackskombinationen, was natürlich für spannende Abende sorgt. Da das Tonic Water durch seinen Chiningehalt sehr bitter ist, ist auch der Gin Tonic meist nicht allzu süß. Dies schätzen viele, da gerade sehr süße, zuckerhaltige Getränke im Sommer den Durst nicht stillen sondern ihn zusätzlich noch verstärken. Gin Tonic ist, gerade wenn man ihn eiskalt trinkt, im Gegensatz dazu einfach nur herrlich erfrischend. Auch sind die Trinker des Mischgetränks immer wieder von der „Leichtigkeit“ des Getränkes begeistert. Viele sommerliche Cocktails wie Pina Colada oder Coconut Kiss sind sahnelastig (und sehr süß), weshalb es immer wieder Menschen gibt, die das Trinken solcher Cocktails bei warmen Temperaturen als unangenehm empfinden.

Unzählige Kombinationsmöglichkeiten

Unter all den möglichen Gin Tonic Kombinationsmöglichkeiten gibt es natürlich auch Rezepte, die als richtig „sommerlich“ gelten. Man kann hier beispielsweise mit dem Tonic Water experimentieren. Setzt man hier beispielsweise auf einen leichten Orangengeschmack oder nimmt einen eher fruchtigen Gin erzielt man einen besonders erfrischend, sommerlich leichten Effekt. Limetten, Zitronen, Minze und Gurken bringen Abkühlung und eine Erfrischung in den Gin Tonic. Auch Ginger Ale oder Sprite passt für viele gut zum Gin und erfrischt ebenfalls an warmen Sommerabenden.

Aber Gin ist nicht nur aufgrund seines Geschmacks so beliebt. Ursprünglich wollte man aus dem Wacholderdestillat ja eine Medizin herstellen, ebenso wurde das Tonic Water früher eingesetzt, um die Krankheit Malaria zu bekämpfen. Vor allem gegen kleine Stechmücken, die im Sommer viele plagen, soll der Gin Tonic helfen. Der bittere Geruch des Getränks ist für die Tiere unangenehm, sodass sie schnell das Weite suchen. Auch Zutaten wie Zitronen, welche als Botanicals verwendet wewrden, können helfen, Mücken zu verscheuchen – und dadurch werden Sommerabende gleich viel angenehmer und entspannter.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass sich Gin Tonic aus vielen verschiedene Gründen als perfektes Sommergetränk eignet. Nicht zu süß, herrlich erfrischend und schier unendliche viele Kombinationsmöglichkeiten machen das Getränk so beliebt. Zusammen mit verschieden, sommerlichen Snacks wie Antipasti, Oliven, Käse und Früchten kann man wunderbare, laue Sommerabende verbringen, sowohl gemeinsam mit Freunden, als natürlich auch allein.



Über den Autor

GinMaster

Aus Liebe zu einem guten Gin Tonic!
Ginnatic - aus einer Schnapsidee entstanden!

Kommentar

Hinterlasse hier eine Kommentar

5 × vier =